5-Safe: Mit 5G die Sicherheit für Schulkinder auf ihrem täglichen Weg zum Unterricht erhöhen

Förderer: Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) / Stadt Landshut

Förderprogramm: 5G-Innovationswettbewerb

Förderzeitraum: 2020

Beschreibung: Im Projekt „5-Safe“ soll ein Konzept für eine intelligente Verkehrssteuerung in Schulnähe und neue Mobilitätsanwendungen erstellt werden. Dabei soll im Rahmen der Weiterentwicklung des schulischen Mobilitätsmanagements die Möglichkeiten der 5G-Technologie für eine anonymisierte und automatisierte Verkehrssteuerung rund um Schulen insbesondere für Stoßzeiten untersucht und in Praxistests erprobt werden. Die Verkehrssicherheit soll damit auf Schulweg gesteigert und die Akzeptanz von Bürgerinnen und Bürgern gegenüber neuen Konzepten wie Mobility-as-a-Service erhöht werden.

Transfer und Innovation Ostbayern (TRIO)

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderprogramm: Innovative Hochschule [link]

Förderzeitraum: 2018 – 2022

Webseite: TRIO

Beschreibung: Die Hochschule Landshut ist Verbundmitglied des Hochschulverbundes Transfer und Innovation Ostbayern (TRIO) im Rahmen des Bund-Länder-Programmes „Innovative Hochschule“. Der Hochschulverbund, an dem alle Ostbayerischen Hochschulen und Universitäten beteiligt sind, zielt darauf ab, den Wissens- und Technologietransfers zwischen den Hochschulen und ihren Partnern in der Region auszubauen und weiter zu professionalisieren.

IoT Innovationslabor für Studierende

Förderer: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst / Bayerisches Forschungsinstitut für Digitale Transformation (BIDT)

Förderprogramm: Innovationslabor für Studierende

Förderzeitraum: 2017 2021

Webseite: haw-landshut.de/iot-lab, iotinnovationlab.net

Beschreibung: Mit dem IoT Innovationslabor möchten wir die Studierenden auf die Entwicklung und den Einsatz von IoT-Technologien vorbereiten. Dabei betrachten wir bewusst eine Vielzahl verschiedener Domänen, wie Smart City, Smart Agriculture, eHealth, Smart Water, Smart Energy und Smart Building. Dadurch sollen Studierende die Kompetenzen erwerben, welche für die Berufs- sowie Gründerwelt in Bezug auf Industrie 4.0 immer wichtiger werden, also insbesondere:

  • zu verstehen, was IoT ist
  • Nutzen, Potenzial und Risiken der IoT einzuschätzen
  • Praxiserfahrung in der agilen Softwareentwicklung für IoT zu erlangen
  • Lösungsideen zu erproben und agil Proof-of-Concepts zu entwickeln
  • Sicherheitskonzepte für IoT eigenständig zu entwickeln, experimentell zu testen und anzuwenden

Das Netzwerk Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO)

Förderer: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Förderzeitraum: Seit 2014

Webseite: INDIGO

Beschreibung: Das Netzwerk Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO) basiert auf einem Zusammenschluss  von sechs ostbayerischen Hochschulen - OTH Amberg-Weiden, TH Deggendorf, HAW Landshut, Universität Passau, Universität Regensburg und OTH Regensburg - und verfügt über hohe wissenschaftliche Expertise im Handlungsfeld Internet und Digitalisierung. Das Netzwerk bündelt die Kompetenzen von Wissenschaftler*innen verschiedener akademischer Disziplinen und fördert insbesondere die fachübergreifende Kooperation auf dem Gebiet der angewandten Forschung und Grundlagenforschung im Bereich Internet und Digitalisierung zwischen den beteiligten Hochschulen.