Studienablauf und -inhalt

Das Studium zum B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen umfasst acht Semester. Die Inhalte der einzelnen Semester sind in der Grafik dargestellt.

 

In den ersten beiden Semestern werden die Grundlagen in den technischen und betriebswirtschaftlichen Modulen gelegt, auf die die Themen des 3. bis 5. Semesters aufbauen. Kontinuierlich über das Studium verteilt sind die Soft-Skill Module, die Ihnen wichtige Kompetenzen für spätere Fach- und Führungsaufgaben vermitteln. Englisch ist DIE Wirtschaftssprache – deshalb erhalten Sie im BBBWI auch eine solide Ausbildung in Wirtschaftsenglisch zum (Referenzniveau B2).

Die „praktische Zeit im Betrieb“ wird durch Ihre Berufstätigkeit abdeckt und angerechnet. Die letzten beiden Semester fokussieren mit den „integrativen Modulen“ das Zusammenspiel zwischen Wirtschaft und Technik und werden u.a. mit Planspielen zur Unternehmensführung, zum Technischen Vertrieb und mit Praktika am Technologiezentrum für Produktions- und Logistiksysteme (TZ PULS) sehr interaktiv gestaltet. Zudem vermitteln wir Ihnen, wie man wissenschaftlich arbeitet und unterstützen Sie dabei, ein passendes Thema für eine Bachelorarbeit zu finden, die zu Ihren Interessen und beruflichen Wünschen passt.

Um die Präsenzzeiten des Studiums zu verkürzen, bieten wir Ihnen in fast jedem Semester ein sogenanntes blended learning Modul an: In solchen Modulen wechseln sich Präsenzzeiten und Selbstlernphasen - unterstützt durch unsere Lernplattform – ab. Denn wir wissen: Beruf, Familie und Studium unter einen Hut zu bringen, ist eine große organisatorische Herausforderung. Blended learning Angebote sind hierbei eine große Unterstützung.

Zeitlicher Ablauf des Studiums:

Das Studium beginnt immer zum Wintersemester in der letzten Septemberwoche. Die normalen Vorlesungszeiten sind freitags 14:30-19:30 Uhr und samstags ab 8:00 Uhr. Die bayerischen Schulferien und die Semesterferien (August bis vorletzte Septemberwoche) und Mitte Februar bis Mitte März) sind vorlesungsfrei. So summiert sich der zeitliche Aufwand für die Präsenzzeiten an der Hochschule durchschnittlich auf 24-26 Vorlesungswochenenden pro Jahr.