Zulassung

Zulassungsvoraussetzung zum Studium ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung. Grundlage dafür ist die Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaats Bayern (QualV).

Die Hochschulzugangsberechtigung - und damit die Zugangsvoraussetzung zu unserem berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen -  besitzt demnach, wer unter anderem EINE der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Zeugnis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul- oder Fachhochschulreife (Abschlusszeugnis eines Gymnasiums, einer Fach- oder Berufsoberschule bzw. einer Fachakademie oder Fachschule.


ODER

  • Bestandene Meisterprüfung oder eine gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfung (Fachwirt/-in, Techniker/-in etc.) – bei diesen Abschlüssen benötigen Sie zusätzlich vor Aufnahme des Studiums ein Beratungsgespräch an der Hochschule Landshut, das Sie dann berechtigt, das Studium zu beginnen.


ODER

  • Erfolgreicher Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau oder Wirtschaft und anschließender mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis in diesen Bereichen. Auch hier ist ein Beratungsgespräch an der Hochschule Landshut vor Aufnahme des Studiums erforderlich. Sie werden dann zum Probestudium zugelassen. Probestudium bedeutet, dass Sie innerhalb der ersten beiden Semester mindestens 20 ECTS-Punkte (European Credit Transfer and Accumulation System-Punkte) erworben haben. Sie müssen also mindestens die Hälfte aller Prüfungen den ersten beiden Semestern bestehen, um eine endgültige Zulassung zum Studium zu erhalten.

Generell wurden in den letzten Jahren immer mehr Möglichkeiten geschaffen, beruflich Qualifizierten den Zugang zu einem Hochschulstudium zu ermöglichen. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Hochschulzugangsberechtigung zeigt diese Grafik:

 

Gerne beraten wir Sie zu individuellen Fragen der Hochschulzugangsberechtigung –persönlich oder im Rahmen einer Informationsveranstaltung. Die Termine finden Sie unter "Organisation und Termine".

Beratungsgespräch für beruflich Qualifizierte nach QualV § 29

Für Absolventen und Absolventinnen der Meisterprüfung oder einer gleichgestellten beruflichen Fortbildungsprüfung (z. B. Fachwirt/in) bzw. einer Fachschule (z. B. Techniker/in) ist vor dem Studium die Teilnahme an einem Beratungsgespräch an der Hochschule Landshut erforderlich. Auch das an einer anderen bayerischen Hochschule absolvierte und bescheinigte Beratungsgespräch wird bei uns anerkannt. Die Termine der Beratungsgespräche finden i.d.R. zusammen mit den Infoveranstaltungen statt. Diese Termine finden Sie unter "Organisation und Termine".