Leistungen des Kompetenzzentrums Leichtbau im Überblick

Werkstoff-, Bauteil- und Strukturuntersuchungen

Statische Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen bis max. 160 kN und 360 °C

Zug, Druck, Schub, Biegung, Risszähigkeit, Stabilität, 3D Verschiebungsfeldmessung (Bildkorrelation), Dehnungsfelder an Bauteiloberfläche (Bildkorrelation, DMS)

Dynamische Werkstoff-, Bauteil- und Strukturuntersuchung bis max. 160 kN und 360 °C

Werkstoffwöhlerlinien (spannungs- und dehnungsgeregelt), Bauteilwöhlerlinien (spannungs- und dehnungsgeregelt), mehrstufige Beanspruchungen, Systemidentifikation, Nachfahrversuche, mehraxiale Beanspruchungen

Betriebsfestigkeitsversuche

LCF, HCF, stabile Rißausbreitung

Schadensanalyse

Beanspruchungsanalyse (nummerisch und messtechnisch), Lebensdaueranalyse, bruchmechanische Untersuchungen, Schadensgutachten

Analyse von Leichtbauweisen

Strukturbauweisen, Integral- / Differenzialbauweisen, Verbundbauweisen, Mischbauweisen

Werkstoffmodellierung

(z.B. zellulare Werkstoffe, Verbundwerkstoffe) Werkstoffcharakterisierung, rheologische Ersatzmodelle, Stoffgesetzte für FEM, Schwingungs- und Dämpfungsverhalten von Bauteilen und Strukturen (freie und erzwungene Schwingungen), dynamische Beanspruchungen (Betriebsfestigkeit)

Additive Fertigung

Mit den Einrichtungen des Labors für die additive Fertigung ist es möglich den gesamten Prozess des Reverse Engineering, vom Scannen, über die Datenverarbeitung, bis hin zum 3D-Druck durchzuführen.
Herstellung von 3D-Druckteilen mit verschiedenen 3D-Drucktechnologien
•    FDM, MJM, SLA, LS
Vorhandensein von verschiedenen Scantechnologien
•    Photogrammetrie, Laserscanner