Wissen kompakt - Veranstaltungen in der Fachwelt zur NHS 2015

Ob Handel, Rohrleitungsbau, Installateur, Stadtwerk, Baufirma, Hersteller oder Anlagenbau – 200 Fachbesucher nutzten die Gelegenheit sich über „Integrale Energiekonzepte und ihre Bestandteile“ und „Kältetechnik der Zukunft und ihre Bestandteile“ zu informieren.

Im Rahmen der Neuheitenschau 2015 organisierte die HTI Gienger KG am 16.04.2015 und
17.07.2015 ein Vortragsprogramm in den Fachwelten Bayern. Die Besucher ließen sich
von Anfang an von den Räumlichkeiten inspirieren und starteten an beiden Tagen mit
der Begrüßung in der Arena - Die Evolution der platonischen Idee.


Univ. Prof. Dr.-Ing. M. Norbert Fisch von der TU Braunschweig startete am Donnerstag,
16.04.2015. In seinem Vortrag „Solares Heizen und Kühlen – Solarthermie oder PV?“
stellte er die Frage „Wo stehen wir auf dem Weg zur Energiewende?“.
Im Anschluss weckte Johannes Döbler mit seinem Vortrag „Die Abwasserwärmenutzung
als regenerative Wärmequelle der Zukunft“ großes Interesse bei den Teilnehmern. Hier
wurden die Grundlagen der Abwasserenergie-Nutzung theoretisch und an
Praxisbeispielen erläutert.


Fr. Prof. Dr. Denk von der Hochschule Landshut stellte Ergebnisse einer umfassenden
Studie vor. Der Ausbau von Wärmenetzen ist ein erklärtes politisches Ziel. Doch wie
lassen sich Wärmenetze mit einer dezentralen Wärmeversorgung ökonomisch und
ökologisch vergleichen? Viele Fragen wurden beantwortet und in der anschließenden
Diskussionsrunde mit allen Referenten in der Arena diskutiert.


Am Freitag, 17.04.2015 begann Burkhard Dunst von der Frigoteam Handels GmbH. In
seinem Vortrag „Neue F-Gase-Verordnung – Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen
an Kälte- und Klimaanlagen“ ging er auf die Förderungen der Anlagenkonzepte ein.
Felix Weber, Mitarbeiter der Thermofin GmbH sprach über den Optimalen Energie- und
Wasserverbrauch für wirtschaftliches Kühlen und Schallanforderungen, intelligente
Drehzahlregelung.


Anschließend präsentierte Andreas Buhs von aquatherm zwei verschiedene Rohrsysteme
für die Kältetechnik – IcePipe, die coole Alternative für Verteilernetze - und das
Black System, eine energieeffiziente und komfortable Klimatisierung.
Vor der Podiumsdiskussion stellte Thomas Roggenkamp von der Trane Klima- und
Kältetechnisches Büro GmbH nachhaltige Lösungen zur Energieeinsparung mit der
Absorptionskältetechnik vor.
Zum Abschluss diskutierten Studenten der Hochschule München, Mitarbeiter von
Ingenieurbüros und viele weitere Fachbesucher über aktuelle Themen in der Kälte- du
Klimatechnik in unserer Arena.
Die Vernetzung von Information schafft Wissen – dieses Konzept wurde in den zwei
Tagen erreicht. Jeder Teilnehmer nutzte die Gelegenheit sich mit den anderen
Fachbesuchern auszutauschen. Der großartige Zuspruch hat uns gezeigt, dass die
ausgewählten Themen das Interesse der Kunden auf den Punkt gebracht hat.

 

HTI Gienger KG
Franziska Fellermeier
Verkaufsförderung
08121 44955