Im Folgenden sind die wichtigsten Auftragsforschungen aufgeführt:

Prof. Dr. Schneider:

  • Referenz-Produktionssystem für ein mittelständisches Unternehmen: Aufbau eines Konzepts aus Gestaltungsprinzipien und eines Methodenbaukastens zur Einführung von Lean. (Gefördert von der Schaltbau GmbH)
  • Referenzsystem für Lean Controlling: Aufbau eines Lean-kompatiblen Kostenrechnungs- und Controlling Systems. (Gefördert von der ebm-papst GmbH & Co. KG)
  • Referenzmodell Industrie 4.0 und Lean: Zielsetzung ist die wissenschaftliche Erforschung und Konzeption eines Ansatzes zur kundenorientierten Implementierung von Industrie 4.0-Technologien in der Produktion eines Forschungspartners aus der Industrie. (Gefördert von der ebm-papst GmbH & Co. KG.)
  • Konzepterstellung zur Pflege des „Digitalen Zwillings“ mit Augmented Reality: Im Rahmen einer Vorstudie wird untersucht, wie mit Hilfe der Microsoft Hololens Augmented Reality genutzt werden kann, um die Übereinstimmung der Virtuellen Fabrikabbildung mit der realen Fabrik effizient zu prüfen.
  • Erstellung eines Workshopkonzepts „Grenzregion 4.0 – gemeinsam.digital.gestalten“: Für die IHK Niederbayern wird auf Basis strukturierter Interviews zur Anforderungserhebung ein Workshopkonzept zur Vermittlung von Industrie 4.0 Inhalten an KMU erstellt. Angebot an IHK eingereicht.

Prof. Dr. Roeren:

  • Heute für morgen: Systematische Bewertungsansätze für menschenbezogene Verbesserungsmaßnahmen in Montagebereichen. (Gefördert von BMW)
  • Praxispartnerschaft Moldawien