Kuratorium

Kuratorium greift der Hochschule ideell unter die Arme

Ein Kreis von renommierten Persönlichkeiten aus der Region und darüber hinaus hat es sich im Kuratorium zum Ziel gemacht, die Hochschule Landshut durch ihr Wissen und ihre Erfahrungen ideell zu unterstützen. Besonders der weitere Auf- und Ausbau der Hochschule liegt den Mitgliedern am Herzen.

Dem Kreis gehören Vertreter der Politik, der Wirtschaft und Institutionen an, so dass Erfahrungen aus den verschiedenen Gesellschaftsbereichen mit einfließen. Aus ihrer Mitte haben die Kuratoriumsmitglieder Staatssekretär Bernd Sibler zum Vorsitzenden bestellt.

Gemäß Art. 35 des Bayerischen Hochschulgesetzes wurden die Mitglieder des Kuratoriums durch den Senat der Hochschule bestellt. 

Mitglieder des Kuratoriums

  • Vorsitzender:
    Bernd Sibler
    Mitglied des Bayerischen Landtages, Kultusstaatssekretär
  • Peter Dreier
    Landrat Landkreis Landshut
  • Dr. Peter Fallböhmer
    Werksleiter BMW Landshut
  • Martina Hammerl
    Bezirksrätin
  • Rainer Haselbeck
    Regierungspräsident der Regierung von Niederbayern

  • Christoph Henzel
    Leiter Geschäftsbereich Kommunalmangagement, Bayernwerk AG

  • Florian Hölzl
    Abgeordneter des Bayerischen Landtags

  • Erwin Huber
    Abgeordneter des Bayerischen Landtags, Staatsminister a. D.
  • Walter Keilbart
    Hauptgeschäftsführer der IHK Niederbayern

  • Ruth Müller
    Abgeordnete des Bayerischen Landtags

  • Florian Oßner
    Mitglied des Deutschen Bundestags

  • Josef Pellkofer
    Bürgermeister Dingolfing

  • Alexander Putz
    Oberbürgermeister Landshut
  • Helmut Radlmeier
    Abgeordneter des Bayerischen Landtags
  • Hans Schmidt
    Stellv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ndb./Opf.

  • Andreas Schwaiger
    Geschäftsführer der Texas Instruments Deutschland GmbH
  • Rosi Steinberger
    Abgeordnete des Bayerischen Landtags

  • Prof. Dr. Karl Stoffel
    Präsident der Hochschule Landshut
  • Walter Taubeneder
    Mitglied des Bayerischen Landtags
  • Jutta Widmann
    Mitglied des Bayerischen Landtags