Praxisforum 3D-Druck

Das Landshuter Praxisforum 3D-Druck hat sich zum Ziel gesetzt, über neueste Trends und Entwicklungen in dem für die Innovationskraft der Unternehmen so wichtigen Themenfeld der 3D-Drucktechnologien zu informieren. Es bietet eine themen- und branchenübergreifende Plattform, in der der Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft durch Vorträge von Industrievertretern und Wissenschaftlern im Mittelpunkt steht. Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen wird durch die Veranstaltungsreihe die Möglichkeit geschaffen, sich über aktuelle Entwicklungen im 3D-Druck zu informieren. Anwender, Dienstleister und Wissenschaft sind ebenso herzlich eingeladen wie Hersteller und Anbieter an diesem Fachtreffen sowie an der begleitenden Ausstellung teilzunehmen. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, Ideen und Anregungen für das eigene Unternehmen zu bekommen sowie neue Kontakte zu Unternehmen und Spezialisten zu knüpfen.

Kürzlich: 6. Praxisforum 3D-Druck

"3D-Metalldruck – von der Bauteiloptimierung zum fertigen Produkt"

Termin: 22. Oktober 2019
Beginn: 13:00 Uhr
Ort: Hochschule Landshut, Raum C0 13
Veranstalter: Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Norbert Babel

Flyer 6. Praxisforum 3D-Druck TitelDas große Potenzial der Additiven Fertigung wird von der Industrie in noch viel stärkerem Maße genutzt werden. Das „6. Praxisforum 3D-Druck“ am 22. Oktober 2019 befasste sich mit Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen speziell des Metall-3D-Drucks: dies von der Leichtbau-Konstruktion unter Einbeziehung von Simulation, Topologieoptimierung und Lattice-Strukturen, über das gesamte Spektrum des Design of Additive Manufacturing bis zur Integration in den Produktionsprozess und zum fertigen Produkt.

Auch beim 6. Praxisforum 3D-Druck boten Vorträge von Experten aus Praxis und Wissenschaft, von Herstellern, Dienstleistern, Anwendern und Forschern einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der Additiven Fertigung von Metallen. Dies von aktuellen Problemstellungen über bereits realisierte Lösungen und Möglichkeiten mit aktueller 3D-Druck-Technologie bis hin zu erwartenden Entwicklungen. Neben den konstruktiven und technischen Aspekten werden dabei auch die Prozesse des Additive Manufacturing innerhalb der Produktion thematisiert.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Veranstaltungsflyer, im Programm sowie im ausfühlichen News-Beitrag.

Partner / In Zusammenarbeit mit

        


Rückblick: 5. Praxisforum 3D-Druck

Additive Fertigung bietet enorme Möglichkeiten, auch in der Serienproduktion. Allerdings nur da, wo die Vorteile des 3D-Druckes greifen, dies ist vor allem bei individualisierten Produkten oder auch bei Bauteilen, die mit konventionellen Herstellungsmethoden wie Drehen oder Fräsen nicht gefertigt werden können. Jedoch besonders die Reproduzierbarkeit mit hohem Qualitätsanspruch in der Serienfertigung bedeutet eine große Herausforderung an die additiven Fertigungsmethoden, wie das 5. Praxisforum 3D-Druck am 6. November 2018 an der Hochschule Landshut verdeutlichte. Denn „similar is not good enough“ wie es Herr Jürgen Schmidt von der Materialise GmbH auf den Punkt brachte. Weitere Informationen finden Sie im News-Artikel, Infos zu weiteren vergangenen Veranstaltungen im Rückblick.

Kontakt

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr.-Ing.
Norbert Babel
RAUM:  C1 34A
TEL:  +49 (0)871 - 506 289
norbert.babel(at)haw-landshut.de

Kaufmännischer und organisatorischer Leiter

Dipl.-Kfm., MBA
Marc Bicker
Leiter Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit (ITZ)
RAUM:  SC 101
TEL:  +49 (0)871 - 506 134
FAX:  +49 (0)871 - 506 506
marc.bicker(at)haw-landshut.de