Digitalisierung & Unternehmensgründung (B. A.)

Kurzbeschreibung

Die Fakultät Betriebswirtschaft möchte mit dem Bachelorstudiengang Digitalisierung und Unternehmensgründung den Gründergeist der Studierenden wecken. Ziel des Studiums ist es, Studierende darin auszubilden, eigene Geschäftsideen und -modelle zu identifizieren, sie weiterzuentwickeln und die dafür notwendigen Dienstleistungen und Produkte in Form von Software oder Hardware zu erstellen. Zudem trägt der Studiengang durch die tiefgreifende Ausbildung im Bereich der Digitalisierung den stark gewachsenen Anforderungen in diesem Bereich Rechnung.

Thematische Schwerpunkte neben den grundlegenden betriebswirtschaftlichen Fächern sind unter anderem Daten und Algorithmen, Mobile und Web Applications, Data Science und Machine Learning. Einen weiteren Schwerpunkt des Studiengangs bildet der mit dem Preis der Lehre vom Staatsministerium ausgezeichnete Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“, in dessen Rahmen die Studierenden über 3 - 4 Semester eine eigene Geschäftsidee entwickeln und realisieren sollen.

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, sich nach dem Studium entweder eine eigene unternehmerische Existenz aufzubauen oder in bestehenden Unternehmen insbesondere im Bereich der Digitalisierung bzw. der Weiterentwicklung traditioneller Geschäftsmodelle zu unterstützen.

  • Regelstudienzeit: 7 Semester (davon ein praktisches Semester)
  • Akademischer Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform: Vollzeit                      
  • Erwerb von 210 ECTS-Punkten

Anforderungsprofil

Bewerber/-innen für den Studiengang Digitalisierung und Unternehmensgründung sollten Interesse am Aufbau oder der Weiterentwicklung eines eigenen Unternehmens bzw. an der Verwirklichung ihrer eigenen Geschäftsideen haben. Weiterhin ist die Bereitschaft erforderlich, sich vertieft in IT- und Programmierthemen einzuarbeiten. Vorkenntnisse sind jedoch nicht notwendig! Sie sollten verantwortungsbewusst handeln sowie engagiert und selbständig arbeiten können.

Zielstrebigkeit, logisches sowie analytisches Denkvermögen und solide Mathematikkenntnisse sind ebenso unverzichtbar wie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung zum Bachelorstudium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Schulabschluss.

Es ist kein Vorpraktikum notwendig.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Weitere Infos finden Sie hier.

Studienbeginn

Das Studium für Erstsemester beginnt an der Hochschule Landshut in der Regel zum Wintersemester (Beginn 01.10.).

Die Zulassung ist in der Zeit ab 15.04.2021 zu beantragen. Es ist nicht möglich, sich außerhalb dieses Zeitraumes zu bewerben.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter:
Hinweise zur Bewerbung

Studienkosten

Informationen zu den Studienbeiträgen und den Studentenwerksbeiträgen erhalten Sie hier.

Studienverlauf

Der Studiengang Digitalisierung & Unternehmensgründung besteht aus sechs theoretischen und einem praktischen Studiensemester.

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte - z.B. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Externes Rechnungswesen und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Daten & Algorithmen, Wirtschaftsmathematik, Statistik, Marketing & Vertrieb, Präsentation & Kommunikation sowie Creating & Prototyping.
  • Das 3. und 4. Studiensemester dient der Vertiefung und Erweiterung des bisher erworbenen Wissens durch aufbauende und neue Module - z.B. Controlling, Innovation und Projektmanagement, Geschäftsmodell- und Strategieentwicklung, Personalmanagement, Produktion, Logistik & Dienstleistungen, Recht, Data Science & Machine Learning, Mobile & Web Applications sowie das Betriebswirtschaftliche Seminar Digital Business Models. Zudem beginnt hier der Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“, in dessen Rahmen die Studierenden über 3 - 4 Semester eine eigene Geschäftsidee entwickeln und realisieren sollen.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Ihr Praktikum in Zusammenhang mit dem Thema Unternehmensgründung können die Studierenden in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden ein Kompetenzmodul (z.B. Controlling, Finanzen, Marketing & Vertrieb, Organisation/Personal, Operations & Supply Chain Management), vertiefen Themen der Wirtschaftsinformatik und verfolgen ihre Geschäftsidee weiterhin im Kurs "Unternehmerische Kompetenzen". Die Bachelorarbeit schließt das Studium ab.

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Martin Prasch

Professor, Studienfachberatung Betriebswirtschaft (L-Z), Mitglied des Fakultätsrates, Wissenschaftlicher Leiter Gründerzentrum

Studienfachberatung Betriebswirtschaft (L-Z)
Mitglied des Fakultätsrates
Wissenschaftlicher Leiter Gründerzentrum

Lehrgebiete

Beschaffung
Prozessmanagement
Unternehmerische Kompetenzen

Kontakt

RAUM:  A1 07
TEL:  +49 (0)871 - 506 409
E-MAIL: Martin.Prasch(at)haw-landshut.de

Sprechstunde im WiSe 2020/21:

Mittwoch, 14.30 - 15.30 Uhr
nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail

Als Gründerbotschafter stehe ich Gründern und Interessierten als Ansprechpartner, Vermittler, Berater und Förderer zur Verfügung von der Ideenfindung bis zur Gründung.