Kompetenz: Controlling, Technologie- und Innovationsmanagement, Nachhaltiges Wirtschaften

Praxisorientierte Managementlehre erfordert den laufenden Kontakt zur unternehmerischen Realität. Deshalb arbeite ich seit dem Beginn meiner Hochschullehrertätigkeit mit Unternehmen zusammen - entweder in der Form von Beratungsaufträgen oder im Rahmen von Kooperationen. Dabei greife ich auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der industriellen Praxis als Consultant, Manager, Executive und Beirat zurück (s. Werdegang).

Im Verbund mit meiner wissenschaftlichen Ausrichtung (s. Publikationen) haben sich drei Tätigkeitsschwerpunkte entwickelt: Controlling, Technologie- und Innovationsmanagement sowie Nachhaltiges Wirtschaften. Die Konzentration auf diese drei Schwerpunkte fordert und fördert das wechselseitige Verständnis für natürliche Spannungsfelder im Unternehmen:

  • kommerzielle und technische Aspekte
  • interne und externe Einflussfaktoren
  • kurz- und langfristige Ausrichtung
  • Strategie und Umsetzung
  • Erfolgsdruck und Risikobereitschaft
  • Freiheit und Verantwortung.

Um diese Spannungsfelder gewinnbringend zu nutzen, muss neben die geschickte Auswahl und den Einsatz moderner betriebswirtschaftlicher Methoden auch die bewusste Organisationsentwicklung treten. In meiner Zusammenarbeit mit Unternehmen berücksichtige ich deshalb grundsätzlich beide Aspekte.

Dieser Ansatz hat sich als besonders wirksam und effizient erwiesen für technologieorientierte Unternehmen, und zwar speziell

  • mittelständische Industrieunternehmen (auch mit Sparten- und Konzernorganisation)
  • kleinere gewerbliche oder industrielle Unternehmen.

Partner in der Zusammenarbeit waren bisher Unternehmen aus den folgenden Branchen: Automobil(zulieferer), Luft- und Raumfahrt, Elektronik, Anlagenbau, Chemie, Lebensmittelzulieferer, Entwicklungshilfe.

Beratungsleistungen

Im Rahmen von Beratungsaufträgen unterstütze ich Unternehmen mit den folgenden Dienstleistungen:

  • Methodenentwicklung und -einsatz
    • Beispiele im Kompetenzfeld Controlling:
      • Entwurf effizienter Reportingstrukturen
      • Techniken zur umfassenden Analyse der operativen Performance
      • Ausarbeitung und Beurteilung anspruchsvoller Investitionsprojekte
      • Einführung wertorientierter Steuerungsmechanismen
      • Effizienzsteigerung im Planungsprozess
    • Beispiele im Kompetenzfeld Technologie- und Innovationsmanagement:
      • Entwicklung technologiebasierter Innovationsstrategien
      • Portfoliomanagement für Innovationsprojekte (Projektkategorien, -bewertung und -auslese)
      • Einführung des Stage-Gate-Prozesses
      • Planung und Budgetierung im F&E-Bereich
      • Verhaltenorientiertes Innovationsmanagement
    • Beispiele im Kompetenzfeld Nachhaltiges Wirtschaften:
      • Selbsteinschätzung der vorhandenen oder angestrebten Nachhaltigkeitsintensität
      • Sensibilisierung für die Bedeutung und Dringlichkeit nachhaltigen Wirtschaftens
      • Nachhaltigkeitsorientierte Geschäftsmodell-Innovationen (NOGMI)
      • Nachhaltigkeitsstrategie als umfassende oder Partialstrategie
  • Weiterbildung in Controlling, Technologie- und Innovationsmanagement sowie Nachhaltiges Wirtschaften (für Beurteilungen meiner Lehrtätigkeit s. Evaluationen)
    • in Gruppen
    • individuell
  • Strategisches Coaching
    • Sparringspartner für Entscheidungsträger in kleinen und mittelständischen Unternehmen
    • Moderation von Workshops und Seminaren mit Führungskräften
    • Begleitung von Prozessen des strategischen oder organisatorischen Wandels durch Interviews sowie durch Review- und Feedback-Gespräche auf allen Unternehmensebenen
    • Anleitung zur organisationsweiten Erarbeitung neuer Schwerpunkte der Unternehmensentwicklung
  • Vorträge zu aktuellen Themen aus den Kompetenzfeldern Controlling, Technologie- und Innovationsmanagement sowie Nachhaltiges Wirtschaften
    (für Beispiele s. Vorträge, Seminare, Workshops)

Bei allen Beratungsleistungen stehen die Arbeit am konkreten Fall sowie die direkte Umsetzbarkeit im Vordergrund.

Kooperationen

In Kooperationen arbeite ich mit Unternehmen zusammen, um neue betriebswirtschaftliche Methoden im Praxiseinsatz zu testen und weiterzuentwickeln. Das dabei entstehende Methodenwissen steht anschließend beiden Seiten zur freien Verfügung.

Kooperationsthemen können auch von Unternehmen eingebracht werden. Dabei besteht grundsätzlich ein hoher Gestaltungsspielraum hinsichtlich Form, Dauer und Intensität der Zusammenarbeit. Evtl. besteht die Möglichkeit, Kooperationen durch entsprechende Bachelor- oder Masterarbeiten zu unterstützen.

Kontakt

Sollten Sie für Ihr Unternehmen Interesse an einem Beratungsprojekt oder einer Kooperation in den beschriebenen Kompetenzfeldern haben, dann kontaktieren Sie mich bitte direkt:

Prof. Dr. Markus Schmitt
Hochschule Landshut
University of Applied Sciences
Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Am Lurzenhof 1
D-84036 Landshut

Phone: +49-871-506-207
Fax: +49-871-506-9207
E-Mail: markus.schmitt(at)haw-landshut.de

oder wenden Sie sich an das

Institut für Weiterbildung der Hochschule Landshut

oder an das

Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit der Hochschule Landshut