Künstliche Intelligenz (B. Sc.) - IN PLANUNG

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie mit weitreichenden Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Mit dem Bachelorstudiengang Künstliche Intelligenz möchten wir Expertinnen und Experten in diesem Bereich ausbilden, die die Stärken, Schwächen und das Potential von KI verstehen, dieses Wissen in unsere Gesellschaft tragen und damit die Region stärken und wettbewerbsfähiger machen.   

Wir möchten Studierende in die Lage versetzen, aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz zu verstehen, einzuordnen und selbst zu implementieren. Dabei setzen wir auf ein solides Fundament aus Informatik und Mathematik, zusammen mit praxisbezogenen Data Science Modulen. Der Studiengang hat ein starkes Rückgrat aus KI-Modulen, wobei ein besonderes Augenmerk auf Modulen aus dem Teilbereich des maschinellen Lernens liegt. Natürlich werden den Studierenden auch ethische Aspekte der KI und die Nachhaltigkeit von KI-Lösungen nähergebracht.

Anwendungen der Künstlichen Intelligenz sind sehr vielfältig, dies bildet der Studiengang durch zahlreiche Wahlmöglichkeiten (6 Wahlpflichtmodule) in den fortgeschritteneren Semestern ab. Zu den verschiedenen Vertiefungssäulen des Studiengangs gehören u.a. KI-Anwendungen aus dem Bereich des autonomen Fahrens, der Medizin, der Robotik, der Virtual / Mixed Reality und der Mensch-Maschine-Interaktion. Um den Studierenden diese Anwendungsvielfalt anbieten zu können, arbeiten wir studiengangs- und fakultätsübergreifend zusammen und nutzen beispielsweise unsere Expertise aus den Studiengängen Automobilinformatik (Autonomes Fahren) und Biomedizinische Technik (KI in der Medizin / im Gesundheitswesen).

Zusätzlich zum vorgesehenen Praxissemester erhalten die Studierenden über das AI Innovation Lab weitere Anknüpfungspunkte an die regionale Industrie, können mit Unternehmen an KI-bezogenen Projekten arbeiten und lernen dabei, worauf es in der Praxis im Hinblick auf Künstliche Intelligenz wirklich ankommt.

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs erwarten hervorragende Berufsaussichten. Mögliche Berufsbezeichnungen auf dem Arbeitsmarkt sind:
•    Machine Learning Engineer / ML Architect / ML Solutions Architect
•    Data Scientist
•    AI Engineer / AI Specialist / Embedded AI Engineer
•    Big Data Engineer / Big Data Developer / Data Architect / Data Engineer
•    Software Developer AI & ML
•    Computer Vision / Deep Learning Engineer
•    Natural Language Processing Specialist
•    Head of AI / Head of Data Science / Head of ML / Head of Search

Nach dem Bachelorstudium kann ein Masterstudiengang Informatik (M.Sc.) oder Applied Research in Engineering Sciences (M.Sc.) an der Hochschule Landshut angeschlossen werden.


Studienform

Das Studium wird als Vollzeitstudium mit einer Regelstudienzeit von sieben Semestern. Für das erfolgreiche Studium werden insgesamt 210 ECTS-Punkte, d.h. Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS-Punkte) vergeben.
Das Vollzeitstudium umfasst sechs theoretische Semester und ein praktisches Studiensemester, als fünftes Semester geführt wird.

Studienbeginn

Studienbeginn für Erstsemester der Bachelorstudiengänge ist in der Regel der 01.10. des jeweiligen Jahres.

Studiengangsleiter

Prof. Dr. rer. nat. Eduard Kromer

Lehrgebiete

  • Künstliche Intelligenz
  • Machine Learning
  • Deep Learning
  • Reinforcement Learning

Kontakt

RAUM:  J1 04
TEL:  +49 (0)871 - 506 696
E-MAIL: eduard.kromer(at)haw-landshut.de