Fördermöglichkeiten

Für Praktika im Ausland gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten.

Hier steht den Studierenden die Förderung über ERASMUS + (für Europa) oder PROMOS (Ländersätze für außereuropäische Länder) zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es für Mobilitäten in und außerhalb Europa Unterstützungsgelder vom Bayerischen Staatsministerium.

Für ERASMUS+ Aufenthalte schließen Sie neben ihrem Arbeitsvertrag einen EU-PRAKTIKUMSVERTRAG, der Ihnen vom IO zugesandt und zwischen Ihnen, der Institution/ Firma sowie der Hochschule geschlossen wird.

Die monatliche Förderung über ERASMUS+ erfolgt über Ländersätze mit drei Ländergruppen. Diese sind ab 01.06.2018 wie folgt:

Gruppe 1 (monatlich 520 Euro): Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg,  Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich

Gruppe 2 (monatlich 460 Euro): Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern.

Gruppe 3 (monatlich 400 Euro): Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

Förderanträge für PROMOS und STAMI (Bayerisches Staatsministerium finden Sie unter Fördermöglichkeiten für Praktika.

Für ERASMUS gibt es kein Antragsformular. Anstelle dessen erhalten Sie vom International Office ein sogenanntes GRANT AGREEMENT zugesandt.

Für die Antragstellung benötigen Sie neben den Bewerbungsunterlagen ein ausgefülltes Training Agreement für Praktika.

Bitte informieren Sie sich zu den Öffnungszeiten im International Office.