Unternehmerische Kompetenzen

Probieren geht am Besten mit studieren!

In dem dreisemestrigen Kurs Unternehmerische Kompetenzen 1-3 erfahren die Studenten live, wie ein Unternehmen entsteht und organisiert wird, und wie die einzelnen Teilgebiete der BWL zusammenspielen, damit aus einer Idee tatsächlich am Markt ein fertiges Angebot für den Kunden wird.

Die Kleingruppe von 20 Teilnehmern bildet dabei ein Team, das im Rahmen einer echten Unternehmensgründung reale Geschäftsideen zur Marktreife bringen und am Markt anbieten soll. Das aus Finnland kommende und dort seit 20 Jahren bewährte Lehrkonzept wird ab Sommersemester 2014 als Pilot erstmals angewendet. Den Studenten bietet sich damit die Chance, unter der Aufsicht des Dozenten selbständig zu planen und zu handeln, und damit aktiv zu erfahren, wie BWL funktioniert.

Im Kurs Unternehmerische Kompetenzen 1 werden dazu neben der allgemeinen Organisation des Unternehmens Geschäftsideen entwickelt, dazu die entsprechenden Businesspläne geschrieben, und diese dann vor möglichen Investoren präsentiert.

Im Folgekurs Unternehmerische Kompetenzen 2 soll dann das Produkt-/Leistungsangebot des Unternehmens erstellt und vermarktet und das Unternehmen weiterentwickelt werden.

Letzteres trifft auch für abschließenden Kurs Unternehmerische Kompetenzen 3 zu, der dann zunehmend auch im Zeichen der Vorbereitung der Abwicklung oder Übergabe der Geschäfte an die Folgegeneration von Studenten steht.