Projekte im Bereich der Weiterbildung

Die Hochschule Landshut hat zum Ausbau Ihrer Aktivitäten in der akademischen Weiterbildung zwei große Projekte erfolgreich beantragt:

"Diversität.Impuls"

Der Bildungsweg und der soziale Hintergrund der heutigen Studierenden wird immer vielfältiger. Vor diesem Hintergrund hat die Hochschule Landshut das Projekt "Diversität.Impuls" gestartet, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 1,7 Mio. Euro gefördert wird. Durch dieses Projekt sollen

- die Bildungschancen junger Menschen aus einkommensschwachen Familien mit und ohne
  Migrationshintergrund gesteigert werden,
- die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung durch neue Konzepte der
  gegenseitigen Anerkennung von Leistungen und neue Beratungsangebote verbessert werden
- und neue berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge aufgebaut werden.

"Digitales-Studieren.Bayern"

An den digitalen Lernorten Hauzenberg und Straubing wird die Hochschule Landshut mit Ihrem Partner Hochschule München einen berufsbegleitenden Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkten in "Energietechnik" oder "Produktion und Logistik" anbieten. Neuartig an dem Konzept wird eine enge Verknüpfung von Online-, Präsenz- und Videopräsenzlehre sein. Die Sozialisation der Studierenden in Kleingruppenarbeiten an den Lernorten ist ein wichtiger Bestandteil des Studienkonzepts. Das Projekt "Digitales-Studieren.Bayern" wird vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Wettbewerbes "Partnerschaft Hochschule und Region" gefördert.