Leitung: Prof. Dr. Tim Rödiger
Raum: J0 29, Telefon:0871506647

Ausstattung:
  Fünf unabhängig zu benutzende Laborarbeitsplätze, davon drei Hydraulik- und zwei Pneumatik-Prüfstände flexibel für unterschiedliche Versuchsaufbauten nutzbar.    Auswerteraum mit fünf Computern.    Simulationssoftware für Hydraulik- und Pneumatik-Schaltungen zur Prüfung und Ermittlung der zu messenden Größen vor dem jeweiligen Versuchsaufbau.    Aufbau eines hydrostatischen Getriebes (z.B. mit Konstant- oder verstellbaren Hydromaschinen, 4/3-Wege-Ventil und verstellbarer Messblende); Messungen der Drücke, Volumenströme, Drehzahlen und Drehmomente. Bestimmung von hydraulisch-mechanischem und volumetrischem Wirkungsgrad.    Elektrohydraulik (Differentialzylinderschaltung mit Geschwindigkeitssteuerung über diverse Signal- und Stellglieder; z.B. Drosselrückschlag- und 4/3-Wege-Ventile sowie Sperrblock. Messung der Drücke, Volumenströme im Stillstand und bei Beschleunigung des Hydraulikzylinders; Funktionsdiagramme.    Proportionalhydraulik: Bestimmung von Ventilkennlinien (z.B. Hub-Nennstrom, Volumenstrom-Nennstrom) für diverse Stetigventile inkl. Hystereseermittlung; Variation der Rampenfunktionen und Positionssensor-Typen. Messung der Magnetströme, Ventilhübe, Drücke, Volumenströme.    Elektropneumatik: z.B. Aufbau von Nfz-Bremssystemen, Folgesteuerungen etc.