Neuförderung geglückt

Seit Anfang des Jahres steht fest: das „Projekt Moldau“ erhält eine Neuförderung in Höhe von 215.000 Euro vom DAAD aus Mitteln des Bundes für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bis Ende 2017. Die erste Projektphase wurde im Dezember 2014 abgeschlossen.

Zusammen mit der Dräxlmaier Group, die in Balti/Republik Moldau zwei Werke mit mehr als 3.000 Mitarbeitern betreibt, wurde der Studiengang „Ingenieurswissenschaften“ an der Staatlichen Alecu-Russo Universität Balti etabliert. Die Unterstützung seitens der HAW Landshut wird fortgeführt, in dem auch weiterhin Professoren Module als einwöchige Blockveranstaltungen an der Universität Balti lesen. Zusätzlich werden ausgesuchte Lehrveranstaltungen live online aus dem Hörsaal der HAW Landshut nach Moldau übertragen. Der Pilotversuch fand bereits im WS 14/15 durch Prof. Dr. Sven Roeren statt, der das Fach „Investitionsmanagement“ zeitgleich für die Studierenden in Landshut und Balti hielt. Die an beiden Einrichtungen parallel stattfindende Klausur machte einen Leistungsvergleich der Studierenden in Landshut und Balti möglich. Gleichzeitig lieferte die Evaluation erste Rückschlüsse auf die Qualität der gesteckten Projektziele.

Um die moldauischen Professoren bei den neuen Fächern des Bildungsplans zu unterstützen, kommen diese zum jährlichen „Train the Trainer“ Workshop an die Hochschule Landshut. In 2015 wird Prof. Dr. Mühlfriedel den Schwerpunkt „Entrepreneurship“ zur  didaktischen Weiterbildung beisteuern. Zusätzlich werden „peer-to-peer“ Meetings mit den Professoren der HAW angeboten. Den praktischen Teil des Workshops organisiert die Dräxlmaier Group und führt die Teilnehmer durch ihre Produktionswerke.

Der systematischen Aufbau eines Organisations- und Qualitätssystems soll künftig sicherstellen, dass nicht nur die ersten Studienabsolventen 2016 ein hohes Leistungsniveau erreichen, sondern auch die Folgekohorten. Gesamtziel des Projekts ist eine erfolgreiche Übergabe des Studiengangs an die Alecu-Russo Universität Balti, zur eigenständigen Weiterführung der eingeführten Prozesse.

https://www.facebook.com/daad.moldova

http://www.usarb.md/