Kompetenzen des TZ PULS

Kompetenzen des TZ PULS

Schlanke Logistikprozesse und optimierte Materialflüsse (Lean Logistics) bilden die Grundlage der Musterfabrik. Durch die Einführung und Anwendung von Lean Elementen und Digitalisierungstechnologien für den internen Material- und Informationsfluss wird die Produktionslogistik „intelligent“. Die Außenstelle der Hochschule Landshut bündelt alle hierfür notwendigen interdisziplinären Kompetenzen, um die Wettbewerbsfähigkeit des bayerischen produzierenden Gewerbes durch Erreichung eines hohen Prozessreifegrads in den Bereichen Produktion und Logistik zu stärken. Vier Professoren der Fakultäten Elektrotechnik/ Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Betriebswirtschaft mit jeweils über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Produktionslogistik sind zusammen mit 13 Mitarbeitern in der praxisorientierten Forschung, Lehre und Wissenstransfer tätig.

Thematische Schwerpunkte liegen auf folgenden Gebieten:

  • Fabrik- und Materialflussplanung
  • Produktionslogistik
  • Planungsmethodik
  • Lean Production und Logistics
  • Indoor-Ortung (Industrie 4.0)
  • Kennzahlen in Produktion  und Logistik
  • Prozesskettenmanagement
  • Produktionssteuerung
  • Logistikplanung
  • Materialflusstechnik
  • Internet der Dinge (Industrie 4.0)
  • Ressourceneffizienz
  • Rohstoffbeschaffung
  • Risikomanagement
  • Lieferantenintegration
  • Werteorientierung in der Produktion

  • Beschaffung und Informations- und Kommunikationstechnik (IuK)

  • Integratives Supply Chain Management