Forschung(Seite in Überarbeitung)

Zwi­schen der angewandten Forschung und der Lehre gibt es eine enge Verzahnung. Die Fakultät Maschi­nen­bau will ihre Spitzenposition in der Lehre und der angewandten Forschung innerhalb Bayerns bei folgenden Themen behaupten:

  • Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Leichtbau (anerkanntes Kompetenzzentrum Leichtbau und Leichtbau-Cluster)
  • Numerische Simulation
  • Produktions- und Logistiksystematik

Nähere Informationen zu unserem Kompetenzzentrum Leichtbau finden Sie hier.

Automobil- und Nutzfahrzeugtechnnik

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christian Koletzko

Lehrgebiete

Fahrzeugtechnik/Fahrwerk
Mechatronik im Fahrwerk
Entwicklung PKW: Lieferantensteuerung

Kontakt

RAUM:  C2 20
TEL:  +49 (0)871 - 506 215
E-MAIL: Christian.Koletzko(at)haw-landshut.de

Sprechstunde nach Vereinbarung

Prof. Dr.-Ing. Franz Prexler

Lehrgebiete

Konstruktion
Integrierte Produktentwicklung
Messtechnik(Vorlesung & Praktikum)
Spezialgebiet: Neuartige Antriebe

Kontakt

RAUM:  C2 25
TEL:  +49 (0)871 - 506 220
E-MAIL: franz.prexler(at)haw-landshut.de

Zur Homepage des Projekts Allrad-SUV mit Hybrid-Antrieb

Zur Homepage des Projekts Sportwagen mit Elektro-Antrieb

Prof. Dr.-Ing. Ralph Pütz

Vertrauensperson für gute wissenschaftliche Praxis
Geschäftsführer des An-Instituts für angewandte Nutzfahrzeugforschung und Abgasanalytik (BELICON GmbH)

Lehrgebiete

Nutzfahrzeugkonstruktion
Antriebe der Nutzfahrzeuge
Verbrennungsmotoren
Kolbenmaschinen
Getriebetechnik
Land-, Forst- und Baumaschinentechnik
Vertiefung Omnibustechnik
Verbrennungsmotorische Prozessrechnung

Kontakt

RAUM:  C2 19
TEL:  +49 (0)871 - 506 268
E-MAIL: ralph.puetz(at)belicon-forschung.de

zur Homepage der BELICON GmbH

Prof. Dr.-Ing. Manfred Strohe

Studiengangleiter Bachelor Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik
Studiengangleiter Master Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik

Lehrgebiete

Akustik und Schwingungstechnik im Fahrzeugbau
Antriebsmaschinen
Grundlagen Pkw
Grundlagen Karosserietechnik
Karosserieberechnung und Leichtbau

Kontakt

RAUM:  C2 19
TEL:  +49 (0)871 - 506 214
E-MAIL: manfred.strohe(at)haw-landshut.de

zur externen Homepage

Labore

Fahrzeugtechnik

Fahrzeugtechnik

Verantwortlich:

Prof.Dr.-Ing. Christian Koletzko

Raum: F0 24

Ausstattung:

  • Zehn unabhängig zu benutzende Laborarbeitsplätze für Personenkraftwagen, leichte Nutzfahrzeuge und Zweiradfahrzeuge inkl. Laborauswerteraum (mit mehreren Rechneranlagen) und zusätzlich zwei Seminarräumen
  • Laborgröße:  21 m x 20 m mit Hallenlaufkran ( 5 To Traglast) und  Wandkran
  • Fahrzeuggrube mit hydraulischem Wagenheber: 11 m Länge
  • Viersäulen-Hebebühne mit zusätzlich integriertem hydraulischen Wagenheber
  • Steifigkeits-Aufspannplatte:  Größe 5 m x 2 m

Nutzung nachfolgender Prüfstände:

  • Schenck-Fahrleistungsprüfstand (auch geeignet für Allradfahrzeuge) mit Kraftstoffmessvorrichtung (Mess-System: Geschwindigkeit, Raddrehzahl, Radschlupf, Kraftstoffverbrauch, Motordrehzahl, Antriebskräfte, Antriebs-leistungen) geeignet für Motorleistungen bis 500 kW, inkl. Kühlvorrichtungen.
  • Schenck-Rollenbremsprüfstand mit schreibendem Mess-System (Aufzeichnung: Reifen-Bremskräfte, Bremspedalkräfte)
  • Fahrwerks-Kinematikprüfstand (Messgrößen: Spurweite, Radsturz, Radstand, Rad-Vorspur, Rad-Spreizung, Rad-Nachlauf, Momentanzentrum/ Wankzentrum (berechenbar))
  • Fahrwerks-Elastokinematikprüfstand (Messgrößen: Elastospurweite, Elastosturz, Elastovorspur in Abhängigkeit der Seiten- und Längskräfte (Seitenkraftlenken und Längskraftlenken))
  • Schwerpunktsprüfstand mit Radlastwaagen, auch zur Ermittlung der Lastverteilung mit Hallenkran zwecks Bestimmung der Schwerpunktshöhe
  • Karosserie-Steifigkeitsprüfstand (statisch) mit einer Vielzahl von Messaufnehmern: Durchbiegung/Verwindung/Heckabsenkung
  • Außenfahr-Versuchsprüfstände: Fahrleistungen, Kraftstoffverbrauch, Bremsstabilität, Querdynamik mit Bestimmung von:
  • Fahrleistungen/Bremsen: Messgrößen: Fahrzeit, Wegstrecke, Geschwindigkeit, Beschleunigung/Verzögerung, Kraftstoffverbrauch
  • Querdynamik: Eigenlenkverhalten (charakteristische Geschwindigkeit, Eigenlenkgradient (EG-Gradient) und Eigenlenkkriterium (SAE)

Anmerkung: Sechs Versuchsfahrzeuge (inkl. Lkw) sind mit einer Straßenzulassung ausgerüstet.

Nutzfahrzeugtechnik

Nutzfahrzeugtechnik

Verantwortlich:

Herr Prof. Dr. Ralph Pütz
Herr Hans Lehner
Herr Franz Breuher

Raum: R0 01 (Nutzfahrzeug- und Robotikhalle)

Ausstattung:

  • Rollen-Bremsenprüfstand; inkl. Schwerpunktsprüfstand (Lastverteilung)
  • Arbeitsgrube mit 2 Portal-Grubenhebern
  • 6 Radgreifer (inkl. Schaltpult mit Fernbedienung); anwendbar für alle Arten von Nutzfahrzeugen
  • Laser-Achsmessanlage (Kinematikuntersuchungen)
  • Universal-Diagnosegeräte auf PC-Basis mit Zubehör (AU, OBD) für alle Arten von Nutzfahrzeugen sowie weitere umfangreiche Truck&Bus-Diagnosesysteme
  • Modernste mobile Emissions-Messtechnik (für NO, NO2, CO, CO2, THC; PM, PN) und Flow Meter etc.
  • Endoskop (für innere Untersuchungen von Bremsen, Motoren etc.)
  • Batteriesimulator (für Elektromobilitätsprojekte)
  • Schallpegelmessgerät
  • Kraftstoffverbrauchsuntersuchungen im Außenfahrversuch (z.B. nach SORT-Methode)
  • Fahrleistungsüberprüfung, Fahrdynamik- und Bremsstabilitätsuntersuchungen im Außenfahrversuch

Projekte

Energie- und Umwelttechnik

Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. Diana Hehenberger-Risse

Frauenbeauftragte

Lehrgebiete

  • Energie- und Umweltmanagement
  • Energieeffizienz
  • Energiewirtschaft
  • Praktikum Energie- und Umwelttechnik
  • Solartechnologie
  • Chemie
  • Ökobilanzierung (LCA)

Kontakt

RAUM:  C1 47
TEL:  +49 (0)871 - 506 656
E-MAIL: diana.hehenberger-risse(at)haw-landshut.de

Sprechzeiten nur nach Vereinbarung. Anfrage bitte vorab per Email.

Publikationen:

Hehenberger-Risse D., Nachhaltigkeitsindex als Kompass für Ressourcen- und Energieeffizienz (Vortrag im Plenum und Veröffentlichung im Tagungsband); Technische Universität Graz, Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (IEE), 15. Symposium Energieinnovation, 14.-16.02.2018, Graz/Austria

Koch J., Hehenberger-Risse D., Wettbewerbsvorteil für Unternehmen/ Nachhaltigkeitsbewertung als Kompass für Ressourceneffizienz von Produkten und Dienstleistungen, IKZplus - IKZ energy 11/2017

Hehenberger-Risse, D., Nachhaltigkeitsbewertung als Kompass für Ressourceneffizienz von Unternehmen, Cluster Energietechnik, Cluster Forum Bayern Innovativ,  (Initierung Veranstaltung Kooperation mit Bayern Innovativ und ITZ) Hochschule Landshut, 26.10.2017/ Hehenberger-Risse, D., Hofmann, J., Nachhaltige Klärschlammentsorgung - Eine Chance für Bürger und Gemeinden; Technologiezentrum Energie Ruhstorf an der Rott, Landshuter Energiegespräche, 6.11.2017

Koch J., Hehenberger-Risse D., Photovoltaik oder Solarthermie, IKZ Magazin für Gebäude- und Energietechnik, Messeausgabe ISH 2017, ISH 14-18.3.2017

Hehenberger-Risse D., Sustainability-Indicators for local heat supply systems based on renewable energy, Mitteleuropäische Biomassekonferenz 18. bis 20. Jänner 2017, Graz/ Hehenberger-Risse D., Nachhaltigkeitsindikatoren zur Bewertung der Wertigkeit von Energieversorgungssystemen auf Basis erneuerbarer Energien; Technische Universität Graz, Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (IEE), 14.

Prof. Dr. rer. nat. Josef Hofmann

 

 

Lehrgebiete

Energie- und Umwelttechnik
Stoffstrommanagement und Abfallwirtschaft
Chemie

Kontakt

RAUM:  J1 10
TEL:  +49 (0)871 - 506 218
FAX:  +49 (0)871 - 506 9218
E-MAIL: josef.hofmann(at)haw-landshut.de

zum Profil

Prof. Dr. rer. nat. Karl-Heinz Pettinger

Wissenschaftlicher Leiter des Technologiezentrums Energie in Ruhstorf a.d. Rott

Mitglied des Senats

Website TZE

Lehrgebiete

  • Elektrische Energiespeicherung
  • Chemie



Homepage Prof. Dr. Pettinger

Kontakt

RAUM:  C1 43
TEL:  +49 (0)871 - 506 276
E-MAIL: karl-heinz.pettinger(at)haw-landshut.de

zur Homepage des Technologiezentrum Energie

Sprechzeiten: nur nach vorheriger Vereinbarung.

Prof. Dr.-Ing. Tim Rödiger

Lehrgebiete

Strömungsmechanik
Technische Thermodynamik
Wärmeübertragung
Energie- & Energiesysteme
Strömungsmaschinen
Fluidtechnik
Praktika Strömungsmechanik, Wärmeübertragung, Fluidtechnik, Energiesysteme

Kontakt

RAUM:  C2 20
TEL:  +49 (0)871 - 506 269
E-MAIL: tim.roediger(at)haw-landshut.de

zum Profil

Labore

Energie- und Umwelttechnik

Verantwortlich:

Herr Prof. Dr. Josef Hofmann

Raum: H0 29

Ausstattung:

Fünf unabhängig zu benutzende Laborarbeitsplätze für Gruppen zu je zwei Studierenden.

Fünf PC-Arbeitsplätze mit Internetanbindung und teilweiser PC-Anbindung der Messplätze.

Sechs Praktikumsversuche:

  • Photovoltaik- und Brennstoffzellenmessplatz zur Ermittlung von Strom-Spannungskennlinien und Leistung sowie zur Beurteilung von Unterschieden bei kristallinen und amorphen Solarzellen  und bei PEM- und Methanol-Brennstoffzellen

  • Kalorimetrische Ermittlung von Heiz- und Brennwerten bei festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen mittels Bomben- und Glasmantel-Kalorimeter

  • Ermittlung der Wirkungsgrade eines Sonnenkollektors bei unterschiedlichen Temperaturniveaus eines Wasserspeichers sowie Ermittlung des Temperaturverhaltens von Absorbern mit unterschiedlicher Beschichtung

  • Ermittlung der mechanischen Leistung und elektrischen Leistung eines Glasmantel-Stirling-Motors sowie Bestimmung der mechanischen Arbeit mittels Messung des Druck-Volumen- (pV)-Kreisprozesses

  • Herstellung von Biodiesel und Glycerin durch Umesterung von Pflanzenöl mittels Methanol

  • Reinigung von Rauchgasen (Inhaltsstoffe: Chlorwasserstoff oder Schwefeldioxid) durch Absorption in einer wässrigen Calciumhydroxid-Lösung

Fluidtechnik

Verantwortlich:

Herr Prof. Dr. Tim Rödiger

Raum: J0 29

Ausstattung:

  • Fünf unabhängig zu benutzende Laborarbeitsplätze, davon drei Hydraulik- und zwei Pneumatik-Prüfstände flexibel für unterschiedliche Versuchsaufbauten nutzbar. 
  • Auswerteraum mit fünf Computern.
  • Simulationssoftware für Hydraulik- und Pneumatik-Schaltungen zur Prüfung und Ermittlung der zu messenden Größen vor dem jeweiligen Versuchsaufbau.
  • Aufbau eines hydrostatischen Getriebes (z.B. mit Konstant- oder verstellbaren Hydromaschinen, 4/3-Wege-Ventil und verstellbarer Messblende); Messungen der Drücke, Volumenströme, Drehzahlen und Drehmomente. Bestimmung von hydraulisch-mechanischem und volumetrischem Wirkungsgrad. 
  • Elektrohydraulik (Differentialzylinderschaltung mit Geschwindigkeitssteuerung über diverse Signal- und Stellglieder; z.B. Drosselrückschlag- und 4/3-Wege-Ventile sowie Sperrblock. Messung der Drücke, Volumenströme im Stillstand und bei Beschleunigung des Hydraulikzylinders; Funktionsdiagramme.
  • Proportionalhydraulik: Bestimmung von Ventilkennlinien (z.B. Hub-Nennstrom, Volumenstrom-Nennstrom) für diverse Stetigventile inkl. Hystereseermittlung; Variation der Rampenfunktionen und Positionssensor-Typen. Messung der Magnetströme, Ventilhübe, Drücke, Volumenströme.
  • Elektropneumatik: z.B. Aufbau von Nfz-Bremssystemen, Folgesteuerungen etc.

Technologiezentrum Energie

Hier finden Sie die Labore vom Technologiezentrum Energie in Ruhstorf a. d. Rott

Strömungsmechanik

Verantwortlich:

Herr Prof. Dr. Tim Rödiger

Raum: J0 23

Ausstattung:

Das Labor Strömungsmechanik bietet verschiedene Prüfstände für die Untersuchung strömungsmechanischer Phänomene mit Hilfe anwendungsnaher Methoden der Strömungsversuchs- und Messtechnik.

Laborwindkanal in Eiffel-Bauweise:

  • optisch zugängliche Messkammer mit einem Querschnitt von 305 × 305 mm2
  • max. Geschwindigkeit U=40 m/s bei einer Antriebsleistung von 5,6 kW
  • Flügelsegment mit Druckanbohrungen zur Bestimmung von Auftriebs- und Widerstandskräften
  • Vielfachmanometer zur Visualisierung von Druckverteilungen
  • Drei-Komponenten-Waage  zur Ermittlung der Auftriebs- und Widerstandsbeiwerte ca , cw
  • Nachlaufmessung mit traversierbarer Pitotsonde, Geschwindigkeitsbestimmung mittels Prandtlsonde
    In Vorbereitung:
  • Hörbarmachung  von Grenzschichtphänomenen (laminar-turbulenter Umschlag;  Ablösung) mit Hilfe einer akustischen CTA-Brücke
  • Vielfachdruckscannermodul (Scanivalve) zur quantitativen Druckverteilungsmessung
  • Strömungsvisualisierung mittels Rauchsonde und Laserlichtschnittverfahren

 

Demonstrator Gebäudeausrüstung: Prüfstand zur Darstellung verlustbehafteter Rohrströmungen

  • Druckverlustmessungen an Rohrsegmenten, Mehrfachkrümmern und Heizkörpern
  • Bestimmung von Druckverlustbeiwerten
  • Teststand für Heizungspumpen

 

Kennfeldmessung eines Axialgebläses

  • Leistungsabhängige Durchflussbestimmung mittels Blendenmessung

Projekte

GreenIKK(laufend)

LoCoTroP(laufend)

SurfaLIB(laufend)