Teambuilding in der Fakultät

Regelmäßiges Treffen aller Fakultätsmitglieder findet erstmalig statt

Teambuilding-Veranstaltungen sind keine Zeitverschwendung! Dadurch verbessern sich nicht nur die zwischenmenschlichen Beziehungen. Auch die Arbeitsatmosphäre und schließlich auch die Leistungsfähigkeit profitieren davon.

Schon im Sommer hatte die Fakultät einen gemeinsamen Ausflug aller Fakultätsmitglieder und ihrer Familien auf die Schliersbergalm unternommen. Obwohl man sich tagtäglich in der Fakultät sieht und das Arbeitsklima dort sehr gut ist, planten der Dekan und seine Mitarbeiterinnen diesen Ausflug, um den Zusammenhalt weiter zu stärken und sich noch besser kennenzulernen.

Dabei ist man auf die Idee gekommen, nicht nur einmal jährlich, sondern künftig zusätzlich auch einmal monatlich, und zwar immer am ersten Dienstag eines jeden Monats im Semester, in einer gemeinsamen Runde zusammenzukommen.

Das erste Treffen dieser Art fand am 4. November statt. Ein paar Mitarbeiter hatten sich bereiterklärt, Essen und Getränke zu spenden und man tauschte sich gerne über Fakultätsangelegenheiten, aber genauso auch über Privates aus. Ein ehemaliger Professor, der die Hochschule zufällig besuchte, war ebenfalls von der Idee eines regelmäßigen Treffens sehr begeistert.

Hier stellte sich mal wieder heraus, dass sich die Fakultät nicht nur aus ihren einzelnen Mitgliedern zusammensetzt, sondern diese sich in ihren Fähigkeiten und Kenntnissen so ergänzen und miteinander vernetzt sind, dass sie gemeinsam ein Ziel erreichen und dabei sogar viel voneinander lernen können.