Vortragsreihe Digitalisierung und Transformation

Die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und veränderte Arbeitswelt sind Thema der neuen Veranstaltungsreihe „Digitalisierung und Transformation“ der Hochschule Landshut. Das Ziel lautet, Best Practice aus Sicht von Wissenschaft und Unternehmen zu bieten. Die Veranstaltung wird vom Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit organisiert, sie findet unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Christian Seel (Fakultät Informatik, Hochschule Landshut) statt.

ABGESAGT: Best Practice - IT-Sicherheit von Industrieanlagen

Die Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider entfallen, wird zu einem späteren Termin nachgeholt!

Termin: 13. November 2018
Beginn: 18.30 Uhr
Ort: Hochschule Landshut

Mitteilungen über Cyberangriffe auf Steuerungskomponenten in Unternehmen häufen sich. Im Zuge der Industrie 4.0 werden Maschinen und Anlagen miteinander vernetzt, welches zu einer weiter wachsenden Bedrohung durch Cyberkriminelle führen kann. Die lange Lebensdauer der Fabrikanlagen stellt ein zusätzliches Risiko dar, da diese Jahrzehnte lang sicher funktionieren müssen, aber nicht auf die Abwehr möglicher Cyberangriffe konzipiert wurden.

Die nächste Veranstaltung der Reihe Digitalisierung und Transformation befasst sich mit dem Thema „IT-Sicherheit von Industrieanlagen“. Zwei praxiserfahrene Experten werden die Frage stellen, wie sich Unternehmen vor externen Angriffen auf ihre IT-Systeme schützen und ihre Produktionsanlagen sicher machen können.

Prof. Dr. Johann Uhrmann (Hochschule Landshut) wird in seinem Vortrag „Informationssicherheit von der Fertigungsanlage zur Public Cloud” mit der Integration von Clouddiensten in die eigenen IT-Landschaft befassen. Wie die erfolgreiche IoT-Anbindung bei weniger oder auch stark kritischen Anwendungen erfolgen kann, wird Dr. Thomas Pröll (Siemens AG – Research an Development for Digitalization and Automation) in seinem Vortrag „IoT Security – A Joint Approach” zeigen.

Weitere Infos / Anmeldung

Weitere Informationen zur Veranstaltung bietet das ausführliche Programm.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen bis spätestens 9. November 2018 erforderlich. Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Rückblick: Best Practice - Auf dem Weg zur digitalen Fabrik

Vernetzung von Daten, Maschinen und Prozessen lautet eines der wichtigsten Themen für Industrie 4.0 auf dem Weg in die Fabrik von morgen. "Best Practice - Auf dem Weg zur digitalen Fabrik" lautete dem entsprechend der Titel der Veranstaltung am 12. Juni 2018, mehr als 100 Teilnehmer/innen zeigten die große Bedeutung, die Unternehmen der Digitalisierung beimessen. Mit Prof. Dr. Jürgen Welter (Hochschule Landshut), der zum Thema "Digitale Produktionstechnik im Kontext von Industrie 4.0" referierte, sowie Jürgen Kramer (Siemens AG - Siemens Deutschland - Digital Factory), sein Thema lautete „Mit vernetzten Daten zur Smart Factory und neuen Geschäftsideen“, stellten zwei praxiserfahrene Experten die Frage, wie Unternehmen den Weg in die digitale Fabrik gehen können, was heute bereits möglich ist und welche Herausforderungen und Chancen die Zukunft mit sich bringen. Weitere Informationen zur Veranstaltung im News-Beitrag. Infos zu weiteren Veranstaltungen finden Sie im Rückblick.

Kontakt

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr. rer. oec.
Christian Seel
RAUM:  J2 06
TEL:  +49 (0)871 - 506 649
christian.seel(at)haw-landshut.de

Kaufmännischer und organisatorischer Leiter

Dipl.-Kfm., MBA
Marc Bicker
Leiter Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit (ITZ)
RAUM:  SC 101
TEL:  +49 (0)871 - 506 134
FAX:  +49 (0)871 - 506 506
marc.bicker(at)haw-landshut.de