30. Januar 2021

Kommunales Energieeffizienznetzwerk – Umstellung der Straßen-, Innen- und Außenbeleuchtung auf LED Technologie

Im 2. Netzwerktreffen des Energieeffizienznetzwerks stand das Thema „Umstellung der Straßen-, Innen- und Außenbeleuchtung auf LED-Technologie“ im Vordergrund.

Das zweite Netzwerktreffen der sechs am kommunalen Energieeffizienznetzwerk teilnehmenden Kommunen (Baiersdorf, Bubenreuth, Fahrenzhausen, Oberschleißheim, Pullach und Wörthsee) fand digital am 21.01.2021 statt. Die kommunale Straßenbeleuchtung kann energieeffizienter und damit im Betrieb kostengünstiger betrieben werden als es derzeit bei einem Teil der Kommunen getan wird. – Das war der Tenor des zweiten Netzwerktreffens des kommunalen Energieeffizienznetzwerkes, welches durch das Institut für Systemische Energieberatung an der Hochschule Landshut (ISE) geleitet wird.

Weiterlesen


30. Januar 2021

Kommunales Energieeffizienznetzwerk „Niederbayern“ – Klärschlammverwertung

Im 3. Netzwerktreffen des Energieeffizienznetzwerks „Niederbayern“ stand das Thema „Klärschlammverwertung“ im Vordergrund.

Die zwölf teilnehmenden Verwaltungseinheiten – die Städte Dingolfing, Pfarrkirchen und Landshut, die Landkreise Rottal-Inn, Landshut und Dingolfing, die Märkte Essenbach, Ergoldsbach und Pfeffenhausen und die Gemeinden Loiching, Tiefenbach und Wallersdorf – die sich im Sommer 2020 zum Energieeffizienz-Netzwerk „Niederbayern“ zusammengeschlossen haben, befassten sich im dritten Netzwerktreffen, welches digital stattfand, mit dem Thema „Klärschlammverwertung“. Dieses ist für die teilnehmenden Kommunen derzeit aufgrund der veränderten Gesetzeslage (Stichwort: Ausbringung in die Landwirtschaft) sowie den stetig steigenden Entsorgungskosten von besonderer Relevanz.

Weiterlesen


30. Januar 2021

Egling will bis zum Jahr 2035 Klimaschutzziele erreichen

In einem Vortrag stellte die an der Hochschule Landshut lehrende Professorin Petra Denk einen Energienutzungsplan vor, der der Gemeinde den Weg in eine klimaneutrale Zukunft weisen soll

Weiterlesen


30. Januar 2021

Energieeffizienznetzwerk "Niederbayern"

Das Energieeffizienznetzwerk "Niederbayern" wird durch die Nationale Klimaschutzinitiatiive aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages von 01.05.2020 bis 30.04.2023 gefördert. Mehr


30. Januar 2021

Kommunales Energieeffizienznetzwerk – Intelligentes Messwesen

Im 14. Netzwerktreffen des Energieeffizienznetzwerks stand das Thema „Intelligentes Messwesen“ im Vordergrund.

Das vierzehnte Netzwerktreffen fand als eine sogenannte Hybrid-Veranstaltung sowohl in Präsenz als auch digital am 28.09.2020 im Markt Reisbach statt. Hierbei befassten sich die Vertreter der teilnehmenden Kommunen – der Gastgeber Markt Reisbach, die Gemeinde Ampfing, die Städte Geretsried, Olching, Puchheim, Vöhringen und Wolfratshauen – mit dem Thema „Intelligentes Messwesen –  mit mehr Transparenz in die digitale Energiezukunft“. Eine professionelle Live-Übertragung der Vorträge ermöglichte den digital zugeschalteten Kommunen die Teilnahme.

 

Mehr


30. Januar 2021

Stadt Landau holt sich Hilfe beim Energiesparen

Stadtrat stimmt für Beitritt zum Energieeffizienznetzwerk der Hochschule Landshut – Geringe Kosten und hohe Erwartungen

Weiterlesen


27. Oktober 2020

Praxisgerechte Methode zur Bewertung der Klimaverträglichkeit

Von der Deutschen Bundesstiftung gefördertes Forschungsprojekt am ISE gestartet Beitrag lesen


25. Oktober 2020

Start des Forschungsprojekts „Entwicklung einer praxisgerechten Methode zur Bewertung der Klimaverträglichkeit kommunaler Entscheidungen“, gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Zum 01. September 2020 startete am Institut für Systemische Energieberatung an der Hochschule Landshut ein zweijähriges Forschungsprojekt mit dem Titel „Entwicklung einer praxisgerechten Methode zur Bewertung der Klimaverträglichkeit kommunaler Entscheidungen“. Ziel dieses Projektes ist es, eine Methode zu entwickeln, die Kommunen die Bewertung von Gemeinde- und Stadtratsbeschlüssen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Klimaerwärmung durch Quantifizierung der THG-Emissionen ermöglicht. Im ersten Schritt erfolgen hierzu die Datensammlung und Konzeptionierung des Tools im engen Austausch mit den teilnehmenden Kommunen.

Mehr


22. Oktober 2020

Gewinnungsphase für die Gründung eines kommunalen Energieeffizienznetzwerkes in den Landkreisen Mühldorf / Altötting in vollem Gang

Etliche Kommunen aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting haben bereits Interesse bekundet, gemeinsam mit dem Institut für Systemische Energieberatung GmbH an der Hochschule Landshut ein neues kommunales Energieeffizienznetzwerk, welches über eine Laufzeit von drei Jahren durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit einer Förderquote von bis zu 70% gefördert werden soll, zu gründen. 

Mehr


17. August 2020

Klassenzimmer in effizienter Hülle

Die Arbeiten für den Neubau des Gymnasiums Gars sind in vollem Gange. Am Standort der ehemaligen Klosterwerkstätten entstehen nicht nur moderne Unterrichtsräume, es wird auch großer Wert auf die Energieeffizienz gelegt. Das Gebäude wird im Niedrigstenergie-Standard errichtet. Das bedeutet, dass für die Beheizung des Gebäudes nur ein sehr geringer Wärmebedarf nötig ist.

Mehr unter: https://www.wasserburger-stimme.de/schlagzeilen/klassenzimmer-in-effizienter-huelle/2020/07/28/