Ingenieurpsychologie (B.Sc.)

Kurzbeschreibung

Der Studiengang wird ab dem Wintersemester 2020/21 angeboten.

Eine brillante Idee garantiert weder ein erfolgreiches Produkt noch eine weite Verbreitung. Hierfür sind psychologische Aspekte zentral. Diese Aspekte gilt es, frühzeitig in moderne Produktentwicklung und interdisziplinäres Projektmanagement zu integrieren.
Der Studiengang Ingenieurpsychologie stattet Studentinnen und Studenten mit den dafür notwendigen Kompetenzen aus.

Technik nutzbar machen - intuitiv und sicher
Technische Lösungen brauchen menschliche Akzeptanz. Das gilt für Innovationen wie auch für Sicherheitsmechanismen.

Die Notwendigkeit der Betrachtung technischer Lösungsansätze unter psychologischen Gesichtspunkten, die Schnittstelle zwischen Mensch und Technik, wird hierbei immer wichtiger:

- Akzeptanz von Technik (z.B. internationale Standards, generationenübergreifende technische Anwendungen)
- Nutzerfreundlichkeit (z.B. Fehleranfälligkeiten, intuitive Navigation)
- Sicherheit (z.B. Fluchttüren, Assistenzssysteme in der Automobilindustrie)
- Interaktionsdesign

Berufliche Möglichkeiten nach Abschluss des Studiums:

  • Schnittstellenfunktion in interdisziplinären/interkulturellen Projektarbeiten
  • Produktgestaltung und -entwicklung
  • Beratung/Consulting (z.B. für Kommunen und Technik-Mittelstand)
  • Projektmanagement

Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung zum Bachelorstudium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein anderer vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als gleichwertig anerkannter Schulabschluss.

Der Studiengang Ingenieurpsychologie (B.Sc.) hat keine Zulassungsbeschränkung.

Eine (einschlägige) Berufsausbildung kann Ihnen als Betriebspraktikum angerechnet werden. Ist die Berufsausbildung nicht einschlägig, können ggf. Teile davon angerechnet werden (gleiches gilt für den Zivildienst oder ein freiwilliges soziales Jahr). 

Bewerbung und Studienbeginn

Die Hochschule Landshut bietet den Studiengang Ingenieurpsychologie erstmals im Wintersemester 2020/21 an, es handelt sich somit um ein ganz neues und innovatives Studienangebot an der Hochschule.

Das Studium für Erstsemester beginnt jeweils zum Wintersemester (Beginn 01. Oktober) an der Hochschule Landshut.

Im September wird stets ein Brückenkurs Mathematik sowie in diesem Jahr auch Brückenkurse in Physik und Elektrotechnik angeboten, die als grundsätzliche Vorbereitung auf das Studium und zum ersten Kennenlernen nachdrücklich empfohlen werden.

Jeweils unmittelbar vor Vorlesungsbeginn finden Studieneinführungstage statt. Die Studienstartveranstaltungen für Erstsemester des WS2020/21 sind am 01./02. Oktober 2020. Sie erhalten hier im Rahmen eines umfangreichen Programmes hilfreiche organisatorische und inhaltliche Informationen rund um Studiengang und die Hochschule und lernen darüber hinaus die Mitarbeiter und lehrenden Ihrer Fakultät sowie v.a. Studierende Ihres Studiengangs kennen.

Die Zulassung ist in der Zeit vom 22. April bis 10. September 2020 zu beantragen. Es ist nicht möglich, sich außerhalb dieses Zeitraumes zu bewerben.

Update: Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2020/21 wurde bis zum 10.09.2020 verlängert.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter: Bachelorbewerbung

Studieninformation und -beratung:
Die Zentrale Studienberatung informiert und berät alle Studieninteressierten, Studienbewerber und Studienbewerberinnen bei der Studienorientierung und der Studienwahl sowie bei Fragen rund um das Studium.

Die Studiengangsfachberatung für Ingenieurpsychologie steht Ihnen bei speziellen Fragen zum Studiengang Ingenieurpsychologie zur Verfügung.

Es findet jeweils vor der Bewerbungsphase ein zentral organisierter Studieninformationstag statt, an welchem die Hochschule Landshut interessierte Schülerinnen und Schüler, Schulklassen, Lehrkräfte und Eltern einlädt, die Hochschule Landshut und ihre Studiengänge kennen zu lernen. Der nächste Studieninformationstag  findet 2021 statt. Hier wird im Rahmen des Infotages auch der Studiengang Ingenieurpsychologie näher vorgestellt.

Zur Zeit werden aufgrund der aktuellen Situation alle Studiengänge der Hochschule Landshut mit Onlineangeboten vorgestellt.

Studienkosten

Informationen zu den Studienbeiträgen und den Studentenwerksbeiträgen erhalten Sie hier.

Studieninhalte und Studienverlauf

Der Studiengang Ingenieurpsychologie besteht aus sechs theoretischen und einem praktischen Studiensemester.

Das Studium umfasst vier Themenblöcke:
1.    Elektrotechnik
2.    Informatik
3.    Psychologie
4.    Projektmanagement

Im ersten und zweiten Semester werden die Grundlagen der vier Themenblöcke, Elektrotechnik, Informatik und Psychologie vermittelt.

Im dritten und vierten Semester erweitern die Studierenden ihre Fachkenntnisse und Kompetenzen in der Elektrotechnik, der Informatik und der Psychologie und steigen in die Theorien des Projektmanagements ein.

Das fünfte Semester umfasst im Wesentlichen die praktische Zeit im Betrieb.

Im sechsten und siebten Semester vertiefen die Studierenden ihr Spezialwissen in Wahlpflichtmodulen der Themenblöcke, bauen die Kompetenzen in Informatik und Psychologie intensiv aus, beschäftigen sich mit interdisziplinären und interkulturellen Themen im Projektmanagement und schreiben ihre Bachelorarbeit.

Exemplarischer Studienverlaufsplan des Studiengangs Ingenieurpsychologie (B.Sc.)

Studien- und Prüfungsplan und Modulhandbuch

Hier finden Sie den Studien- und Prüfungsplan, sowie das Modulhandbuch des Studiengangs Ingenieurpsychologie sobald diese von den zuständigen Gremien beschlossen wurden.

Studien- und Prüfungsordnung Ingenieurpsychologie (B.Sc.)

Hier finden Sie die Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs Ingenieurpsychologie sobald diese von den zuständigen Gremien beschlossen wurde.

Anforderungsprofil

Bewerber/innen für den Studiengang Ingenieurpsychologie sollten sich für Technik und Psychologie interessieren. 

Formale Zugangsvoraussetzung für alle Bewerber/innen ist die Fachhochschulreife bzw. die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife. Beruflich Qualifizierte (z.B. Meister/innen) kön-nen sich unter gewissen Voraussetzungen ebenfalls um einen Studienplatz bewerben.


Sonstige Informationen

Bei Interesse am Studiengang Ingenieurpsychologie wenden Sie sich bei allgemeinen Fragen jederzeit gerne an die Zentrale Studienberatung der Hochschule Landshut, bei inhaltlichen und studiengangspezifischen Fragen an die Studienfachberatung.

Ebenso steht Ihnen die Fakultät für Interdisziplinäre Studien jederzeit gerne bei Fragen rund um das Studium zur Verfügung.

Bitte beachten Sie neben der Möglichkeit der individuellen Studiengangsfachberatung auch weitere Veranstaltungen, welche Sie über den Studiengang informieren, z.B. Schnuppertage, Schnuppervorlesungen, Vorstellung des Studienganges bei den Studieninformationstagen (meist im Frühjahr vor Bewerbungsbeginn - bitte aktuelle Informationen der Hochschule auf der Homepage beachten).

Sollten Sie als Schule bzw. mehrere Schulen Interesse an der Vorstellung des Studiengangs an Ihrer Schule bzw. im Verbund mit mehreren Schulen haben, so können Sie sich gerne an die Zentrale Studienfachberatung der Hochschule oder die Fakultät für Interdisziplinäre Studien wenden.