Landshut Leadership

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette, auf Geschäftsmodelle, die Art Projekte zu bearbeiten und generell auf die Unternehmensführung insgesamt aus. Die Veranstaltungsreihe Landshut Leadership hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit Top-Managern und Entscheidern von Unternehmen zu hinterfragen, welche Auswirkungen die Digitalisierung mit sich bringt und wie darauf reagiert werden soll.

Initiiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Hubertus C. Tuczek, der selbst über langjährige Führungserfahrung als Top-Manager verfügt. Er beschäftigt sich als Professor intensiv mit der Frage, welche Veränderungen die Digitalisierung für die Führung von Unternehmen zur Folge hat. Unter dem Begriff Management 4.0 wurden an der Hochschule Landshut gemeinsam mit Masterstudenten unterschiedliche Aspekte dieses neuen Führungsansatzes herausgearbeitet, der für die Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen unabdingbar ist. Dabei spielt auch das Aufeinandertreffen von Digital Immigrants und Digital Natives (der Generation Y) in den Unternehmen eine gewichtige Rolle, wobei die unterschiedlichen Erwartungen dieser beiden Gruppen die Führung von Unternehmen maßgeblich beeinflussen wird.

Landshut Leaderhip Forum 2019

Digitale Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz

Flyer Landshut Leadership Forum 2019Termin: 14. November 2019
Beginn: 10.30 Uhr
Ort: Hochschule Landshut, Raum G0 07

Daten sind das neue Gold und die Künstliche Intelligenz befeuert viele innovative Anwendungen. Digitale Geschäftsmodelle unterliegen allerdings einer anderen Dynamik und Logik als traditionelle. Sie bedürfen einer iterativen Vorgehensweise mit Mut zum Ausprobieren. Dabei bieten sie als individueller Service oder auch als Plattform bzw. komplettes Ökosystem ganz neue Nutzenpotentiale und somit auch neue Chancen und neue Marktzugänge für Unternehmen.

Das Landshut Leadership Forum 2019 wird sich mit veränderten und neuen Geschäftsmodellen im digitalen Zeitalter befassen, die für Unternehmen zur Überlebensfrage werden können, aber auch ein enormes Potenzial versprechen. Ein neues „digitales“ Denken der Leitungsebene ist gefordert. „Digitale Geschäftsmodelle und Künstliche Intelligenz“ lautet der Titel des Forums am 19. November 2019.

Hochkarätige Referenten werden wieder vielfältige Themen rund um die Unternehmensführung im digitalen Zeitalter beleuchten. U.a. wird Prof. Dr. Joseph Reger, CTO Fujitsu Technology Solutions B.V., in seiner Keynote „Disruptives Potential neuester Technologieentwicklungen“ seine Sicht auf zukünftige Entwicklungen zeigen.

Daneben wird die Veranstaltung viel Raum für gemeinsame Diskussion und bieten, erstmals werden im Landshut Leadership Forum fünf parallele Workshops rund um Themen der KI, IIoT und digitale Geschäftsmodelle angeboten. Wir laden Führungskräfte und Entscheider herzlich zum Landshut Leadership Forum ein, um gemeinsam den Weg in die digitale Zukunft zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Flyer sowie im Programm.

Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat übernommen:

Hubert Aiwanger
Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Anmeldung

Sie wollen sich zur Veranstaltung anmelden? Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen und nutzen Sie unsere online-Anmeldung.
ACHTUNG: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – Frühbucherrabatt von 20% bis 13. September 2019!
Anmeldeschluss: 08. November 2019

Kooperationspartner

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit:


 

Band 4 der Reihe "Landshut Leadership" 

Titel: „Neuroleadership und Künstliche Intelligenz“

Cover Band 4 Landshut Leadership

Herausgeber: Prof. Dr. Hubertus C. Tuczek
(Shaker Verlag, ISBN 978-3-8440-6266-3)

Zum Inhalt: Die digitale Revolution speist sich aus einer Mischung von natürlicher und künstlicher Intelligenz. Einerseits spielen Kreativität, Empathie und Emotion eine immer wichtigere Rolle. Andererseits übernehmen Maschinen immer mehr Aufgaben, die bisher dem Menschen vorbehalten waren. Dieses Buch gibt einen Einblick in die damit verbundenen Potentiale und Entwicklungsmöglichkeiten mit ausführlichen Literaturreferenzen.

Rückblick Landshut Leaderhip Forum 2018

Digitale Transformation: Entrepreneurship – Die Menschen mitnehmen!

Karl-Heinz Land bei seinem Vortrag.Das Landshut Leadership Forum am 22. November 2018 befasste sich mit der unternehmerischen Herausforderung aber auch mit dem Menschen, den die Unternehmensleitung mit auf den Weg in die digitale Transformation nehmen muss und der aber auch maßgeblich den Weg bestimmt, den die Digitalisierung nehmen wird. "Entrepreneurship – Die Menschen mitnehmen!" lautete der Titel des Landshut Leadership Forums 2018. In seiner KEYNOTE „ERDE 5.0 – Die Zukunft provozieren“ plädierte Karl-Heinz Land, Sprecher der Initiative Deutschland Digital, dafür, die digitale Zukunft aktiv zu gestalten, er ist überzeugt, die Menscheit kann mit Technologie & Digitalisierung die Welt retten. Dass der Mitarbeiter grundlegend für den Erfolg eines Unternehmens sei und Grundvoraussetzung für eine digitale Transformationsfähigkeit Unternehmenskultur, Kreativität und eine positive Fehlerkultur seien, zeigte Prof. Dr. Hubertus C. Tuczek, der Initiator der Veranstaltung, in seinem Vortrag. Agilität in der Unternehmensführung, Freiräume, Vertrauen, und keinen starren Innovationsprozess sieht Mark Goerke, Geschäftsleitung iteratec GmbH, als Keimzelle für Innovationen an. Besonders in Nieschen sieht Prof. Dr. Utho Creusen, Management School St. Gallen, die Chancen für traditionelle Unternehmen in der digitalen Gesellschaft. Die vielfälgiten Aktivitäten im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bahn AG stellte Stefan Stroh, Chief Digital Officer der Deutschen Bahn AG, in der zweiten KEYNOTE des Forums vor.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im ausführlichen Newsbericht, Informationen zu den vergangenen Landshut Leadership-Veranstaltungen im Rückblick.

Weitere Informationen zu den vergangenen Veranstaltungen der Reihe Landshut Leadership finden Sie im Rückblick.

Kontakt

Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr.-Ing.
Hubertus C. Tuczek
RAUM:  C2 11
TEL:  +49 (0)871 - 506 210
hubertus.tuczek(at)haw-landshut.de

Kaufmännischer und organisatorischer Leiter

Dipl.-Kfm., MBA
Marc Bicker
Leiter Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit (ITZ)
RAUM:  SC 101
TEL:  +49 (0)871 - 506 134
FAX:  +49 (0)871 - 506 506
marc.bicker(at)haw-landshut.de