4. Bayerisch-Tschechischer Unternehmertag

19. März 2020
15:00 Uhr
Deggendorfer Stadthallen
Europaregion Donau Moldau, Niederbayern-Forum e.V.

Grenzregion 4.0 – Wie beeinflussen Digitialisierung und Künstliche Intelligenz den Raum und seine Menschen? Der Bayerisch-Tschechische Unternehmertag bietet bereits zum 4. Mal die Gelegenheit zur grenz- und branchenübergreifenden Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft, Organisationen und Einrichtungen. 

Grenzregion 4.0 – Wie beeinflussen Digitialisierung und Künstliche Intelligenz den Raum und seine Menschen?

Flyer 4. Bayerisch-Tschechischer Unternehmertag FlyerDer Bayerisch-Tschechische Unternehmertag ist die etablierte Plattform für grenz- und branchenübergreifende Vernetzung, für neue Kontakte, spannende Kooperationen und gewinnbringende Geschäftsbeziehungen. Fachleute beleuchten die Frage, wie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz auf das Arbeiten und Leben im grenzübergreifenden Kontext wirken. Lassen sich daraus neue Potenziale für nachhaltige grenzübergreifende Kooperation mobilisieren? Wie kann die bayerisch-tschechische Grenzregion mit ihren hier lebenden und arbeitenden Menschen profitieren? „Grenzenlose“ Kooperation soll zu neuer Wertschöpfung im gemeinsamen bayerisch-tschechischen Lebensraum führen. Initiiert wird Der Bayerisch-Tschechische Unternehmertag von der Europaregion Donau Moldau sowie dem Niederbayern-Forum e.V..

Die Veranstaltung bietet eine weitere Gelegenheit, das Netzwerk zwischen niederbayerischen und tschechischen Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft zu intensivieren. Unternehmen können sich auf der Messe gemeinsam mit Hochschulen, Clustern und weiteren Organisationen präsentieren. Natürlich sind alle Interessierten eingeladen, als Besucher persönliche Kontakte zu knüpfen. Auch das "Institut für Transfer und Zusammenarbeit" der Hochschule Landshut sowie "Digitales Studieren Bayern" werden Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Studienprogramme präsentieren.

Programm

12.30 Uhr Vorprogramm
Besichtigung der STREICHER Gruppe – Geschäftsfeld Maschinenbau
oder
Führung an der Technischen Hochschule Deggendorf

15.00 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Dr. Olaf Heinrich
Bezirkstagspräsident von Niederbayern

Moderierte Begrüßungsrunde:
Christian Bernreiter, Landrat des Landkreises Deggendorf
Dr. Christian Moser, Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf

15.30 Uhr Keynotes
„Künstliche Intelligenz in Zahlen“
Dr. Roland A. Stürz , Abteilungsleiter Think Tank des Bay. Forschungsinstituts für Digitale Transformation

„Nachwuchssicherung durch nachhaltiges Bildungssystem: Wie schaffen wir zukunftssichere Ausbildungsangebote in der Region?“
Dr. Milan Edl, Dekan der Maschinenbaufakultät der Westböhmischen Universität in Pilsen

16.00 Uhr Podiumsdiskussion
„Wie beeinflussen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz den Raum und seine Menschen?“
Mgr. Radka Trylčová, Direktorin der Wirtschaftskammer Pilsen, Mitglied des Rates des Bezirks Pilsen
Leoš Kubíček, Geschäftsführer Virtual Lab s.r.o.
Kathrin Niemela, Geschäftsleitung FotoFinder Systems GmbH

16.30 Uhr
BAYERISCH-TSCHECHISCHE UNTERNEHMENSBÖRSE

Branchenübergreifende Präsentation von Unternehmen, Hochschulen und Organisationen und grenzüberschreitendes Netzwerken

Anmeldung

Für die kostenfreie Teilnahme an Veranstaltung und Vorprogramm ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss für Aussteller: 05.03.2020
Anmeldeschluss für Besucher: 14.03.2020

Für die Anmeldung und alle weiteren Informationen zur simultan gedolmetschten Veranstaltung steht Frau Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern-Böhmen, gerne zur Verfügung unter j.pongratz(at)euregio-bayern.de oder 0170 8118194.

Zurück