Lehrende

Prof. Dr.-Ing. Holger Timinger, Studiengangsleiter Systems- and Project Management und Dozent:
 
Prof. Dr.-Ing. Holger Timinger studierte an der Universität Ulm und der University of Massachusetts Elektrotechnik mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik. Ab 2002 arbeitete er in verschiedenen Fach- und Führungspositionen bei Philips und leitete unter anderem internationale Großprojekte im Bereich Healthcare. Seit 2011 ist er Professor für Projektmanagement an der Hochschule Landshut und erhielt für seine Lehre im Jahr 2012 die Auszeichnung „Professor des Jahres“ der Zeitschrift UNICUM und er Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Er ist zertifizierter Projektmanager (GPM). In 2014 gründete er zusammen mit Prof. Dr. Christian Seel das Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung. Er ist Autor mehrerer Bücher und Fachartikel in den Themenfeldern Projektmanagement, Agilität und Digitalisierung. Sein Forschungsgebiet fokussiert sich besonders auf die Themenfelder „Hybrides Projektmanagement“ und „Digitalisierung im Projektmanagement“.
Den Studiengang Systems and Project Management leitet er zusammen mit Prof. Dr. Christian Seel. Er lehrt die Module Grundlagen des Projektmanagements, Agiles Management, Portfolio- und Programmmanagement sowie Aufbau projektorientierter Unternehmen und betreut Abschlussarbeiten sowie kooperative Promotionen.

Prof. Dr. rer. oec. Christian Seel, Studiengangsleiter Systems- and Project Management und Dozent:
 
Prof. Dr. rer. oec. Christian Seel studierte an der WWU Münster Wirtschaftsinformatik und promovierte anschließend am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) in Saarbrücken. Ab 2004 forschte er als Researcher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), einem der weltweit größten Forschungszentren für Künstliche Intelligenz. Anschließend war er für IDS Scheer AG und Software AG als Projektleiter in Forschung und Entwicklung tätig. Er nahm 2011 den Ruf auf die Professur für Wirtschaftsinformatik an die Hochschule Landshut an. 2014 gründete er zusammen mit Prof. Dr. Holger Timinger das Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung (IPIM) an der Hochschule Landshut. Prof. Seel  ist Autor einer Vielzahl von  Büchern und Fachartikeln in den Themenfeldern Projekt- und Prozessmanagement. In diesen Themenfeldern führt er zudem mehrere geförderte Forschungsprojekte und kooperative Promotionen durch. Er ist Certified Scrum Master und wurde 2017 mit dem Preis der Lehre der Hochschule Landshut ausgezeichnet.
Prof. Seel  leitet den Studiengang Systems and Project Management zusammen mit Prof. Dr. Holger Timinger. Ferner lehrt er im Modul Agiles Management, betreut Abschlussarbeiten und kooperative Promotionen.
 

Prof. Dr. Matthias Dorfner, Dozent:
 
Prof. Dr. Matthias Dorfner studierte nach seiner Berufsausbildung zum Fachinformatiker Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg. Nach seiner Promotion bei einem mit der Universität Regensburg verbundenen Startup-Unternehmen im IT-Bereich arbeitete er als Projektleiter bei der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG.
Ab 2013 war er als IT-Projektleiter und Enterprise Architekt (EAM) bei der Audi AG tätig. Das vernetzte und strategische Denken, die Berücksichtigung von Lebenszyklen, die Entwicklung und Anwendung systematischer Vorgehensweisen sowie die interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit konnte er speziell in der Zeit in diesem Weltkonzern professionalisieren.
Seit 2016 ist er als Professor an der Hochschule Landshut für den Bereich Systems Engineering verantwortlich. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen „Geschäftsprozesse und Organisation, „Projektmanagement“, „Strategisches Management“ sowie „Konzepte des Systems Engineering“.
Im Studiengang Systems and Project Management lehrt er die Module Systems Management I und II unter Integration moderner Themen wie bspw. modellbasiertes Systems Engineering (MBSE), Design Thinking oder TRIZ und betreut Abschlussarbeiten.
 

Martina Blust, Dozentin:

Martina Blust studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der BA Stuttgart (heute DHBW) und Systems Engineering an der HAW Landshut. Sie bearbeitet seit 2003 nationale und internationale Projekte unterschiedlicher Branchen und Größenordnungen in Industrie und Beratung. Seit 2015 ist sie selbstständige Unternehmensberaterin, Trainerin und Coach. Ihr Fokus liegt  auf interdisziplinären Hardware- und Softwareprojekten. Dabei nimmt sie je nach Problemstellung die Rolle der Organisationsentwicklerin, Prozessberaterin, Moderatorin oder Projektleiterin ein.
Seit 2018 ist sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Projektmanagement und Informationsmodellierung (IPIM).
An der Hochschule Landshut lehrt sie seit 2011 Systems Engineering, Cross-Cultural Project Management und Projektmanagement in Bachelor-, Master und MBA Programmen der Fakultäten Informatik und BWL sowie am IPIM.
Neben Projektmanagement Zertifizierungen (GPM, PMP, Scrum Master) verfügt sie über mehrere fundierte Coaching Ausbildungen (Explorers´, DVNLP, dvct).
Letztere wendet sie an der Hochschule Landshut als Mentorin im Bayern Mentoring Programm an.
Im Studiengang Systems and Project Management lehrt Frau Blust das Modul Intercultural Competences und betreut Abschlussarbeiten.

Stephanie Bäuml, Dozentin:

Stephanie Bäuml studierte Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Logistik und Produktionsorganisation an der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie Prozessmanagement und Ressourceneffizienz an der Hochschule Landshut. Ab 2004 arbeitete sie in verschiedenen Fach- und Führungspositionen bei mehreren Automobilzulieferern und leitete internationale Logistikprojekte. Ihre Change Management Erfahrung sammelte sie als Internal Consultant bei Plastal und als Projektleiterin eines dreijähriges Lean-Transformationsprojekt bei Magna. Im Jahre 2015 wechselte Frau Bäuml zur Staufen AG, einer namhaften internationalen Lean Management Beratung, die ihre Kunden bei Transformationsprojekten im Lean Management unterstützt. Frau Bäuml arbeitet dort zwei Jahre als Senior Consultant, Project Manager und Trainer in der Akademie und leitete verschiedene Projekte mit Produktions- und Logistikschwerpunkt. Seit Juli 2017 arbeitet Frau Bäuml als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Technologiezentrum Produktion- und Logistiksysteme (TZ PULS). Neben der Mitwirkung am Transferprojekt „Kompetenznetzwerk Intelligente Produktionslogistik“ bei dem sie klein- und mittelständische Unternehmen beim Wissens- und Technologietransfer unterstützt, arbeitet sie an ihrer Promotion in Kooperation mit der Technischen Universität München. Im Studiengang Systems and Project Management lehrt Frau Bäuml die Module Führung und Change Management und betreut Abschlussarbeiten.