Aufbau der Musterfabrik

Auf rund 900 m² Fläche bildet die Muster- und Lernfabrik des TZ PULS eine komplette interne Wertschöpfungskette von Wareneingang bis zum Versand ab.

Zum Wertstrom zählen der Wareneingang, eine Lager- und Kommissionierzone, drei Fertigungsbereiche welche über Supermärkte an eine Montage-U-Zelle angebunden sind und der Warenausgang.

Dabei liegen die Prozesse der Lagerung, der internen Materialbereitstellung, der Anordnung der Struktureinheiten und der Steuerung des Produktionssystems im Fokus. Neben der logistischen Hardware kommen auch Softwaresysteme zur Steuerung und Kommunikation, aber auch zur Untersuchung und Optimierung von Prozessen zum Einsatz sowie Mensch-Maschine-Schnittstellen, die eine effizientere Organisation von logistischen Abläufen ermöglichen.

Informieren Sie sich auf den Unterseiten detailliert über die Ausstattung und die Partner des TZ PULS oder melden Sie sich für eine kostenlose Führung an, um sich einen Überblick über Forschung, Lehre und Ausstattung des TZ PULS zu erhalten.