Studierende der Fakultät ET/WI sammeln bei Exkursion wertvolle Praxiseinblicke

Firmenbesuche bei Continental und Krones

Am 10.12.13 machte sich eine etwa 40-köpfige Gruppe Studierender unter Regie von Studierendenvertreter der Fakultät ET/WI und Begleitung von Professor Dr. Ivanov auf den Weg nach Regensburg. Dort standen zwei Werksführungen und ein Besuch auf dem romantischen Weihnachtsmarkt Thurn und Taxis an.

Erster Stopp des Ausflugs war die Firma Continental. Hier wurden die Teilnehmer mit einem Frühstück im Konferenzraum, und anschließender Vorstellung des Unternehmens empfangen. Nach der allgemeinen Präsentation folgte ein Vortrag über die Bedeutung des Elektromotors in der jetzigen Zeit und wie dessen Entwicklung in der nahen Zukunft aussieht. Danach ging es zu einer Werkführung, bei der in kleinere Gruppen aufgeteilt wurde. Ein Teil durfte sich die Produktionsstraßen für Platinen ansehen, die von namhaften Automobilherstellern verbaut werden. Der andere Teil der Gruppe hatte sich einen Überblick über den Motorenprüfstand der Firma Continental verschaffen dürfen. Anschließend gab es belegte Brötchen für alle und einige Tipps zu den Einstiegsmöglichkeiten.

Zweite Anlaufstelle war die Firma Krones, einer der führenden Maschinenherstellern im Bereich der PET-Flaschen Produktion, Befüllung, Verschließung und Etikettierung. Die dortige Besichtigung begann mit einem kleinen Vortrag an den sich die Begehung der verschiedenen Montagehallen anschloss. Viele verschiedene Anlagen durften Vorort im Testbetrieb erkundet werden, die alle als Individuallösungen für namenhafte Hersteller entwickelt werden, und sich somit alle sowohl  in ihrer Bauart und als auch Funktion unterscheiden.

Den Ausklang des Tages bildete der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt Thurn und Taxis, der durch die schöne Lage und die tolle Beleuchtung, sowie sehr vielen Ständen für jeden etwas zu bieten hatte.
Ein großer Dank geht vor allem auch an Herrn Professor Dr. Ivanov für die Begleitung dieser Exkursion und dass er mit seinem Wissen bei Fragen jederzeit weiterhelfen konnte.

Artikel von der Fachschaft ET/WI