Klinische Sozialarbeit (M.A.)

Kurzbeschreibung

Seit dem Sommersemester 2013 besteht der konsekutive, anwendungsorientierte Masterstudiengang Klinische Sozialarbeit.

Ziel ist die spezifische Qualifizierung von Studierenden für professionelles Handeln im Kontext eines stark expandierenden und gleichzeitig immer mehr an Bedeutung gewinnenden Handlungsfeldes gesundheitsbezogener Sozialer Arbeit. Fokussiert wird die soziale Dimension gesundheitlicher Problemlagen, die, eingebettet in ein bio-psycho-soziales, salutogenetisches Verständnis von Gesundheit und Krankheit, neben den Expertensystemen Medizin und Psychologie die dritte Säule der professionellen Unterstützung von Klienten/innen darstellt.

Kernkompetenzen

Die M.A.-Ausbildung strebt eine (breit angelegte) Spezialisierung auf einen zentralen Kompetenzbereich Sozialer Arbeit an und soll im Ergebnis zu einer Höherqualifizierung mit dem Prädikat „klinisch“ führen.

Dabei wird unter dem Begriff „klinisch“ nicht der Ort (i.S. von „Klinik“), sondern die besondere Art der Hilfeleistung verstanden. Es geht um Fähigkeiten, die in der direkten Interaktion mit Klienten, im Zusammenhang eines konkreten fallbezogenen Handelns die gesteigerte fachliche Kompetenz ausmachen. Das sind v.a. vertiefte sozialtherapeutische Interventions-, Selbstreflexions- und Sozialkompetenzen.

Diese besondere klinische Fachlichkeit wird in allen Aufgabenfeldern der Sozialen Arbeit benötigt, in denen es um das Erkennen und Lösen komplexer gesundheitsrelevanter psychosozialer Probleme geht. Das ist v.a. in der Arbeit mit besonders belasteten, psychisch, sucht- und/oder chronisch kranken und Menschen mit Behinderung (Kinder, Jugendliche, Erwachsene aller Altersstufen) sowie in der Arbeit mit Hard-to-reach-Klientel (wie z.B. in der Straffälligenhilfe) der Fall.

Neben den genannten Kernkompetenzen beinhaltet der Aufbau einer besonderen sozial-klinischen Professionalität die Vermittlung vertiefter Kompetenzen im Bereich angewandter klinischer Forschung, eine besondere Befähigung zur interprofessionellen Kommunikation sowie eine Vorbereitung auf Leitungsfunktionen im Kontext sozialklinischer Teams. Alle Ausbildungsinhalte werden möglichst anwendungsorientiert vermittelt, mit intensivem Praxisbezug und hohen Anteilen an Selbst- und Praxisreflexion.

Zugangsvoraussetzungen

Anforderungsprofil


Es sind mindestens 210 ECTS-Punkte nachzuweisen. Auf Antrag ist zudem eine vorläufige Zulassung von Studierenden o. g. Fachrichtungen möglich, wenn Prüfungsleistungen des Studiengangs im Umfang von 180 ECTS-Punkten (i.d.R. 6 Semester) erbracht worden sind.

Studienbeginn

Beginn jeweils zum Sommersemester

mit einer Dauer von drei Semestern

Studienkosten

Studentenwerksbeitrag

Jedes Semester ist bei der Immatrikulation bzw. Rückmeldung ein Beitrag für die allgemeinen Leistungen des Studentenwerks zu entrichten, dessen jeweilige Höhe durch Rechtsverordnung festgesetzt ist. Seit Wintersemester 2014/15 fallen 72,- Euro an. Eine Befreiung ist in keinem Fall möglich.

Der Beitrag enthält den Preis für das so genannte "Semester-Ticket". Das Ticket gilt für die Dauer eines ganzen Semesters inklusive Semesterferien und berechtigt zur beliebig häufigen Nutzung der Busstrecken im gesamten Stadtgebiet Landshut, in der Gemeinde Kumhausen, im Markt Altdorf und Markt Ergolding.

Rückmeldung zum Sommersemester 2018

Die Studierenden haben sich zu jedem Semester form- und fristgerecht zum Weiterstudium anzumelden (Rückmeldung) Art. 48 Abs. 1 BayHSchG.

Die Rückmeldung muss im Zeitraum vom 15.02. bis 22.02.2018 vorgenommen werden. Die Rückmeldung erfolgt durch Überweisung des Studentenwerksbeitrages in Höhe von € 72,00.

  • Staatsoberkasse Bayern HS Landshut
  • IBAN: DE74 7005 0000 1101 1903 15
  • BIC:   BYLADEMM
  • Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Matrikelnummer sowie Ihren Nachnamen und Vornamen - in dieser Reihenfolge - an. Erfolgt die Überweisung durch einen Dritten (z.B. Eltern) ist die Matrikelnummer sowie Nachname und Vorname des Studierenden - in dieser Reihenfolge – anzugeben.

Hinweis: Der Studierendenausweis muss nach Zahlung -  d.h. Eingang des Studentenwerksbeitrages - an einer der Validierungsstationen neu validiert werden. Die Immatrikulationsbescheinigungen für das Sommersemester 2018 können im SB-Portal erst nach Zahlungseingang (bis zu zwei bis drei Wochen nach der Überweisung) ausgedruckt werden.

Die Rückmeldung zum Abschlusssemester muss nicht erfolgen, wenn Sie Ihr Studium bis zum 14.03.2018 abschließen (näheres siehe Downloads: "Rückmeldung zum Abschlusssemester")

Studienverlauf

  • Beginn jeweils zum Sommersemester, mit einer Dauer von drei Semestern

  • Erwerb von insgesamt 90 CP nach dem ECTS-System

  • Anfertigung einer Abschlussarbeit (Masterarbeit)

  • akademischer Grad „Master of Arts“, Kurzform „M.A.“

Studien- und Prüfungsplan mit Modulhandbuch

kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Praxistätigkeit

Im Masterstudiengang "Klinische Sozialarbeit" wird großer Wert auf eine starke Praxisorientierung gelegt. Sämtliche Ausbildungsinhalte werden anwendungsorientiert vermittelt, mit einem intensiven Praxisbezug und hohen Anteilen an Selbst- und Praxisreflexion.

Zudem ist während des zweiten und dritten Semesters vorgesehen, Studierende jeweils mindestens vier Semesterwochenstungen pro Woche in ein einschlägiges Praxisfeld Klinischer Sozialarbeit zu entsenden. Im Rahmen dieser studienbegleitenden Praxistätigkeit wenden die Studierenden gelernte Studieninhalte in der Praxis direkt an und sammeln somit weitere berufspraktische Erfahrungen, die im Rahmen verbindlicher Lehrveranstaltungen reflektiert werden.

In verschiedenen Supervisionsgruppen werden die gemachten Praxiserfahrungen unter dem Aspekt der Gestaltung professioneller Arbeitsbeziehungen individuell aufgegriffen und methodisch aufgearbeitet (v.a. Reflexion der eigenen Fallarbeit).

Das Ziel des Studiums ist es, die Masterstudierenden bereits während des Studiums dazu zu befähigen, spezialisierte klinisch-sozialarbeiterische Beratung und Behandlung eigenverantwortlich durchzuführen.

Weitere organisatorische Informationen zur studienbegleitenden Praxistätigkeit im Masterstudiengang "Klinische Sozialarbeit" finden Sie hier.

Formale Genehmigung der studienbegleitenden Praxistätigkeit

Es können zwei verschiedene Vertragsvarianten zur Genehmigung der Praxistätigkeit eingereicht werden:

Bitte speichern Sie sich den entsprechenden Vertrag lokal ab, füllen Sie den Vertrag am Computer aus und drucken Sie ihn anschließend. Verwenden Sie hierfür den Adobe Acrobat Reader.

Anerkennung der Praxistätigkeit

Die erfolgreiche Ableistung der notwendigen Mindeststundenanzahl ist durch ein Bestätigungsschreiben der Einrichtung jeweils zum Ende des jeweiligen Semesters nachzuweisen.

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät Soziale Arbeit

Bachelor-Studiengänge

Bachelor Tag der Bekanntmachung

Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung


Soziale Arbeit
22.08.2013 5. Änderungssatzung
30.07.2012 4. Änderungssatzung
15.11.20113. Änderungssatzung
14.07.20102. Änderungssatzung
28.03.2008 1. Änderungssatzung
14.09.2006 Studien- und Prüfungsordung

Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe
22.08.2013 5. Änderungssatzung
30.07.2012 4. Änderungssatzung
15.11.20113. Änderungssatzung
03.09.20102. Änderungssatzung
18.06.2010 1. Änderungssatzung
01.10.2008 Studien- und Prüfungsordnung


Master-Studiengänge

Master Tag der Bekanntmachung

Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung




Klinische Sozialarbeit
07.02.2017 3. Änderungssatzung
12.02.2015 2. Änderungssatzung
19.12.2013 1. Änderungssatzung
18.02.2013 Studien- und Prüfungsordnung

 

Flyer

Studiengangsleitung

Prof. Dr. phil. Johannes Lohner

Studiendekan
Studienfachberatung

Studiengangskoordinator
Master Klinische Sozialarbeit

Lehrgebiete

Klinische Sozialarbeit
Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit
Psycho-Soziale Arbeit

Kontakt

RAUM:  BS 011
TEL:  +49 (0)871 - 506 453
FAX:  +49 (0)871 - 506-9-453
E-MAIL: johannes.lohner(at)haw-landshut.de

zum Profil

Prof. Dr. phil. Ralph Viehhauser

 

 

Lehrgebiete

Psychologie
Klinische Psychologie/Psychotherapie
Klinische Sozialarbeit

Kontakt

RAUM:  BS 009
TEL:  +49 (0)871 - 506 402
FAX:  +49 (0)871 - 506 523
E-MAIL: ralph.viehhauser(at)haw-landshut.de

zum Profil