Treffpunkt für Startups und Ideenhaber: Die Landshuter Gründernacht

Seit vielen Jahren unterstützt die Hochschule Landshut Gründer/innen aus dem Hochschulumfeld von der ersten Idee bis zum erfolgreichen Start-up. Sie sensibilisiert die Studierenden für die Möglichkeit einer Existenzgründung und bietet Beratung und Qualifikation an. Darüber hinaus will die Hochschule die Gründerkultur in Landshut aber auch in ganz Niederbayern fördern. Dabei hat sich die Landshuter Gründernacht an der Hochschule als wertvoller Treff für Start-ups, Gründungsinteressierten und -unterstützer der Region etabliert.

LANDSHUTER GRÜNDERNACHT 2018

Wann: Dienstag, 20. November 2018

Anmeldung: gruenderzentrum(at)haw-landshut.de 

PROGRAMM:

19.00 Uhr        Begrüßung
                        Prof. Dr. Karl Stoffel, Präsident Hochschule Landshut
                        Grußworte
                        Oberbürgermeister Alexander Putz, Stadt Landshut und Landrat Peter Dreier, 
                        Landkreis Landshut        

19.25 Uhr       Landshuter Gründerpreis
                       Auszeichnung der Gewinnerteams
                       moderiert von Philipp Landerer, Netzwerkmanager LINK - Das Gründerzentrum
                       Landshut            

20.00 Uhr       Keynote
                       EVUM Motors - Elektrische Mobilität für Afrika
                       Martin Šoltés und Sascha Koberstaedt Gründer EVUM Motors, München
            
20.30 Uhr       Fragerunde           

20.45 Uhr       Startup- und Sponsoren-Lounge
                       Studierende der Landshuter Campus Company und weitere Start-ups präsentieren
                       sich, Buffet und Networking
            
ca. 23.00 Uhr  Ende der Veranstaltung       

 Flyer

 

Keynote Landshuter Gründernacht 2018: EVUM Motors - E-Mobility für Afrika

Die Keynote der diesjährigen Landshuter Gründernacht kommt von Dipl.-Ing. Martin Šoltés und Sascha Koberstaedt, Gründer des Startups EVUM Motors.Die Doktoranden der TU München haben ein bezahlbares Elektro­auto entwickelt, welches den ­Menschen in ländlichen Regionen Afrikas zu mehr Mobilität verhilft. Der ländliche Transport gilt als Schlüsselfunktion, wenn es darum geht, Menschen in Entwicklungsländern beispielsweise ­Zugang zu Bildung oder medizinischer Versorgung zu ermöglichen. Mithilfe des „aCar“ können Ernte­erträge zum Markt, Kranke ins Hospital, Kinder zur Schule, Gemeindevertreter aus entlegenen Gebieten zu wichtigen Versammlungen gebracht werden. Das Leben auf dem Land würde einfacher werden und somit weniger Menschen dazu drängen, in die Städte zu fliehen. Außerdem lässt sich der Kleintransporter bei Bedarf in eine mobile Arztpraxis oder eine Wasseraufbereitungsstation verwandeln. Die lokale Produktion und die Nutzung regenerativer netzferner Elektrizität stärkt zudem die Unabhängigkeit der Gemeinden und begünstigt kleine und mittlere Unternehmen. Ihren Prototypen haben die Gründer bereits auf der IAA vorgestellt. Jetzt bringen sie ihn zur Landshuter Gründernacht mit.

 

Sie möchten als Unternehmen oder Startup bei der Gründernacht mitwirken? Dann kontaktieren Sie das Team des Gründerzentrums Landshut (LINK):

Philipp Landerer
Netzwerkmanager LINK e.V.

mobil. 0163 6372989


landerer(at)link-landshut.de

LINK - Das Gründerzentrum Landshut

Altstadt 357
84028 Landshut

www.link-landshut.de

Facebook: www.facebook.com/startupslandshut

Kooperation / Unterstützung

Rückblick

Landshuter Gründernacht 2017

Auch bei der Landshuter Gründernacht 2017 gab die Keynote eines erfolgreichen Gründers Einblicke und ein Best Practice-Beispiel: Dr. Rafael Fietzek, Mitgründer und verantwortlich für den Bereich Business Development der COMPREDICT GmbH, berichtete über seine persönlichen Erfahrungen bei der erfolgreichen Unternehmensgründung aus der Wissenschaft heraus. Das Darmstädter Start-up COMPREDICT GmbH ist Preisträger des „Gründerwettbewerbs – Digitale Innovationen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Zusätzlich gaben in einer Interview-Runde zwei Gründer Einblicke in ihren Weg vom Studenten der Hochschule Landshut zum Unternehmer. Das Programm rundete die „Start-up und Sponsoren-Lounge“ ab, in der sich Unternehmen als Unterstützer der Gründerszene präsentieren konnten. 

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Landshuter Gründernacht 2017.

Gründernacht 2016 

Gründernacht 2015

Gründernacht 2014

Gründernacht 2013