Fakultät Maschinenbau unter neuer Führung

Prof. Dr. Christian Koletzko wird Nachfolger von Prof. Dr. Marcus Jautze

An der Fakultät Maschinenbau verfolgten nicht nur die Erstsemesterstudierenden den Semesterbeginn mit großer Spannung, auch die Fakultätsangehörigen erwartete ein Neuanfang. Nach vier Jahren Amtszeit wählte der Fakultätsrat einen neuen Dekan. Prof. Dr. Christian Koletzko folgt auf Prof. Dr. Marcus Jautze, der seit 1. Oktober das Amt des Vizepräsidenten für Gründung, Digitalisierung und Weiterbildung bekleidet.

Koletzko blickt an der Hochschule Landshut auf eine bisher sehr erfolgreiche Laufbahn zurück. Nach seiner Ernennung zum Professor für Fahrzeugtechnik/Fahrwerk 2018 und seiner Wahl in den Fakultätsrat 2019, dauerte es nur knapp zwei Jahre bis zu seinem Amtsantritt als Dekan. „Dass diese Entwicklung so schnell vonstattengehen würde, hätte ich nicht erwartet“, so Koletzko. Als jedoch klar war, dass Prof. Jautze ins Präsidium wechselt, entschied sich Koletzko, als Dekan zu kandidieren: „Ich habe viel Freude am Gestalten und finde auch Personalführung sehr interessant. Die kommenden Jahre werden sehr spannend für mich und ich gehe mein Amt mit viel Engagement an.“

Auf einer soliden Basis aufbauen

Die Fakultät sieht Koletzko sehr gut aufgestellt. „Mein Vorgänger hat sehr gute Arbeit geleistet“, betont Koletzko. Darauf gelte es nun aufzubauen. „Die jungen Leute sollen weiterhin gerne an der Fakultät Maschinenbau hier in Landshut studieren. Meine Aufgabe ist es deshalb, die Studienangebote weiter attraktiv zu halten und an den richtigen Stellen auszubauen.“

Vor seiner Hochschullaufbahn war der gebürtige Rosenheimer, der Maschinenbau an der TU München studierte und 2008 seine Promotion abschloss, 16 Jahre in der Fahrwerksentwicklung bei BMW. Für seinen zweiten beruflichen Lebensabschnitt wollte sich Koletzko noch einmal verändern. „Der Schritt zur Professur war ein großer Wunsch“, erklärt Koletzko. „Während meiner Zeit in der Wirtschaft durfte ich viele Schulungen geben. Das hat letztendlich auch meine Lust geweckt, in die Lehre zu gehen.“

Fotos: Hochschule Landshut

(frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)