Berufsbegleitender Master Systems and Project Management

Märkte und Arbeitswelt unterliegen ständigem Wandel. Schlagworte wie Digitalisierung, agile Transformation und Industrie 4.0 schaffen neue Möglichkeiten, fordern aber auch Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit. Der Studiengang Systems and Project Management bereitet aktuelle und künftige Führungskräfte auf diese Herausforderungen vor.

Abschluss Master of Bussiness Administration (MBA)
Studienform berufsbegleitend
Regelstudienzeit 5 Semester (90 ECTS)
Unterrichtssprache  deutsch
StudienbeginnSommer- und Wintersemester
Bewerbungsschluss15. Januar für das Sommersemester
15. Juli für das Wintersemester
Zulassungsbeschränkt ja
Lernort Landshut

System and Projekt Management - kurzgefasst

  • Planung & Steuerung effizient & effektiv!
  • Fokus: Projektmanagement
  • Planbasiertes, traditionelles und innovatives agiles Projektmanagement
  • Modernes Verständnis wirtschaftlicher, technischer, sozialer und gesellschaftlicher Systeme
  • Führungskompetenz und Wirtschaftswissen für Führungskräfte & Manager*innen
  • Exkursionen und Praxisaustausch
  • Persönliches Studieren in kleinen Gruppen
  • Direkter Kontakt zu Dozierenden und Studierenden
  • Nutzung moderner E-Learning-Methoden als Ergänzung der Präsenzveranstaltungen
  • Modul- und Zertifikatsudium möglich
  • Optional: Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule; wir bieten Unterstützung bei der Organisation über unser International Office
  • Der Studiengang ist akkreditiert

Inhalte & Aufbau des Studiums

Das Studium ist modular in 4 Schwerpunktbereiche gegliedert:

  • Systems Management
  • Project Management
  • Führung
  • Wirtschaft

Studienverlaufsplan SPM:


Viele Lehrveranstaltungen setzen neben der Präsenzlehre auf E-Learning zur Vor- und Nachbereitung. Der typische Ablauf einer Lehrveranstaltung besteht aus:

  • Vorbereitung durch E-Learning
  • Präsenzphase an der Hochschule
  • Nachbereitung
  • Prüfung

Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab, die je nach individueller Studienplanung im 4. oder 5. Semester bearbeitet wird. Mit Studienabschluss wird der akademische Grad Master of Business Administration (Kurzform MBA) vergeben.

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung

Wir laden Sie gerne zu einem unserer kostenlosen Informationsabende an die Hochschule Landshut ein.
Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular oder melden sich direkt über folgenden Link an.

  • Dienstag, 18.Oktober 2022; 18:00 Uhr
    hybrid - online und in Präsenz Raum A0.03, Gebäude A

Bei diesen Veranstaltungen werden Sie auch über die Möglichkeiten zur Belegung der Hochschulzertifikate "Projektmanagement" und "Projektorientierte Unternehmensführung" informiert.

anmeldung_SPM

Anmeldung zur Infoveranstaltung SPM


Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Teilnahmebedinungen

Termin-/Programmänderung:
Programmänderungen aus wichtigem Grund bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Insbesondere das Recht in begründeten Fällen andere Referenten zu benennen. Ebenso bleibt es der Hochschule vorbehalten bei ungenügender Anzahl Anmeldungen Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen. Der bzw. dem Teilnehmenden steht in diesem Fall ein Rücktrittsrecht zu. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Die Zulassung zu den Veranstaltungen erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.

Zulassungsvoraussetzung

Es gelten grundsätzlich die Zulassungsvoraussetzungen nach dem Bayerischen Hochschulgesetz. Weitere rechtliche Bestimmungen finden Sie unter "Rechtliche Angelegenheiten".

Zugangsvoraussetzungen lt. Studien- und Prüfungsordnung sind:

  • In- oder ausländischer Hochschulabschluss mit in der Regel mindestens 210 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger Abschluss.
    (Wenn Sie einen Hochschulabschluss mit weniger ECTS-Punkten haben, sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen Lösungen zur Zulassung aufzeigen können.)
  • Nachweis einer mindestens einjährigen qualifizierten beruflichen Praxis
  • Qualifizierte Tätigkeiten umfassen mindestens einen der folgenden Bereiche:
    Projektarbeit
    Systemanalyse
    Systemkonzeption
    Systemtest
    Projektunterstützende Tätigkeiten in Einkauf, Marketing und Vertrieb, Controlling, Produktion, Entwicklung oder Ressourcenmanagement
    fachliche oder disziplinarische Führung von Mitarbeitern
  • Englischen Sprachkenntnisse, mindestens Stufe B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens
    (Nachweis der englischen Sprache bis spätestens zum Beginn des Moduls Intercultural Competences)

Selbstverständlich beraten wir Sie bei Fragen zur Zulassung gerne individuell und zeigen Möglichkeiten der Nachweiserbringung auf. 

Ihre Karrierechancen

Referenzen

Genauso interdisziplinär wie die unternehmerische Praxis ist auch der Studiengang Systems and Project Management. Systeme werden ganzheitlich betrachtet und sowohl wirtschaftliche als auch technische, soziale und gesellschaftliche Rahmenbedingungen adressiert. Absolvent*innen des Studiengangs können heterogen zusammengesetzte Teams als Linien- oder Projektvorgesetzte führen.

Mattias Ulbrich, CIO der Porsche AG

Die Mobilität der Zukunft verlangt von uns eine grundlegende Transformation. Auf dem Weg zu einer „Premium Digital Car Company“ lautet unsere Mission deshalb, die Digitalisierung in unserem Unternehmen und unseren Produkten konsequent voranzutreiben. Fundierte Kompetenzen und Fähigkeiten im Projektmanagement und im vernetzten Denken werden daher bei der interdisziplinären Zusammenarbeit in einem Weltkonzern immer wichtiger.

Im berufsbegleitenden Studiengang „Systems and Project Management“ stehen moderne Führungsansätze und Aspekte des Change Managements im Mittelpunkt. Denn Digitalisierung erfordert ebenfalls ein nachhaltiges Umdenken in der Zusammenarbeit und Führung.

Prof. Dr. Holger Timinger, Studiengangsleiter SPM und Dozent

"Führungskräfte von Morgen verstehen es, Unternehmen auf dem Weg der digitalen und agilen Transformation zu führen und zu gestalten. Wir bereiten Sie darauf vor und zeigen Ihnen, wie Sie komplexe Systeme verstehen, Projekte effektiv und effizient planen und steuern und die unternehmensweite Auf- und Ablauforganisation für erfolgreiches Projektmanagement optimieren."

Lisa Nemeth, Studierende des Studiengangs, Software Engineer, Wacker Chemie AG

"Als Softwareentwicklerin wurden mir zunehmend Projektleitungs- und Führungsaufgaben übertragen. Am Studiengang Systems & Projektmanagement gefällt mir, dass er moderne Techniken des Projektmanagements und der Führung praxisnah vermittelt. Der Aufbau des Studiengangs und die Kombination aus E-Learning und Präsenzveranstaltungen sind für mich die perfekte Möglichkeit, um mich berufsbegleitend weiterzubilden und mein volles Potenzial zu entfalten."

Manuel Paukner, Studierender des Studiengangs, Validation Engineer, Texas Instruments

"Der Masterstudiengang vermittelt durch dessen Aufbau in die Gebiete Systems Management, Projektmanagement und Führung ein breites Wissen zu relevanten Themen aus dem täglichen Projektgeschäft. Die einzelnen Module und deren Prüfungsleistungen orientieren sich stark an praxisrelevanten Beispielen, wobei auch passende Themen aus dem eigenen Unternehmen genutzt werden können. Bereits während des Studiums konnte ich das erlernte Wissen in meiner beruflichen Tätigkeit anwenden."

Verena Feldmann, Studierende des Studiengangs, Global Sample Manager, Infineon Technologies AG

"Als besonders bereichernd empfand ich den Austausch und die Diskussionen mit den Kommilitonen. Die Dozenten, allesamt aus der Praxis, nehmen die Belange der Studierenden ernst. Die Präsenzphasen werden frühzeitig bekanntgegeben, um die Studierenden bei der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie bestmöglich zu unterstützen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden!"

Florian Goletz, Studierender des Studiengangs, Konstrukteur, Lürssen-Kröger Werft GmbH, Kiel

„Mit meinem Studium verfolge ich das Ziel, mein Verständnis zur Organisation von Projekten zu verbessern und projektspezifische Prozesse im Rahmen der betrieblichen Aktivitäten eingliedern zu können. Die Inhalte sind zudem sehr hilfreich, um aktuelle, mehrschichtige und komplexe Problemstellungen strukturiert zu analysieren und zielsicher anzugehen."

Anmeldung & weitere Informationen

Anmeldung

Flyer

Studium

Master

Gebühren

  • Gebührenhöhe für MBA-Studiengang: 4.695 € je Semester - inklusive Prüfungsgebühren und Studentenwerksbeitrag
  • Es werden vier Semester in Rechnung gestellt.

Informationen zu Finanzierungsoptionen und der steuerlichen Absetzbarkeit finden Sie hier.

Zielgruppe

Bisher haben den Studiengang unter anderem Studierende mit folgenden vorausgehenden Bachelor- und Diplomabschlüssen erfolgreich absolviert:

  • Betriebswirtschaft
  • Chemie
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Psychologie
  • Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsinformatik
  • ...

Bei Fragen zu Ihrem persönlichen Werdegang und Karrierezielen – sprechen Sie uns gerne an!

Vorstellung Lehrende

Prof. Dr.-Ing. Holger Timinger, Studiengangsleiter Systems- and Project Management und Dozent

Prof. Dr.-Ing. Holger Timinger studierte an der Universität Ulm und der University of Massachusetts Elektrotechnik mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik. Ab 2002 arbeitete er in verschiedenen Fach- und Führungspositionen bei Philips und leitete unter anderem internationale Großprojekte im Bereich Healthcare. Seit 2011 ist er Professor für Projektmanagement an der Hochschule Landshut und erhielt für seine Lehre im Jahr 2012 die Auszeichnung „Professor des Jahres“ der Zeitschrift UNICUM und er Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Er ist zertifizierter Projektmanager (GPM). In 2014 gründete er zusammen mit Prof. Dr. Christian Seel das Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung. Er ist Autor mehrerer Bücher und Fachartikel in den Themenfeldern Projektmanagement, Agilität und Digitalisierung. Sein Forschungsgebiet fokussiert sich besonders auf die Themenfelder „Hybrides Projektmanagement“ und „Digitalisierung im Projektmanagement“.
Den Studiengang Systems and Project Management leitet er bereits seit Jahren erfolgreich. Er lehrt die Module Grundlagen des Projektmanagements, Agiles Management, Aufbau projektorientierter Unternehmen sowie Interdisziplinäre Projektarbeit und betreut Abschlussarbeiten sowie kooperative Promotionen.

Prof. Dr. Matthias Dorfner, Dozent

Prof. Dr. Matthias Dorfner studierte nach seiner Berufsausbildung zum Fachinformatiker Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg. Nach seiner Promotion bei einem mit der Universität Regensburg verbundenen Startup-Unternehmen im IT-Bereich arbeitete er als Projektleiter bei der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG.
Ab 2013 war er als IT-Projektleiter und Enterprise Architekt (EAM) bei der Audi AG tätig. Das vernetzte und strategische Denken, die Berücksichtigung von Lebenszyklen, die Entwicklung und Anwendung systematischer Vorgehensweisen sowie die interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit konnte er speziell in der Zeit in diesem Weltkonzern professionalisieren.
Seit 2016 ist er als Professor an der Hochschule Landshut für den Bereich Systems Engineering verantwortlich. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen „Geschäftsprozesse und Organisation, „Projektmanagement“, „Strategisches Management“ sowie „Konzepte des Systems Engineering“.
Im Studiengang Systems and Project Management lehrt er die Module Systems Management I und II unter Integration moderner Themen wie bspw. modellbasiertes Systems Engineering (MBSE), Design Thinking oder TRIZ und betreut Abschlussarbeiten.

Prof. Dr.-Ing. Martin Prasch, Dozent

Prof. Dr. Martin Prasch studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Fertigungstechnik und Produktionsmanagement an der TU München. Anschließend wechselte er 2002 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das dortige Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften. Von 2007 bis Mai 2011 war er in verschiedenen leitenden Positionen und als Prokurist bei dem mittelständischen Elektrowerkzeughersteller Metabo in Nürtingen tätig. Von 2009-2013 war Martin Prasch Lehrbeauftragter der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen für das Fach International Supply Chain Management im Masterstudiengang International Management. Von 2011 bis 2017 war Martin Prasch in verschiedenen Funktionen für die börsengelistete Amer Sports Corporation mit Sitz in Helsinki tätig. Amer Sports ist ein weltweit führender Sportartikelhersteller mit den bekannten Marken Wilson, Atomic, Salomon, Mavic, Suunto, Precor und Arcteryx. In seiner Funktion als Vice President Global Operations war er zudem Geschäftsführer und Managing Direktor diverser Tochterfirmen in Deutschland, China und Hong Kong. Seit März 2017 ist Martin Prasch Professor für Beschaffung und Prozessmanagement an der Hochschule Landshut. Die Stärkung des Unternehmertums und die Vermittlung management-relevanter Kompetenzen im Bereich Geschäftsprozessmanagement und Digitalisierung liegen ihm besonders am Herzen.

Dr. Martina Königbauer, Dozentin

Dr. Martina Königbauer studierte Systems Engineering an der HAW Landshut und an der BA Stuttgart (heute DHBW) Wirtschaftsingenieurwesen. Sie bearbeitet seit 2003 nationale und internationale Projekte unterschiedlicher Branchen und Größenordnungen in Industrie und Beratung. Seit 2015 ist sie selbstständige Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach. Ihr Fokus liegt  auf interdisziplinären Hardware- und Softwareprojekten. Dabei nimmt sie je nach Problemstellung die Rolle der Organisationsentwicklerin, Prozessberaterin, Moderatorin oder Projektleiterin ein.
Seit 2018 ist sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung (IPIM).
An der Hochschule Landshut lehrt sie seit 2011 Systems Engineering, Cross-Cultural Project Management und Projektmanagement in Bachelor-, Master und MBA Programmen der Fakultäten Informatik und BWL sowie am IPIM.
Neben Projektmanagement Zertifizierungen (GPM, PMP, Scrum Master) verfügt sie über mehrere fundierte Coaching Ausbildungen (Explorers´, DVNLP, dvct).
Letztere wendet sie an der Hochschule Landshut als Mentorin im Bayern Mentoring Programm an.
Im Studiengang Systems and Project Management lehrt Frau Dr. Königbauer das Modul Intercultural Competences und betreut Abschlussarbeiten.

Stephanie Bäuml, Dozentin

Stephanie Bäuml studierte Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Logistik und Produktionsorganisation an der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie Prozessmanagement und Ressourceneffizienz an der Hochschule Landshut. Ab 2004 arbeitete sie in verschiedenen Fach- und Führungspositionen bei mehreren Automobilzulieferern und leitete internationale Logistikprojekte. Ihre Change Management Erfahrung sammelte sie als Internal Consultant bei Plastal und als Projektleiterin eines dreijähriges Lean-Transformationsprojekt bei Magna. Im Jahre 2015 wechselte Frau Bäuml zur Staufen AG, einer namhaften internationalen Lean Management Beratung, die ihre Kunden bei Transformationsprojekten im Lean Management unterstützt. Frau Bäuml arbeitet dort zwei Jahre als Senior Consultant, Project Manager und Trainer in der Akademie und leitete verschiedene Projekte mit Produktions- und Logistikschwerpunkt. Seit Juli 2017 arbeitet Frau Bäuml als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Technologiezentrum Produktion- und Logistiksysteme (TZ PULS). Neben der Mitwirkung am Transferprojekt „Kompetenznetzwerk Intelligente Produktionslogistik“ bei dem sie klein- und mittelständische Unternehmen beim Wissens- und Technologietransfer unterstützt, arbeitet sie an ihrer Promotion in Kooperation mit der Technischen Universität München. Im Studiengang Systems and Project Management lehrt Frau Bäuml die Module Führung und Sozialkompetenz sowie Change Management und betreut Abschlussarbeiten.

Thomas Rogalski, Dozent

Thomas Rogalski studierte Mechatronik an der OTH Regensburg und Systems Engineering an der HAW Landshut. Er arbeitete zunächst als Entwicklungsingenieur bei der enders GmbH mit dem Schwerpunkt in Embedded Software Engineering. Mit der folgenden Tätigkeit als Projektleiter koordinierte er zahlreiche Projekte im Industriebereich, der Landtechnik sowie im Bereich der Werkzeugmaschinen.

Als Geschäftsfeldleiter für Embedded Systeme erweiterte sich das Aufgabenfeld schließlich um strategische Aspekte der Produkt- und Prozessentwicklung. Dabei verantwortete er in zahlreichen Projekten erfolgreich die Einbindung von Modellbasiertem Systems Engineering (MBSE).

Seit 2013 ist er auch als Dozent für MBSE an der HAW Landshut tätig. Auf diese Weise konnte er Erfahrungen aus der Praxis an die Hochschule tragen und ebenso neue akademische Ansätze in die Projekte transferieren.

Seit 2018 leitet er bei der DRÄXLMAIER Group in Vilsbiburg das Systems Engineering in der Entwicklung von Elektronik- und Elektrik-Komponenten für die Elektromobilität.

Im Studiengang Systems and Project Management lehrt er die Methoden des MBSE und den erfolgreichen Transfer in die Projektpraxis.

David Schell, Dozent

David Schell studierte von 1990 bis 1995 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg. Nach seinem Einstieg 1997 in die mittelständische Assekuranz spezialisierte er sich auf das Management innerbetrieblicher IT-Projekte.Als zuständige Führungskraft für Unternehmenscontrolling und Projektmanagement führte er Projektstandards, Projektportfolio- und Multiprojektmanagement ein und entwickelte dabei auch inhouse-Qualifizierungsprogramme, die er mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern selbst umsetzte. 2002 leitete er erstmalig ein Software-Entwicklungsprojekt nach agilen Prinzipien, gecoacht vom legendären Kent Beck, dem Entwickler des „Extreme Programming“. David Schell ist zertifiziert als Project Management Professional (PMI), Scrum Master und Scrum Product Owner.
2009 gehörte er zum ersten Abschlussjahrgang „Executive Master of Insurance“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2012 wechselte er ins Consulting und beriet mittelständische Unternehmen in Fragen von Projektmanagement-Methoden und der Auswahl von Projektmanagement-Software und setzte Schulungsprogramme bei deren Mitarbeitern um. Von 2013 bis 2016 war er Projektleiter im Versicherungsumfeld bei der msg systems AG, einem „Bayerns Best 50“-Unternehmen. Seit 2016 ist David Schell selbständiger Projektmanagement-Berater und übernimmt für seine Kunden Projektleitungsfunktionen, qualifiziert ihre Mitarbeiter im Projektmanagement und berät IT-Dienstleister beim Aufbau von Inhouse-Standards und in Fragen der Projektkultur.

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing.
Holger Timinger
RAUM:  L0 10
TEL:  +49 (0)871 - 506 673
holger.timinger(at)haw-landshut.de

Organisation

Brigitte Oberweger
RAUM:  N2 04
TEL:  +49 (0)871 506-461
brigitte.oberweger(at)haw-landshut.de

 Das Team der Weiterbildungsakademie steht Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.