Praxissemester im Ausland

Ein praktisches Studiensemester im Ausland ist die ideale Gelegenheit, Auslands- und Praxiserfahrung miteinander zu verknüpfen und sowohl die Soziale Arbeit als auch die Kultur und den Lebensalltag in einem anderen Land kennenzulernen.
Das Kennenlernen von sozialen Verhältnissen und der Funktion Sozialer Arbeit in unterschiedlichen Ländern erweitert das Verständnis und den Blick auf die Profession Sozialer Arbeit im eigenen Land..

Das Praxisreferat der Fakultät Soziale Arbeit und das International Office der Hochschule Landshut unterstützen gerne bei der Organisation.

Gründe für ein Auslandspraktikum

  • Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Förderung der interkulturellen Kompetenzen
  • Praktische Erfahrung von Sozialer Arbeit in einem anderen Land
  • Erweiterung des Fachwissens
  • Internationale Bekanntschaften, die oft ein Leben lang halten
  • Optimale Vorbereitung auf Tätigkeitsfelder, in denen Auslandserfahrung gefragt ist
  • Schärfung des eigenen Ausbildungsprofils

Fakultätsspezifische Voraussetzungen für ein Praxissemester im Ausland

Abgabe eines Motivationsschreibens (Fristen beachten!)

In einem kurzen Motivationsschreiben werden persönliche Erwartungen und Vorstellungen an das geplante Auslandspraktikum mit Hilfe folgender Fragestellungen konkretisiert und in einem ersten Beratungsgespräch gemeinsam besprochen

  1. Was sind die Gründe für den Wunsch ein Praktikum im Ausland zu machen? Bestehen bereits Auslandserfahrungen?
  2. In welchem Land und Handlungsfeld der Sozialen Arbeit soll das Auslandspraktikum stattfinden und warum?
  3. Welche fachlichen Lernerfahrungen sollen (vor allem auch im Gegensatz zu einem Praktikum im Inland) im Hinbilick auf Soziale Arbeit gemacht werden?
  4. Welche persönlichen Kompetenzen sollen im Auslandspraktikum entwickelt oder ausgebaut werden?

 

Verbindliche Abgabetermine im Praxisreferat

geplantes Auslandspraktikum im Sommersemester 2025 01.06.2024
geplantes Auslandspraktikum im Wintersemester 2025/26 01.12.2024

Nachweis Sprachkompetenz

Praktische Soziale Arbeit kommt kaum ohne Sprache aus. Um mit den Klienten im Zielland ohne Dolmetscher sprechen zu können, müssen vor Antritt des Auslandspraktikums Sprachkenntisse über die im Gastland vornehmlich gesprochene Sprache (mindestens auf dem Level eines Grundkurses) erfolgreich nachgewiesen oder ein Auffrischungskurs belegt werden. Sprachkurse an der Hochschule Landshut können als Studium Generale Fach anerkannt werden.

Nachweis Interkulturelles Training

Das Seminar dient dazu, Kompetenzen im Umgang mit ungewohnten Situationen und mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen vor Antritt des Praxissemesters im Ausland zu entwicklen. Die erfolgreiche Teilnahme ersetzt die Teilnahme an dem praxisbegleitenden Seminar, das bei einem Inlandspraktikum während der Praktikumszeit zu absolvieren wäre. Die Anmeldung erfolgt durch das Praxisreferat.

Notwendige ECTS-Punkte

Um ein praktischen Studiensemster an der Fakultät Soziale Arbeit in den Bachelorstudiengängen antreten zu können, muss je nach Studiengang laut der Studien- und Prüfungsordnung eine Mindestanzahl an ECTS-Punkten erreicht sein.

Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit" mindestens 102 ECTS-Punkte
Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe"mindestens 77 ECTS-Punkte


Ein Praxissemester im Ausland ist in einem Bachelorstudium dual mit vertiefter Praxis an der Fakultät Soziale Arbeit grundsätzlich nicht vorgesehen. Das Praxissemester ist beim Kooperationspartner abzuleisten. 

Organisatorische und zeitliche Hinweise

Die konkrete Organisation eines Praxissemesters im Ausland sollte mindestens ein Jahr im Voraus beginnen. Neben den fakultätsspezifischen Voraussetzungen sind finanzielle sowie gesundheitsvorsorgliche Fragen und die Einreisebestimmungen je nach Zielland zu klären. Kernelement der Vorbereitung ist zudem die Suche nach einer passenden Praktikumsstelle im Ausland. Grundsätzlich unterliegt eine Praktikumsstelle im Ausland den gleichen Voraussetzungen und Qualitätskriterien wie bei einem Inlandspraktikum. Das Praxisreferat der Fakultät Soziale Arbeit und das International Office der Hochschule Landshut beraten bei der Klärung dieser Fragen gerne.  

Für das Genehmigungsverfahren muss der Praktikumsvertrag für das Praxissemester im Ausland bis spätestens 10.06. (für das Wintersemester) bzw. 10.12. (für das Sommersemester) in dreifacher Ausführung im Praxisreferat der Fakultät Soziale Arbeit zur Prüfung abgegeben werden. Die Nachweise zur Sprachkompetenz und zur Teilnahme am Interkulturellen Training müssen bis spätestens zum Ende des Semesters vor dem Auslandspraktikum vorgelegt werden.