Zulassungsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen laut Studien- und Prüfungsordnung sind:

Ein überdurchschnittlicher in- oder ausländischer Hochschulabschluss mit in der Regel mindestens 210 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger Abschluss.
(Wenn Sie einen Hochschulabschluss mit weniger ECTS-Punkten haben, sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen Lösungen zur Zulassung aufzeigen können.)

Der Nachweis einer mindestens einjährigen qualifizierten beruflichen Praxis. Der Nachweis kann beispielsweise in Form eines Arbeitszeugnisses oder einer Tätigkeitsbeschreibung mit Nachweis der Anstellung erbracht werden. Qualifizierte Tätigkeiten umfassen mindestens einen der folgenden Bereiche:

  • Projektarbeit
  • Systemanalyse
  • Systemkonzeption
  • Systemtest
  • Projektunterstützende Tätigkeiten in Einkauf, Marketing und Vertrieb, Controlling, Produktion, Entwicklung oder Ressourcenmanagement
  • fachliche oder disziplinarische Führung von Mitarbeitern

Der Nachweis von Kenntnissen der englischen Sprache, die der Stufe B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Die Sprachkenntnisse müssen bis spätestens zum Beginn des Moduls Intercultural Competences nachgewiesen werden. Der Nachweis kann beispielsweise durch ein die Stufe B2 ausweisendes Zeugnis oder Zertifikat oder durch den Abschluss eines englischsprachigen Diplom-, Bachelor- oder Masterstudiengangs erfolgen.

Selbstverständlich beraten wir Sie bei Fragen zur Zulassung gerne individuell und zeigen Möglichkeit der Nachweiserbringung auf.