Soziale Arbeit: Diversität gestalten (M.A.)

Kurzbeschreibung

Ziel des konsekutiven Masterstudiengangs Soziale Arbeit: Diversität gestalten ist die spezifische Qualifizierung von Studierenden für professionelles Handeln in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Diversität, nationale wie internationale Entwicklungen sozialer Ungleichheit, strukturelle und institutionelle Diskriminierung und deren Auswirkungen auf Kohäsionsprozesse stellen aktuell und auf absehbare Zeit soziale Dienste, Verbände und Institutionen vor große Herausforderungen, sind aber gleichermaßen auch Teil von zu entwickelnden Problemlösungsstrategien. Unsere Gesellschaft ist maßgeblich durch Diversität geprägt und hier setzt der generalistisch angelegte Masterstudiengang an, so dass seine inhaltliche Ausrichtung sich an grundlegenden Ideen der Kompetenz- und Handlungsentwicklung  in den gesellschaftlichen Teilbereichen  orientiert.

  • Regelstudienzeit: 3 Semester, 90 ECTS
  • Akademischer Abschluss: Master of Arts (M.A.)*
  • Studienform: Vollzeit
  • Akkreditierung: Akkreditierung bis 30.09.2027 (Begutachtet durch AHPGS; Akkreditiert durch Akkreditierungsrat)


Wesentliche Qualifikationsziele sind wissenschaftliche Analysefähigkeiten, kritische Selbstreflexion, vertiefte Beratungs- sowie Leitungskompetenzen und die Fähigkeit zur Konzept- und Strategieentwicklung auch für öffentliche und freie Träger der Wohlfahrtspflege, privatgewerbliche Unternehmen sowie Organisationen in der Zivilgesellschaft.

> Flyer: Masterstudiengang Soziale Arbeit: Diversität gestalten

 

*Der Abschluss dieses Masterstudiengangs führt nicht zum Erhalt der staatlichen Anerkennung von Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen. Diese kann nur durch ein entsprechendes Bachelorstudium erworben werden.

Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang richtet sich an Bewerber/innen mit einem Hochschulabschluss im Bereich der „Sozialen Arbeit“ sowie Absolventen/innen inhaltlich adäquater Studiengänge. Es sind mindestens 210 ECTS-Punkte nachzuweisen.


Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt (Numerus clausus).

Bewerbung:

  • Online-Formular, ausgedruckt und unterschrieben (= "Antrag auf Zulassung")
  • Bachelor- oder Diplomzeugnis des Vorstudiums in Kopie (nicht die Urkunde über den akademischen Grad!).
  • Hochschulzugangsberechtigung (einfache Kopie, Beglaubigung nicht erforderlich)
  • aktuellen lückenlosen Lebenslauf


Weiterführende Informationen zum Bewerbungsvorgang für Masterstudiengänge finden Sie HIER.

Studienbeginn

Das Studium für Erstsemester beginnt an der Hochschule Landshut jeweils zum Wintersemester (01.10.). Ein Studienbeginn zum Sommersemeser ist nicht möglich.

Die Zulassung ist in der Zeit vom 22. April bis 15. Juli des jeweiligen Jahres für das Wintersemester zu beantragen.

Hinweise zur Bewerbung und Einschreibung

Studienkosten

Studentenwerksbeitrag

Jedes Semester ist bei der Immatrikulation bzw. Rückmeldung ein Beitrag für die allgemeinen Leistungen des Studentenwerks zu entrichten, dessen jeweilige Höhe durch Rechtsverordnung festgesetzt ist. Seit Wintersemester 2014/15 fallen 72,- Euro an. Eine Befreiung ist in keinem Fall möglich.

Der Beitrag enthält den Preis für das so genannte "Semester-Ticket". Das Ticket gilt für die Dauer eines ganzen Semesters inklusive Semesterferien und berechtigt zur beliebig häufigen Nutzung der Busstrecken im gesamten Stadtgebiet Landshut, in der Gemeinde Kumhausen, im Markt Altdorf und Markt Ergolding.

Rückmeldung zum Wintersemester 2019/20

Die Studierenden haben sich zu jedem Semester form- und fristgerecht zum Weiterstudium anzumelden (Rückmeldung) Art. 48 Abs. 1 BayHSchG.

Die Rückmeldung muss im Zeitraum vom 25.07. bis 08.08.2019 vorgenommen werden. Die Rückmeldung erfolgt durch Überweisung des Studentenwerksbeitrages in Höhe von € 72,00.

  • Staatsoberkasse Bayern HS Landshut
  • IBAN: DE74 7005 0000 1101 1903 15
  • BIC:   BYLADEMM
  • Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Matrikelnummer sowie Ihren Nachnamen und Vornamen - in dieser Reihenfolge - an. Erfolgt die Überweisung durch einen Dritten (z.B. Eltern) ist die Matrikelnummer sowie Nachname und Vorname des Studierenden – in dieser Reihenfolge – anzugeben.

Hinweis: Der Studierendenausweis muss nach Zahlung – d.h. Eingang des Studentenwerksbeitrages – an einer der Validierungsstationen neu validiert werden. Die Immatrikulationsbescheinigungen für das Wintersemester 2019/20 können im SB-Portal erst nach Zahlungseingang (bis zu zwei bis drei Wochen nach der Überweisung) ausgedruckt werden.

Die Rückmeldung zum Abschlusssemester muss nicht erfolgen, wenn Sie Ihr Studium bis zum 30.09.2019 abschließen (näheres siehe Downloads: "Rückmeldung zum Abschlusssemester")

Studienverlauf

Der Masterstudiengang Soziale Arbeit: Diversität gestalten besteht insgesamt aus drei theoretischen Semestern. Hierbei stehen die inhaltliche Ausrichtung auf Kompetenzorientierung und Handlungsorientierung durch praxisorientierte Forschungsprojektarbeiten im Fokus.  

Studien- und Prüfungsplan mit Modulhandbuch

Modulhandbuch zum Masterstudiengang Soziale Arbeit: Diversität gestalten

Studien- und Prüfungsplan für das SoSe 2020

Studien- und Prüfungsplan für das WiSe 2020/21

Nähere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Veranstaltungsangebote befinden sich im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis.

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät Soziale Arbeit

Bachelor-Studiengänge

6

Studien- und Prüfungsordnung

Bachelor Tag der Bekanntmachung

Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung




Soziale Arbeit
27.09.2019Studien- und Prüfungsordnung
24.07.20186. Änderungssatzung
22.08.2013 5. Änderungssatzung
30.07.2012 4. Änderungssatzung
15.11.20113. Änderungssatzung
14.07.20102. Änderungssatzung
28.03.2008 1. Änderungssatzung
14.09.2006 Studien- und Prüfungsordung



Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe
27.09.2019 Studien- und Prüfungsordnung
24.07.2018 6. Änderungssatzung
22.08.2013 5. Änderungssatzung
30.07.2012 4. Änderungssatzung
15.11.20113. Änderungssatzung
03.09.20102. Änderungssatzung
18.06.2010 1. Änderungssatzung
01.10.2008 Studien- und Prüfungsordnung


Master-Studiengänge

Master Tag der Bekanntmachung

Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung

Soziale Arbeit: Diversität gestalten 26.06.2018 Studien- und Prüfungsordnung





Soziale Arbeit: Klinische Sozialarbeit
23.06.2020 1. Änderungssatzung
13.03.2020 Studien- und Prüfungsordnung
07.02.2017 3. Änderungssatzung
12.02.2015 2. Änderungssatzung
19.12.2013 1. Änderungssatzung
18.02.2013 Studien- und Prüfungsordnung

 

Informationen zur Reform der Psychotherapeutenausbildung

Informationen zur Reform der Psychotherapeutenausbildung

Mit dem Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung vom 15. November 2019 (BGBI. I S. 1604) hat der Bund eine grundlegende Neuausrichtung der bestehenden Ausbildungen vorgenommen.
Mit dem Inkrafttreten des o.g. Reformgesetzes zum 1. September 2020 ergeben sich folgende Änderungen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften für den Zugang zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutenausbildung:

1. Vor dem 1. September 2020 begonnene oder abgeschlossene Studiengänge
Bachelor- und Masterstudiengänge, die vor dem 1. September 2020 begonnen oder abgeschlossen wurden und deren Abschlüsse bislang den Zugang zur Ausbildung ermöglicht haben, berechtigt Studierende auch weiterhin, die Ausbildung zum/zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/in zu absolvieren. Dabei ist zu beachten, dass diese Ausbildung grundsätzlich bis zum 01. September 2032 abgeschlossen sein muss. Nur in besonderen Härtefällen sind auf Antrag Ausnahmen möglich.

2. Beginn von Masterstudiengängen nach dem 1. September 2020
Masterstudiengänge, deren Abschlüsse bislang den Zugang zur Ausbildung ermöglicht haben, können auch noch nach dem 1. September 2020 mit dem Fernziel der Approbation als "Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in" begonnen werden. Dabei sind folgende Voraussetzungen einzuhalten, die kumulativ vorliegen müssen:
a) Das Bachelorstudium wurde vor dem 1. September 2020 begonnen oder abgeschlossen.
b) Die Ausbildung zum/zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in ist grundsätzlich bis zum 1. September 2032 abzuschließen.

Auch hier sind nur in besonderen Härtefällen auf Antrag Ausnahmen möglich.

(siehe Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung §27) 

Nähere Fragen zur Anerkennung von Studiengängen bzw. Zulassung zur Psychotherapeutenausbildung sind an die jeweilige Approbationsbehörte bzw. die Psychotherapeutenkammer zu stellen.

Studiengangsleitung

Prof. Dr. phil. Mihri Özdoğan

Studienfachberatung für

  • (B.A.) Soziale Arbeit in der Kinder und Jugendhilfe
  • (M.A.) Soziale Arbeit: Diversität gestalten

Lehrgebiete

Soziale Arbeit und Migration
Sozialpsychologie und Soziologie
Soziale Arbeit und Vorurteilsforschung

Kontakt

RAUM:  D0 38
TEL:  +49 (0)871 - 506 421
E-MAIL: mihri.oezdogan(at)haw-landshut.de

zum Profil

Studienfachberatung

Prof. Dr. phil. Mihri Özdoğan

Studienfachberatung für

  • (B.A.) Soziale Arbeit in der Kinder und Jugendhilfe
  • (M.A.) Soziale Arbeit: Diversität gestalten

Lehrgebiete

Soziale Arbeit und Migration
Sozialpsychologie und Soziologie
Soziale Arbeit und Vorurteilsforschung

Kontakt

RAUM:  D0 38
TEL:  +49 (0)871 - 506 421
E-MAIL: mihri.oezdogan(at)haw-landshut.de

zum Profil