Betriebswirtschaft (B. A.)

Kurzbeschreibung

Die Nachfrage nach betriebswirtschaftlich fundiert ausgebildeten Fach- und Führungskräften ist ungebrochen - insbesondere von Seiten der mittelständischen Wirtschaft.

Die Fakultät Betriebswirtschaft bereitet die Studierenden auf die sich verändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes vor und konzentriert sich im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (BW) neben der grundständigen Betriebswirtschaftslehre auch auf eine gezielte Praxisorientierung und Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.

Darüber hinaus bietet der Studiengang folgende Vorteile:

  • zwei frei wählbare Kompetenzmodule zur Spezialisierung
  • zwei mögliche Auslandssemester

Die Studierenden sind nach Abschluss des Studienprogramms in der Lage, fundierte Werturteile abzugeben, Vergleiche heranzuziehen sowie richtige Schlussfolgerungen zu ziehen.

Besonderes Gewicht hat in allen Studienabschnitten jeweils die Praxis- und Anwendungsorientierung, so dass mit Abschluss des Studiums die unmittelbare Beschäftigungsfähigkeit erlangt wird.

  • Regelstudienzeit: 7 Semester (davon ein praktisches Semester)
  • Akademischer Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform: Vollzeit
                           Dual (Studium mit vertiefter Praxis, Verbundstudium)
  • Erwerb von 210 ECTS-Punkten

Anforderungsprofil

Bewerber/-innen für den Studiengang Betriebswirtschaft sollten Interesse an wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, ökologischen und politischen Zusammenhängen haben. Sie sollten verantwortungsbewusst handeln sowie engagiert und selbständig arbeiten können.

Zielstrebigkeit, logisches sowie analytisches Denkvermögen und solide Mathematikkenntnisse sind ebenso unverzichtbar wie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Zugangsvoraussetzungen

Das Studium an der Hochschule kann aufnehmen, wer die

  • allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife oder
  • die Fachhochschulreife

nachweisen kann. 

Anerkennung deutscher Zeugnisse

Die Zeugnisse müssen den Vorschriften der Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen entsprechen.

Anerkennung ausländischer Zeugnisse

Als Studienbewerber aus einem EU- bzw. einem NON-EU-Land erhalten Sie nähere Informationen zum Bewertungsverfahren und zur Bewertung Ihres schulischen Abschlusszeugnisses im International Office.

Praktische Voraussetzungen der Fakultäten:

Allgemeine Hinweise zu den praktischen Voraussetzungen:

  • In der Regel ist für Bachelor-Studiengänge ein sechswöchiges zusammenhängendes Vorpraktikum in Vollzeit abzuleisten. Ausnahmen: Fakultät Maschinenbau 12 Wochen, Fakultät Informatik kein Vorpraktikum notwendig. Beruflich qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber benötigen keine zusätzliche Vorpraxis, wenn die bisherige Berufstätigkeit einschlägig für das Studium ist. Die Bestätigung über das Vorpraktikum kann bis 30.09. nachgereicht werden. Weitere Informationen finden Sie unter "Praktische Voraussetzungen der Fakultäten"
  • Das Vorpraktikum wird durch eine Bestätigung des Praktikumsbetriebes nachgewiesen. Diese Bestätigung muss enthalten: Namen und Adresse des Betriebes (üblicherweise im Briefkopf), Namen, Vornamen und Geburtsdatum der Praktikantin/des Praktikanten, Dauer der Beschäftigung (von - bis), Umfang der Beschäftigung (Vollzeit, Teilzeit), ausgeübte Tätigkeiten. Bei den ausgeübten Tätigkeiten sollen nicht einzelne Arbeitsvorgänge benannt sein, sondern die Arbeitsbereiche. Beispiel: nicht: " Herr XYZ hat Rechnungen geprüft und Zahlungen gebucht,....." sondern:  "Herr XYZ war in der Buchhaltung eingesetzt."
  • Den Betrieb, in dem Sie das Vorpraktikum ableisten, wählen Sie selbst aus. Eine Genehmigung durch die Hochschule Landshut ist nicht notwendig. Für das Vorpraktikum gibt es keine Vertragsvordrucke durch die Hochschule Landshut.
  • Tätigkeiten bei der Bundeswehr können angerechnet werden, wenn diese den zeitlichen und inhaltlichen Anforderungen an das Vorpraktikum entsprechen.
  • Zivildienst kann nur anerkannt werden, wenn Tätigkeiten ausgeübt und nachgewiesen werden, die Bezug zum angestrebten Studium haben.
  • Ein abgeleistetes Vorpraktikum hat kein „Verfalldatum“; d.h. es kann auch bei einer zeitlich nicht unmittelbar zusammenhängenden Bewerbung herangezogen werden.

Hier werden die Studienplätze, abgesehen von einigen Sonderquoten, ausschließlich über Note oder Wartezeit vergeben.

Satzung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut im Wintersemester 2017/2018 und im Sommersemester 2018. Satzung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut im Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019.

Für den Studiengang Internationale Betriebswirtschaft (IB) gelten ergänzende Regelungen zum Auswahlverfahren. Die zusätzlichen Anforderungen können Sie hier einsehen.

Für den Studiengang Internationales Wirtschaftsingenieurwesen (IWI) gelten ergänzende Regelungen zum Auswahlverfahren. Die zusätzlichen Anforderungen können hier eingesehen werden.

Achtung: Bewerberinnen und Bewerber für zulassungsbeschränkte Studiengänge finden alle relevanten Informationen zum Zulassungsverfahren im Informationsblatt

Übersicht zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge

Die Grenznoten für das WS 2016/2017 und WS 2017/18 finden Sie in der unten folgenden Tabelle. Ob ggf. Nachrückverfahren durchgeführt werden, hängt davon ab, wie viele der im Hauptverfahren zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber sich auch tatsächlich einschreiben. Nachrückverfahren finden statt bis alle Studienplätze vergeben sind; wenn eine Zulassung im Nachrückverfahren erfolgen kann, erhalten Sie unverzüglich einen Zulassungsbescheid per E-Mail. Beachten Sie bitte, dass unter Umständen nicht alle Bewerberinnen und Bewerber, die die unten angeführte Note erzielt haben, auch eine Zulassung bekommen; vergleichen Sie ggf. hierzu Ihren Ablehnungsbescheid. 

Erforderliche Noten waren:

Fakultät Betriebswirtschaft

  • Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft WS 2016/17: 3,0 (Abitur); 3,1 (FOS/BOS); WS 2017/18: Grenznote nicht erforderlich
  • Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft WS 2016/7: 2,7 (Abitur "Auswahlnote"); 2,7 (FOS/BOS "Auswahlnote"); WS 2017/18: 2,6 (Abitur "Auswahlnote"); 2,8 (FOS/BOS "Auswahlnote")

 Fakultät Soziale Arbeit

  • Bachelorstudiengang Soziale Arbeit WS 2016/17: 2,4 (Abitur); 2,4 (FOS/BOS); WS 2017/18: 3,0 (Abitur); 3,2 (FOS/BOS)
  • Bachelorstudiengang Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe WS 2016/17: 2,6 (Abitur); 2,6 (FOS/BOS); WS 2017/18: 2,7 (Abitur); 2,9 (FOS/BOS)

 Fakultät Interdisziplinäre Studien

  • Bachelorstudiengang Gebärdensprachdolmetschen WS 2016/17 2,8 (Abitur); 3,1 (FOS/BOS); WS 2017/18: 2,6 (Abitur); 2,8 (FOS/BOS)

 

 

Studienbeginn

Das Studium für Erstsemester beginnt an der Hochschule Landshut in der Regel zum Wintersemester (Beginn 01.10.).

Die Zulassung ist in der Zeit vom 22. April bis 15. Juli des jeweiligen Jahres zu beantragen. Es ist nicht möglich, sich außerhalb dieses Zeitraumes zu bewerben.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter:

Hinweise zur Bewerbung

Studienkosten

Studentenwerksbeitrag

Jedes Semester ist bei der Immatrikulation bzw. Rückmeldung ein Beitrag für die allgemeinen Leistungen des Studentenwerks zu entrichten, dessen jeweilige Höhe durch Rechtsverordnung festgesetzt ist. Seit Wintersemester 2014/15 fallen 72,- Euro an. Eine Befreiung ist in keinem Fall möglich.

Der Beitrag enthält den Preis für das so genannte "Semester-Ticket". Das Ticket gilt für die Dauer eines ganzen Semesters inklusive Semesterferien und berechtigt zur beliebig häufigen Nutzung der Busstrecken im gesamten Stadtgebiet Landshut, in der Gemeinde Kumhausen, im Markt Altdorf und Markt Ergolding.

Rückmeldung zum Wintersemester 2018/19

Die Studierenden haben sich zu jedem Semester form- und fristgerecht zum Weiterstudium anzumelden (Rückmeldung) Art. 48 Abs. 1 BayHSchG.

Die Rückmeldung muss im Zeitraum vom 25.07.2018 bis 08.08.2018 vorgenommen werden. Die Rückmeldung erfolgt durch Überweisung des Studentenwerksbeitrages in Höhe von € 72,00.

  • Staatsoberkasse Bayern HS Landshut
  • IBAN: DE74 7005 0000 1101 1903 15
  • BIC:   BYLADEMM
  • Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Matrikelnummer sowie Ihren Nachnamen und Vornamen - in dieser Reihenfolge - an. Erfolgt die Überweisung durch einen Dritten (z.B. Eltern) ist die Matrikelnummer sowie Nachname und Vorname des Studierenden – in dieser Reihenfolge – anzugeben.

Hinweis: Der Studierendenausweis muss nach Zahlung – d.h. Eingang des Studentenwerksbeitrages – an einer der Validierungsstationen neu validiert werden. Die Immatrikulationsbescheinigungen für das Wintersemester 2018/19 können im SB-Portal erst nach Zahlungseingang (bis zu zwei bis drei Wochen nach der Überweisung) ausgedruckt werden.

Die Rückmeldung zum Abschlusssemester muss nicht erfolgen, wenn Sie Ihr Studium bis zum 30.09.2018 abschließen (näheres siehe Downloads: "Rückmeldung zum Abschlusssemester")

Studienverlauf

Der Studiengang Betriebswirtschaft besteht aus sechs theoretischen und einem praktischem Studiensemester.

  • Das 1. und 2. Studiensemester umfasst theoretische und propädeutische Lehrinhalte - z.B. Einführung in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Buchführung und Kostenrechnung, Informationstechnologie, Wirtschaftsmathematik und Statistik sowie Wirtschaftsenglisch.
  • Das 3. und 4. Studiensemester dient der Vertiefung und Erweiterung des bisher erworbenen Wissens durch aufbauende und neue  Module - z.B. Finanz- und Investitionswirtschaft, Marketing und Vertrieb, Personalmanagement, Organsiation, Materialwirtschaft und Steuern.
  • Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Ihr Praktikum können die Studierenden in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren.
  • Im 6. und 7. Studiensemester wählen die Studierenden zwei Kompetenzmodule bzw. Kernfächer. Zusätzlich umfasst dieser Studienabschnitt die Module Unternehmensführung und Unternehmenssteuerung. Die Bachelorarbeit schließt das betriebswirtschaftliche Studium ab.

Studien- und Prüfungsplan und Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät Betriebswirtschaft

Bachelor-Studiengänge

Bachelor Tag der Bekanntmachung Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung



Betriebswirtschaft
26.06.2018 7. Änderungssatzung
09.02.2016 6. Änderungssatzung
28.08.2014 5. Änderungssatzung
22.08.2013 4. Änderungssatzung
20.06.2011 3. Änderungssatzung (mit Berichtigung)
konsolidierte Fassung
23.07.2010 Berichtigung zur 2. Änderungssatzung
01.03.2010 2. Änderungssatzung
09.06.20091. Änderungssatzung
23.02.2008 Studien- und Prüfungsordnung


Internationale Betriebswirtschaft
09.02.20167. Änderungssatzung

22.08.2013

6. Änderungssatzung
20.11.2013

Erste Satzung zur Änderung der Satzung des ergänzenden Hochschulauswahlverfahrens für den Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

23.05.2012 Satzung zur Vergabe der Studienplätze an ausländischen Partnerhochschulen im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft 
26.04.2012 Richtlinie zur Vergabe der Studienplätze an ausländischen Partnerhochschulen im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft der Fakultät Betriebswirtschaft
19.04.2012 Fünfte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung
für den Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft
19.04.2012 Satzung zur Regelung des ergänzenden Hochschulauswahlverfahrens für den
Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

22.12.2011

4. Änderungssatzung

20.06.20113. Änderungssatzung (mit Berichtigung)
konsolidierte Fassung
23.07.2010 2. Änderungssatzung
09.06.20091. Änderungssatzung


Master-Studiengänge

Master Tag der Bekanntmachung Studien- und Prüfungsordnung
konsolidierte, nicht amtliche Fassung


Marktorientierte Unternehmensführung
24.04.20184. Änderungssatzung
08.12.20153. Änderungssatzung
07.01.20132. Änderungssatzung
22.12.20111. Änderungssatzung
20.05.2011 Studien- und Prüfungsordnung
 Personalmanagement
16.07.2013Studien- und Prüfungsordnung

Internationale Betriebswirtschaft
08.12.20151. Änderungssatzung
18.12.2014 Studien- und Prüfungsordnung


Berufsbegleitende Master-Studiengänge

Master Tag der Bekanntmachung Studien- und Prüfungsordnung

Kaufmännische Geschäftsführung
19.12.2013 1. Änderungssatzung
20.12.2011 Studien- und Prüfungsordnung

Studienfachberatung

Prof. Dr. Michael Gumbsheimer

Studienfachberater BW 

Lehrgebiete

Volkswirtschaftslehre
Statistik
Marktforschung

Kontakt

RAUM:  D0 15
TEL:  +49 (0)871 - 506 408
FAX:  +49 (0)871 - 506 9408
E-MAIL: michael.gumbsheimer(at)haw-landshut.de

interne Homepage

Sprechstunde im WiSe 2018/19:

Mittwoch, 13:00 - 14:00 Uhr

Studiendekan, Studiengangsleitung

Prof. Dr. Patrick Dieses

Studiendekan
Studiengangsleiter Bachelor Betriebswirtschaft
Mitglied der Prüfungskommission

Lehrgebiete

Controlling
Finanz- und Risikomanagement

Kontakt

RAUM:  D0 23
TEL:  +49 (0)871 - 506 418
E-MAIL: patrick.dieses(at)haw-landshut.de

zum Profil

Sprechstunde im WiSe 2018/19:

Mittwoch, 13:00 - 14:00 Uhr
nach vorheriger Anmeldung per E-Mail und Angabe des Themas