Raum: F1 02 (LW 102)                                                           Laborleitung: Prof. Dr. Guido Dietl

Das Labor Kommunikationstechnik der Hochschule Landshut umfasst eine hochwertige Geräteausstattung im Bereich der Telekommunikation, der Hochfrequenztechnik und der digitalen Signalverarbeitung, die sowohl in der Lehre als auch in angewandten Forschungs- und Entwicklungsprojekten Verwendung findet.

Ausstattung
Studierenden und Projektpartnern stehen u.a. folgende Ausstattung zur Verfügung:

  • Fünf Laborarbeitsplätze mit hochwertigen Messgeräten für diverse Versuche aus dem Bereich der Telekommunikation,
  • Hochfrequenzmessplatz mit vektoriellem Netzwerkanalysator, Digitaloszilloskop und Spektrumanalysator für Frequenzen bis zu 7 GHz,
  • sechs Software Defined Radios (SDRs) zur Realisierung von kooperierenden Kommunikationssystemen mit mehreren Sende- und Empfangsantennen für Frequenzen von 50 MHz bis 2,2 GHz,
  • Diverse Digital Signal Processor (DSP) Boards zur Echtzeitumsetzung entwickelter Algorithmen im Bereich der digitalen Signalverarbeitung und -diverse Software und mehrere PCs zur Systemsimulation, Auswertung der Messergebnisse und Ansteuerung der oben genannten Geräte.


Praktikumsversuche

  • Einführung in das NI‐ELVIS‐II‐Gerät mit dem DATEx‐Modul, Abtastung und Rekonstruktion von analogen Signalen
  • PCM Codierung, Decodierung und Zeitmultiplex
  • Bandbegrenzung, Rauschen und Augendiagramm
  • Amplitude und Frequency Shift Keying
  • Binary/Quadrature Phase Shift Keying und Direct Sequence Spread Spectrum
  • diverse Versuche zu digitalen Filtern