TOP-Datenbanken für Soziales

Hinweis: Nutzung für Hochschulangehörige auch von außerhalb des Campusnetzes möglich. Informationen zur Anmeldung und Nutzungsbedinungen

Die PsyJOURNALS-Kollektion der Verlagsgruppe Hogrefe bietet über 30 renommierte und von Experten begutachtete Zeitschriften in deutscher und englischer Sprache im Volltext.

Das Gesamtpaket Sage Journals Online enthält über 1.000 internationale, peer-reviewed Volltext-Zeitschriften. Der fachliche Schwerpunkt liegt bei den Geistes- und Sozialwissenschaften.

SpringerLink ist eine fächerübergreifende Datenbank, die ca. 3.500 elektronische Zeitschriften und über 275.000 E-Books des Springer Verlags umfasst. Volltextzugriff ist für die von uns lizensierten Medien möglich.

wiso bietet ein umfassendes Angebot deutschsprachiger Literatur für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und das Fach Psychologie. Hier finden Sie z.B. 6.800 eBooks aus dem Bereich Wirtschaft bzw. Management sowie ca. 17 Mio. Artikel aus Fachzeitschriften.

Auch eine direkte Suche in der Datenbank DZI SoLit des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen ist über wiso möglich. Dort finden Sie Literatur zu den Themenfeldern Sozialarbeit und -pädagogik, Wohlfahrtspflege, Altenhilfe, Krankenpflege und Sonderpädagogik.

Weitere Datenbanken für Soziales

adlr.link ist das zentrale Nachweisportal für die Medien-, Kommunikations- und Filmwissenschaft. Recherche in rund 3 Mio. Datensätzen nach Büchern, Zeitschriftenartikeln, AV-Medien und Onlineressourcen aus über 35 speziell auf die Fächer zugeschnittenen Datenquellen. Für die vollumfängliche Nutzung aller Services ist eine kostenlose Registrierung mit einem persönlichen Konto erforderlich.
Video zu adlr.link

Das Angebot von Beck-Online umfasst Dokumente aus allen Gebieten der Rechtswissenschaft. Neben Gesetzestexten enthält Beck-online ein großes Angebot weiterer grundlegender juristischer Standardwerke aus dem Verlag Beck. Hinweis: Zugriff nur innerhalb des Campusnetzes möglich.

Die Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online enthält Handbuchartikel, Übersichtsdarstellungen, kommentierte Quellen, Literaturberichte und vieles mehr zur Erziehungswissenschaft. Die abgedeckten Themen umfassen zum Beispiel Soziale Arbeit, Geschlechterforschung, Integrationspädagogik, Interkulturelle Bildung und Medienpädagogik.

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek ermöglicht den Zugang zu wissenschaftlichen Volltextzeitschriften aus allen Fachgebieten.

Das Fachportal Pädagogik bündelt wissenschaftliche Fachinformation für die pädagogische Praxis. Über eine Metasuche können die FIS Bildung  - die größte Datenbank für Pädagogik im deutschsprachigen Raum - und verschiedene weitere Datenbanken gleichzeitig durchsucht werden.

Die OECD iLibrary ist die Online-Bibliothek der Organisation für Economic Cooperation and Development (OECD). Sie bietet  Zugang zu allen Studien und Statistiken der OECD mit Daten und Analysen zu Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Lesender Zugriff auf alle Inhalte, PDF-Download teilweise kostenpflichtig.

Das englischsprachige Portal PubMed umfasst die Bereiche Medizin, Zahnmedizin, vorklinische Fächer, Gesundheitswesen, Krankenpflege u.a., aber auch Randbereiche wie Biologie, Biochemie und Psychologie. 5.200 Zeitschriften werden ausgewertet, teilweise mit Links zum Volltext.

Bei Statista finden Sie statistische Daten zu über 80.000 Themen aus mehr als 22.000 verschiedenen Quellen. Statista aggregiert Statistiken und Studien von Marktforschern, Verbänden, Fachpublikationen sowie staatlichen Quellen mit wichtigen Metadaten wie Quelle, Veröffentlichungsdatum, Anzahl der Befragten usw.
Video zu Statista

Die Wiley Online Library ist die fächerübergreifende Literatur-Plattform des Verlags Wiley mit den Schwerpunkten Natur-, Gesundheits-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Sie bietet Zugang zu über 1.500 E-Journals. Die Hochschule Landshut hat bei allen Zeitschriften Volltextzugriff ab 1997, bei ca. 250 Titeln auch auf ältere Jahrgänge. Außerdem sind über 100 E-Books über die Plattform verfügbar.

Hinweise zur Anmeldung

Die Nutzung der elektronischen Angebote ist für Hochschulangehörige auch von unterwegs oder zuhause möglich. Dafür müssen Sie sich über EZProxy authentifizieren.

Bitte melden Sie sich mit den Daten Ihres Hochschul-Accounts an, nicht mit der Bibliotheksnummer. Nach der erfolgreichen Anmeldung werden Sie zur gewünschten Datenbank weitergeleitet und haben (Volltext-)Zugriff.
Die Nutzung von EZProxy ist meist auch erforderlich, wenn Sie mit dem eigenen Laptop oder Mobilgerät via eduroam –WLAN Netzwerk am Campus das Angebot nutzen.

Nicht-Hochschulangehörige können das elektronische Angebot ausschließlich in der Bibliothek nutzen.

Bitte beachten Sie:
• Datenbank Beck-Online: Ein Zugriff ist nur innerhalb des Hochschulnetzes möglich.
• Datenbank Perinorm: Ausdrucken oder Speichern ist für Nicht-Hochschulangehörige aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt.

Nutzungsbedingungen

Das elektronische Angebot unterliegt ebenso wie gedruckte Publikationen grundsätzlich den Bestimmungen des deutschen Urheberrechts. Zudem gelten die Nutzungsbedingungen der Verlage und Anbieter:

Das systematische Herunterladen von Volltexten oder Suchergebnissen, insbesondere durch Robotingsysteme, ist ausdrücklich untersagt. Die Volltexte der Artikel dürfen nur zum persönlichen Gebrauch und zu Lehr- und Forschungszwecken benutzt werden. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht erlaubt. Die Volltexte dürfen weder elektronisch noch in gedruckter Form an Dritte weitergegeben werden.

Spezifische Nutzungsbedingungen (Abspeichern, Drucken, ...) einzelner Anbieter finden Sie auf den jeweiligen Verlagsseiten.

 

Schutz vor Tracking durch Wissenschaftsverlage


Einige Verlage und Anbieter wissenschaftlicher Informationen verfolgen das Rechercheverhalten von Nutzerinnen und Nutzern auf ihren Websites (sog. Data Tracking), erstellen Profile und werten diese ohne Zustimmung der Betroffenen für eigene Zwecke aus.

Wie wir Sie vor Data Tracking schützen

Die von der Hochschulbibliothek verwendete Authentifizierungstechnologie für lizenzierte Angebote gibt keine personenbezogenen Daten an Verlage weiter. EZ-Proxy nutzt ein Rewrite-Proxy-Verfahren, bei dem ausschließlich die IP-Adresse des eAccess-Servers der Hochschule übermittelt wird.


Wie Sie sich vor Data Tracking schützen können

Unabhängig von unserem Authentifizierungsverfahren bieten zahlreiche Verlage persönliche Konten an, z.B. um Leseeinstellungen und Rechercheverlauf zu speichern.
Wir empfehlen, diese Funktionen möglichst nicht zu nutzen, Datenschutzeinstellungen vorzunehmen und die Datenschutzerklärungen der Anbieter sorgfältig zu lesen.

Zum Schutz vor herkömmlichen Data-Tracking-Technologien für Websites empfehlen wir Ihnen, entsprechende Funktionen Ihres Browsers  zu nutzen und die Tipps der Electronic Frontier Foundation zu beachten.