Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik (M. Eng.)

Kurzbeschreibung

Flyer Master Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik

Der Entwicklungsprozess in den Bereichen Fahrzeugbau (PKW, Bus und NFZ) und Arbeitsmaschinen (Bau-, Land- und Forstmaschinen) ist bestimmt durch immer kürzere Entwicklungszyklen bei stetig steigenden Kosten- und Qualitätsanforderungen. Die wesentlichen technischen Herausforderungen sind die Minimierung von Ressourcen- und Energieverbrauch sowie Emissionen zur Steigerung der Nachhaltigkeit der Mobilitätskonzepte.

Um diesen Herausforderungen schon beim Berufseinstieg gewachsen zu sein, wird neben einem umfangreichen Grundwissen der technischen und physikalischen Zusammenhänge, wie es im Rahmen des Bacherlorstudiengangs Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik oder vergleichbarer technischer Studiengänge vermittelt wird, eine vertiefte Kenntnis der technischen Zusammenhänge auf den Gebieten Antriebstechnik (verbrennungsmotorische Antriebe und neue Antriebstechnologien) der Fahrwerkstechnik und der Assistenzsysteme inkl. der Bedienschnittstelle benötigt. Hierbei spielen Simulationsmethoden für die Gebiete funktionale Gestaltung, geometrische und Ergonomie-Simulation eine große Rolle.

Da Entwicklungsumfänge heute meist arbeitsteilig zusammen mit vielen Lieferanten bearbeitet werden, werden zusätzlich Kompetenzen auf dem Gebiet des Projektmanagements und der Lieferantensteuerung benötigt. Die Vermittlung dieser Inhalte ist das Ziel des Masterstudiengangs Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik.

Die enge Vernetzung mit unterschiedlichsten Unternehmen gewährleistet den kontinuierlichen Abgleich mit den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes.

Die erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen im technischen Bereich und im Bereich des Projektmanagements inkl. Lieferantensteuerung befähigen zu einer Tätigkeit als Fachspezialist oder als Führungskraft speziell im Bereich der Forschung und Entwicklung von Fahrzeugen und Arbeitsmaschinen.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem konsekutiven Masterstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss auf dem Gebiet des Maschinenbaus, der Fahrzeugtechnik oder einer artverwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Disziplin oder ein gleichwertiger in- oder ausländischer Abschluss mit 210 ECTS-Punkten und der Note "gut" oder besser. Details zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Studienverlauf

Der Masterstudiengang wird als Vollzeitstudium angeboten und
besteht aus drei Studiensemestern:

  • Im ersten Semester werden die Grundlagen aus dem Erststudium vertieft, erweiterte technische Inhalte vermittelt und erste Methoden auf dem Gebiet der Lieferantensteuerung behandelt.

  • Im zweiten Semester werden die technischen Inhalte vertieft und Methoden des Projektmanagements anhand einer industrienahen Semester- /Projektarbeit vermittelt.

  • Im dritten Semester wird die Masterarbeit bearbeitet.

Für das erfolgreiche Studium werden insgesamt 90 Leistungspunkte
nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben.

Studien- und Prüfungsordnung

Die Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie hier.

Modulhandbuch

Studienbeginn

Das Masterstudium startet mit dem ersten Studienfachsemester jeweils planmäßig zum Sommersemester. Der Studienbeginn im zweiten Studienfachsemester mit Beginn des Wintersemesters ist ebenfalls möglich. Vorlesungsbeginn im Wintersemester ist in der Regel am 1. Oktober, Vorlesungsbeginn im Sommersemester am 15. März.

Alle Einzelheiten zur Bewerbung und Einschreibung finden Sie hier.

Studienkosten

Informationen zu Studienbeitrag und Studentenwerksbeitrag finden Sie hier.

Studiengangsleiter

Prof. Dr.-Ing. Manfred Strohe

Studiengangleiter Bachelor Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik
Studiengangleiter Master Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik

Lehrgebiete

Akustik und Schwingungstechnik im Fahrzeugbau
Antriebsmaschinen
Grundlagen Pkw
Grundlagen Karosserietechnik
Karosserieberechnung und Leichtbau

Kontakt

RAUM:  HS 219
TEL:  +49 (0)871 - 506 214
E-MAIL: manfred.strohe(at)haw-landshut.de

zur externen Homepage