Abschlussarbeiten

Neben den untenstehenden ausgeschriebenen Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) sind nach individueller Absprache auch andere Themen aus den Bereichen Biogas, Kläranlagen, chemische Energiespeicherung, Stoffstrommanagement und Abfallwirtschaft sowie aus anderen Bereichen möglich.

Bitte nehmen Sie dazu mit mir Kontakt auf: jhofmann(at)haw-landshut.de

Aktuelle Angebote

Abschlussarbeiten im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts "Kleine Biogasanlagen aus textilen Materialien"

In diesem vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie geförderten Verbundprojekt wird eine Technikums- sowie eine Demonstrations-Biogasanlage aus textilen Materialien für kleinere landwirtschaftliche Betriebe entwickelt und unter Einsatzbedingungen optimiert, die landwirtschaftliche Reststoffe wie z.B. Rinderfestmist, Rinder- und Schweinegülle als Substrat zu Biogas und Dünger umwandelt.
Im Rahmen dieses Projekts sind eine Reihe von anwendungsbezogenmen Abschlussarbeiten in den Bereichen Biogasverfahrensentwicklung und -technik, Kunststofftechnik sowie Nachhaltigkeitsbewertung zu vergeben. Die Betreuung der Abschlussarbeit erfolgt je nach Themenbereich entweder durch Prof. Dr. Diana Hehenbergger-Risse (Nachhaltigkeitsbewertung), Prof. Dr. Walter Fischer (Kunststofftechnik) oder durch Prof. Dr. Josef Hofmann (Biogastechnik).

Interessiert an einer Mitarbeit in diesem Forschungsprojekt??
Dann nehmen Sie bitte per E-Mail Kontakt mit dem Manager dieses Projekts, Herrn Dr. Uwe Behmel (uwe.behmel(at)haw-landshut.de) auf. Er wird Ihnen die möglichen Themen für Abschlussarbeiten nennen und Sie über Details informieren.

 

Weitere Abschlussarbeiten:

Entwicklung eines mobilen Low-Cost-Biogasmessgeräts

(eingestellt am 1.03.2022)
Viele Biogas- und Klärgasanlagen verfügen derzeit über keine ausreichende Instrumentierung für die Messung der Gasqualität, da vorhandene Messgeräte  relativ teuer sind. An der Hochschule Landshut wurde daher ein Low-Cost-Biogashandmessgerät auf der Basis von einem DUAL- IR-Sensor konzipiert und zur Messung von Methan und Kohlendioxid aufgebaut. Im nächsten Schritt soll dieses Gerät, das mit einem Raspberry Pie als Microcomputer und Touchpanel ausgestattet ist, mittels LABVIEW programmiert und zu Messungen an der Laborbiogasanlage im Energie- und Umwelttechniklabor eingesetzt werden. Dazu sind zunächst die Vorgaben für die Programmierung zu definieren, diese mit LABVIEW umzusetzen, das Gerät zu kalibrieren und Vergleichsmessungen an der im Labor vorhandenen Biogasanlage mit anderen Messgeräten durchzuführen. Außerdem sollen Messungen an bestehenden Biogasanlagen durchgeführt werden. Den Ausschreibungstext finden Sie hier.

Energiecheck und Energieanalyse der Kläranlage Bad Aibling

(eingestellt am 01.03.2022)
Kläranlagen sind als kommunale Abwasserentsorgungsanlagen meist die größten Stromverbraucher in Städten und Gemeinden. Deshalb soll in dieser Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Aibling im Rahmen eines Energiechecks sowie einer Energieanalyse auf Basis des DWA-Merkblatts A216 die derzeitige Situation dort ermittelt und Einsparungs- bzw. Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden. Hier finden Sie den Ausschreibungstext.