Immatrikulation (Einschreibung) zum Wintersemester 2018/19

Wann?

  • Immatrikulation zulassungsfreie Erstsemester-Bachelorstudiengänge =Direkteinschreibung (die Immatrikulation erfolgt gestaffelt nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens):
BuchstabeA - FG - KL - OP - ST - Z
Juli oder23.07.24.07.25.07.26.07.27.07.
September03.09.04.09.05.09.06.09.07.09.

jeweils zwischen 8:30 Uhr und 12:00 Uhr

03.09.2018 bis 07.09.2018, jeweils zwischen 8:30 Uhr und 12:00 Uhr (Ihren persönlichen Einschreibetermin entnehmen Sie Ihrem Zulassungsbescheid.)

  • Immatrikulation höhere Semester Bachelorstudiengänge und Erstsemester Masterstudiengänge

10.09.2018 bis 14.09.2018 (Ihren persönlichen Einschreibetermin entnehmen Sie Ihrem Zulassungsbescheid.)

Wie?

für das 1. Semester in zulassungsfreien Bachelorstudiengängen

Die Direkteinschreibung kann nur bei Studienbeginn zum Wintersemester vorgenommen werden und nur bei einer Bewerbung zum 1. Semester eines zulassungsfreien Bachelorstudiengangs.

Erforderliche Unterlagen:

(Eine Einschreibung kann nur erfolgen, wenn Sie die Unterlagen vollständig mitbringen.)

Im Einzelfall können erforderlich sein:


Bei ausländischen Studienbewerbern zusätzlich:

  • Vorprüfung "uni-assist e.V."
  • ggf. Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse 

für das 1. Semester in zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengängen

Nach der form- und fristgerechten Bewerbung liegt Ihnen im Falle der Zulassung der Zulassungsbescheid vor. Der Studienplatz muss bis zum genannten Termin online im Bewerberportal bei hochschulstart.de und dem Online-Bewerberportal der HS Landshut angenommen werden. Wenn Sie einen Studienplatz angenommen haben, müssen Sie sich zu dem im Zulassungsbescheid genannten Termin an der Hochschule persönlich immatrikulieren (einschreiben). Die Zulassung wird unwirksam, wenn Sie die Immatrikulation nicht vornehmen. Die Einschreibungsfristen werden Ihnen mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Diesem entnehmen Sie auch, welche Unterlagen zur Einschreibung erforderlich sind.

für ein höheres Semester in Bachelorstudiengängen

Nach der form- und fristgerechten Bewerbung liegt Ihnen im Falle einer Zulassung der Zulassungsbescheid (dieser wird Ihnen per E-Mail übersandt) vor. Der Studienplatz muss bis zum genannten Termin online angenommen werden. Wenn Sie einen Studienplatz angenommen haben, müssen Sie sich zu dem im Zulassungsbescheid genannten Termin an der Hochschule persönlich immatrikulieren (einschreiben). Die Zulassung wird unwirksam, wenn Sie die Immatrikulation nicht vornehmen. Die Einschreibungsfristen werden Ihnen mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Diesem entnehmen Sie auch, welche Unterlagen zur Einschreibung erforderlich sind.

für Masterstudiengänge

Nach der form- und fristgerechten Bewerbung liegt Ihnen im Falle der Zulassung der Zulassungsbescheid (dieser wird Ihnen per E-Mail übersandt) vor. Der Studienplatz muss bis zum genannten Termin online angenommen werden. Wenn Sie einen Studienplatz angenommen haben, müssen Sie sich zu dem im Zulassungsbescheid genannten Termin an der Hochschule persönlich immatrikulieren (einschreiben). Die Zulassung wird unwirksam, wenn Sie die Immatrikulation nicht vornehmen. Die Einschreibungsfristen werden Ihnen mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Diesem entnehmen Sie auch, welche Unterlagen zur Einschreibung erforderlich sind.

für ein Modulstudium oder Gaststudium

Nach der form- und fristgerechten Bewerbung liegt Ihnen im Falle der Zulassung der Zulassungsbescheid vor. Wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben, müssen Sie sich zu dem im Zulassungsbescheid genannten Termin an der Hochschule persönlich immatrikulieren (einschreiben). Die Zulassung wird unwirksam, wenn Sie die Immatrikulation nicht vornehmen. Die Einschreibungsfristen werden Ihnen mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Diesem entnehmen Sie auch, welche Unterlagen zur Einschreibung erforderlich sind.

Wo?

in Gebäude A (=Neubau)
Lageplan

 

Vollmacht

Gerne kann die Einschreibung auch durch einen Bevollmächtigten erfolgen. Verwenden Sie in diesem Fall den hier zur Verfügung gestellten Vordruck einer Vollmacht. Die Vollmacht muss im Original bei der Einschreibung vorgelegt werden. Beachten Sie, dass der Bevollmächtigte/die Bevollmächtigte alle für die Einschreibung notwendigen Unterlagen sowie eine Kopie des Personalausweise/Reisepasses von beiden (Vollmachtgeber und Bevollmächtigtem) vorlegen muss.