Aus Liebe zu den Grundlagen

Armin Englmaier neuer Professor für Elektrotechnik an der Hochschule

Zum Sommersemester 2014 wurde Prof. Dr. Armin Englmaier an die Hochschule Landshut berufen. Als Professor für Grundlagen der Elektrotechnik möchte er neben den reinen Grundlagenfächer in Zukunft auch seine Expertise auf dem Gebiet der elektromagnetischen Verträglichkeit einbringen, eventuell in Form eines neuen Praktikums, um die Attraktivität des Lehrangebots an der Hochschule weiter zu vergrößern.

Prof. Englmaier wurde 1968 in Vilshofen, Niederbayern, geboren, studierte an der TU München Elektrotechnik und promovierte 1998 am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik. Danach arbeitete Englmaier zehn Jahre bei BMW AG als Entwicklungsingenieur im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit. 2008 wechselte er zur CST AG, einem weltweit operierendem Unternehmen zur Herstellung und Vertrieb von Software zur Simulation elektromagnetischer Felder. Dabei hatte er bis März 2014 in München den Posten als Gruppenleiter inne.

An der Hochschule Landshut wechselte er zum einen aus Liebe an den Grundlagen der Elektrotechnik und zum andern aus Freude, jungen Menschen etwas von seiner Erfahrung weitergeben zu können. Die einladende Art der Hochschule, die sich schon in der offenen, hellen Architektur ausdrückt, aber auch das freundliche Kollegium in der Fakultät, waren Grund genug, sich für die Hochschule Landshut als neuen Arbeitgeber zu entscheiden.