Aktuelle Ausschreibungen für Bachelor-/Masterarbeiten

 

 

 

Bachelor-/Masterarbeit zur quantitativen Bewertung von Klimaauswirkungen in kommunalen Beschlussvorlagen

Ihre Aufgaben (u.a.)

Recherche zu bestehenden Ansätzen für die ökonomische als auch ökologische Bewertung von Klimaauswirkungen

• Aufbau eines Modells in Excel (ggf. VBA)

• Recherche von zu hinterlegenden Kennwerten

• Validierung des Modells

• Dokumentation der Arbeit

 Hintergrund

Immer mehr Kommunen rufen den Klimanotstand aus. Ein Ziel dieser Kommunen ist es, zu bewerten, wie sich zukünftige Stadtratsbeschlüsse auf das Klima auswirken. Hierzu bedarf es einer Bewertung der Treibhausgasemissionen, die durch entsprechende Beschlüsse bzw. durch die entsprechende Umsetzung der Maßnahmen ausgestoßen werden. Solch eine Bewertung gibt es derzeit aber nicht. Ziel dieser Bachelor-/Masterarbeit ist es, erste Ansätze für solch eine Bewertung zu entwickeln. Das Projekt wird im Rahmen eines genehmigten Forschungsantrags gefördert.

Wir bieten

• Vertiefung der Kenntnisse in Energie und Umwelt

• Co-Moderation von Workshops

• Zusammenarbeit mit unserem IT-Partner 

Arbeitsort

Die Arbeit kann prinzipiell weitgehend arbeitsortunabhängig erfolgen. Die Betreuung der Arbeit findet in Landshut statt. Wenn gewünscht, kann auch en Arbeitsplatz angeboten werden.

Ihr Profil

• Student*in der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen / Elektrotechnik / Maschinenbau / Betriebswirtschaft

• Überdurchschnittliche Studienleistungen

• Interesse an energiewirtschaftlichen Themen

• Gute Kenntnisse in Excel

• VBA-Kenntnisse wünschenswert

• Hohe Einsatzbereitschaft und Spaß an neuen Tätigkeiten

 Bewerbungen bitte elektronisch an:

Frau Prof. Dr. P. Denk

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

——————————————————————————————————————————— 

 

 

Bachelor-/Masterarbeit zur technischen und ökonomischen Konzeptionierung von Niedertemperatur - Wärmenetzen

Ihre Aufgaben (u.a.)

• Recherche zu bestehenden Ansätzen bei der Dimensionierung, Planung und dem aktuellen Betrieb

• Aufbau eines Modells in Excel (ggf. VBA)

• Validierung des Modells und Abgleich mit einem realen Modell

• Dokumentation der Arbeit

Hintergrund

Niedertemperatur-Wärmenetze werden insbesondere für Neubaugebiete immer gefragter. Die vorliegende Arbeit soll ermöglichen, Niedertemperatur-Wärmenetze aus technischer und wirtschaftlicher Sicht mit konventionellen Wärmenetzen zu vergleichen. Dies erfolgt zunächst durch eine umfangreiche Recherche zum aktuellen Bestand und nachfolgend durch den Aufbau eines ersten Simulationsmodells in Excel. Dadurch sollen Erkenntnisse für die Planung, den Betrieb und der Wirtschaftlichkeit dieser Technologie gewonnen werden.

Wir bieten

Zusammenarbeit in einem motivierten Team

Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der Modellierung von Energiesystemen

 Arbeitsort

Die Arbeit kann prinzipiell weitgehend arbeitsortunabhängig erfolgen. Die Betreuung der Arbeit findet in Landshut statt. Wenn gewünscht, kann auch en Arbeitsplatz angeboten werden.

Ihr Profil

• Student*in der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen / Elektrotechnik / Maschinenbau

• Überdurchschnittliche Studienleistungen

• Interesse an energiewirtschaftlichen Themen

• Gute Kenntnisse in Excel

• VBA-Kenntnisse wünschenswert

• Hohe Einsatzbereitschaft und Spaß an neuen Tätigkeiten

• Teamorientierung und Zuverlässigkeit sind unerlässlich 

Bewerbungen bitte elektronisch an:

Frau Prof. Dr. P. Denk

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

———————————————————————————————————————————

 

 

Masterarbeit – gerne im Tandem (2 Personen) Untersuchung innovativer energieeffizienter Wärmenetze mit hohem Anteil brennstofffreier Energien

Ihre Aufgaben (u.a.)

§ Voruntersuchung mit Energiebedarfsanalyse und Festlegung eines möglichen Trassenverlaufs

§ Implementierung der Abnehmerstruktur und des Wärmenetzes im Softwaretool SimulationX.

§ Untersuchung der einzelnen Erzeuger (BHKW, Wärmepumpe, ...) in der Software SimulationX und Verifizierung der Ergebnisse durch Vergleichsrechnung

§ Bei Bedarf Modifizierung der Abbildung der einzelnen Energieerzeuger basierend auf der Programmiersprache Modelica.

§ Optimierungsanalyse mit Auswahl der Erzeuger und deren Leistungsgrößen sowie Festlegung einer Betriebsstrategie.

§ Bewertung der einzelnen Varianten hinsichtlich der Energieeffizienz und der Wirtschaftlichkeit.

§ Zusammenstellung der Ergebnisse auch als Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift.

 

Hintergrund

Für ein Industrie- und Wohnbaugebiet soll ein Konzept zur ressourcenschonenden, klimafreundlichen und kostengünstigen Wärmeversorgung für die Zukunft mittels Wärmenetz entwickelt werden. Dabei soll die optimale Anlagenkonfiguration (Temperaturniveau, Erzeugerstruktur, Dimensionierung der einzelnen Anlagenmodule) ermittelt und die zukünftige Betriebsstrategie entwickelt werden.

Wir bieten

• Vertiefung der Kenntnisse in Energie und Umwelt

• Faire Bezahlung

Arbeitsort

Landshut

Ihr Profil

• Student*in der Fachrichtung Maschinenbau /Wirtschaftsingenieurwesen / Elektrotechnik / Maschinenbau

• Überdurchschnittliche Studienleistungen

• Interesse an energiewirtschaftlichen Themen

• IT - affin

• Hohe Einsatzbereitschaft und Spaß an neuen Tätigkeiten

 

Bewerbungen bitte elektronisch an:

Frau Prof. Dr. P. Denk

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

———————————————————————————————————————————

 

 

Bachelorarbeit Entwicklung eines Ladeinfrastrukturkonzeptes für E-Mobilität

Zielsetzung

Die Förderung von Ladeinfrastrukturkonzepten sollte explizit im Kontext einer nachhaltigen und regenerativen Energieversorgung für e-Fahrzeuge erfolgen. Ein Ladeinfrastrukturkonzept soll anhand von Mobilitätsanalysen und Verkehrsflüssen Ladebedarfe und mögliche Ladeorte für eine mittelgroße Stadt identifizieren, priorisieren und konkretisieren. Hierbei sind sowohl KfZ (privat und sharing) als auch Fahrrädre zu betrachten.

Ihre Aufgaben (u.a.)

• Analyse vorhandener Mobilitätskonzepte mit Schwerpunkt Ladeinfrastruktur

• Ermittlung von heutigen und zukünftigen Energiebedarfen für das e-Mobilitätsaufkommen in Kommunen

• Modellhafte Identifikation geeigneter Ladeorte und Ladeinfrastrukturen als optimale Synergie zwischen Mobilitätsbedarf und der Erzeugung regionaler / regenerativer Energie

• Erarbeitung intelligenter Ladesysteme sowie Bezahlungs- und Entlohnungskonzepte zur optimalen Nutzung regionaler Energie und der Reduzierung von Netzlasten

• Erstellung eines Konzeptes, Präsentation dieses

 Arbeitsort

Die Arbeit kann prinzipiell weitgehend arbeitsortunabhängig erfolgen. Die Betreuung der Arbeit findet in Landshut statt. Wenn gewünscht, kann auch en Arbeitsplatz angeboten werden.

Ihr Profil

• Student*in der Fachrichtung Elektrotechnik / Wirtschaftsingenieurwesen oder Maschinenbau

• Überdurchschnittliche Studienleistungen

• Interesse für die Themenfelder Energie und Wasserstoff

• Hohe Einsatzbereitschaft und Spaß an neuen Tätigkeiten

 Bewerbungen bitte elektronisch an:

Frau Prof. Dr. P. Denk

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

———————————————————————————————————————————

 

 

Bachelor-/Masterarbeit Potenzialanalyse zur kommunalen Nutzung von Wasserstoff

Ihre Aufgaben (u.a.)

• Recherche zur Wasserstoffnutzung in Kommunen

• Technisch und ökonomische Bewertung verschiedener Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff sowie dessen Rückverstromung in Abhängigkeit verschiedener Leistungen

• Ermittlung des technischen Potenzials bei der Bereitstellung von grünem Wasserstoff

• Dokumentation der Arbeit

 Arbeitsort

Die Arbeit kann prinzipiell weitgehend arbeitsortunabhängig erfolgen. Die Betreuung der Arbeit findet in Landshut statt. Wenn gewünscht, kann auch en Arbeitsplatz angeboten werden.

Hintergrund

Der Energieträger Wasserstoff wird durch die nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung sowie der Wasserstoffstrategie des Freistaates Bayern zukünftig stark gefördert, um die Technologie möglichst breit anbieten zu können. Nun stellt sich für viele Kommunen die Frage, wo dieser kurz – und mittelfristig optimal aus technischer und ökonomischer Sicht eingebracht werden kann. Zu diesen Fragestellungen soll die vorliegende Arbeit eine erste Einschätzung über Verfahren, Potenziale und Kosten erbringen.

Ihr Profil

• Student*in der Fachrichtung Elektrotechnik / Wirtschaftsingenieurwesen oder Maschinenbau

• Überdurchschnittliche Studienleistungen

• Interesse für die Themenfelder Energie und Wasserstoff

• Hohe Einsatzbereitschaft und Spaß an neuen Tätigkeiten

 Bewerbungen bitte elektronisch an:

Frau Prof. Dr. P. Denk

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

———————————————————————————————————————————

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Ingenieur Projektentwicklung (m/w/d) Energie- und Versorgungstechnik

Das Institut für Systemische Energieberatung GmbH an der Hochschule Landshut entwickelt Energiekonzepte für Industrie, Gewerbe und Dienstleistung. Es berät Kommunen rund um das Thema Energie und erstellt kommunale Energienutzungspläne. Zudem betreut es seine Kunden in langjähriger Zusammenarbeit im Rahmen von Energieeffizienznetzwerken. 

Ihre Aufgaben

• Entwicklung technischer, kommerzieller und energiewirtschaftlicher Lösungskonzepte zur Wärme-, Kälte,- Druckluft- und Stromversorgung unserer Kunden

• Dimensionierung von Wärmnetzen, Optimierungsanalyse mit Auswahl der Erzeuger und deren Leistungsgrößen sowie Festlegung von Betriebsstrategien

• Austausch mit Fördermittelgebern, Behörden, Fachbeteiligten und Interessensvertretern

• Vorbereitung und Koordination von Investitionsentscheidungen aufbauend auf technischen, ökonomischen und ökologische Analysen

• Projektmanagement 

Ihr Profil

• Abgeschlossenes technisches Studium mit breitem und fundiertem technischen Wissen

• Sie mögen selbstständiges Arbeiten, besitzen ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement sowie Belastungsfähigkeit

• Sie sind gut im ganzheitlichen Denken. Die Strukturierung von komplexen Prozessen und Zusammenhängen fällt Ihnen leicht

• Sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift. Erfahrung in der Erstellung von Berichten.

• Sie sind analytisch stark, haben ein verbindliches Auftreten und sind zugleich zuverlässig, teamorientiert und besitzen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft

 Wir bieten

• Ein Portfolio von attraktiven Aufgaben

• Integration in ein junges Team mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungswegen

• Die Möglichkeit, gemeinsam zu wachsen

Beginn: ab sofort, Stelle unbefristet

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung:

Institut für Systemische Energieberatung GmbH


an der Hochschule Landshut

z. Hd.: Frau Prof. Dr. P. Denk

Petra.Denk(at)haw-landshut.de

—————————————————————————————————————————————————