Zur englischen Webseite
Forschungsschwerpunkt: Hochschule Landshut

Forschungsschwerpunkt Medizintechnik

Minimalinvasive Diagnose und Therapieverfahren

Der demographische Wandel sowie immer leistungsstärkere Technologien bei steigenden Gesundheitskosten erfordern ein immer individuelleres Patientenmanagement. Damit wächst der Anspruch an die Vollständigkeit diagnostischer Informationen und gleichzeitig an die Verträglichkeit und Qualität von Therapien.

Für den Forschungsschwerpunkt der Hochschule spielt die Medizinische Bildgebung eine entscheidende Rolle. Nuklearmedizinsche Verfahren oder die Magnetresonanztomographie sind schon heute in der Lage auch physiologische Informationen zu erfassen und damit nicht-invasiv Information zu liefern, die bisher nur (invasiv) anhand von Gewebeproben messbar waren. Medizinische Bildgebungsverfahren ermöglichen außerdem das Erstellen von individuellen und adaptiven Therapieplänen, und die Kontrolle von Interventionen in Echtzeit.

Der Forschungsschwerpunkt befindet sich derzeit im Aufbau, damit werden sich die einzelnen Themen erst im Laufe des kommenden Jahres konkretisieren. Mit der Fakultät der Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen, einer Vielzahl erstklassiger Labore, der Einführung des Studiengangs Biomedizinische Technik und mit der Gründung des Netzwerks Medizintechnik aus Hochschule, regionalen Kliniken und Unternehmen bietet die Hochschule Landshut exzellente Voraussetzungen für angewandte Forschungsprojekte im Bereich der Medizintechnik.

Beteiligte Wissenschaftler/-innen
MitgliederFakultätBackground im Bereich MedizintechnikKompetenzen
Prof. Dr. Stefanie Remmele Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen2003-2012 Industrielle Forschung (Philips Research) im Bereich der medizinischen Bildgebung (MRT) und der Therapieplanung (RT), sowie der Clinical Decision Support Systeme (CDS)° Bildgebungsmethodik
° Funktionelle Bildgebung
° Bildverarbeitung
° CDS
° Image-guided Intervention and Therapy
Prof. Dr. Johann JaudElektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenPromotion im Bereich der Einzelmolekül-Biophysik (Optical Tweezers und Fluoreszenzmikroskopie); Systementwicklung (Roche Diagnostics AG) im Bereich molekulare in-vitro Diagnostik, Forschrungsmanagement (Carl Zeiss AG) im Bereich Medizintechnik und New Business° Fluoreszenzmikroskopie
° Biochemie
° Bioanalytik
° Biosensorik
° Biophysik
° Spektroskopie
° Personalisierte Medizin
Prof. Dr. Christian FaberElektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenBildverarbeitungsprojekte mit Kunden im MT-Bereich (Nikotinpflaster-Inspektion)° Optik
° Messtechnik
° 3D-Datenerfassung
° Sensorik
° Bildverarbeitung
° Software-Entwicklung
° Statistische Methoden
Prof. Dr. Jürgen GierschElektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenPromotion im Bereich der Einzelphotonen-Röntgendetektoren° Strahlenphysik
° Monte-Carlo-Simulation
° Lehrexperimente/Didaktik
° Software-Entwicklung
° Rechnergestützte Messtechnik
° Mikrocontroller
° PHP/SQL
Prof. Dr. Michaela GruberElektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenPromotion im Bereich der Fluoreszenzfarbstoffe und deren Anwendungen in Assays° Chemie
° Fluoroszenzfarbstoffe (Synthese und Kopplung an Proteine und DNA)                                                               ° Immunoassays und Hybridisierungsassays
Prof. Dr. Barbara HölingMaschinenbauOptische Kohärenzmikroskopie° Biophysik
° Optik
° Didaktik
° Einzelphotonen-Detektion
Prof. Dr. Sandra GronoverBetriebswirtschaftslehre2006-2011 Verschiedene Verantwortunsbereiche im Globalen Marketing & Sales (u.a. für Globale Vertriebsprozesse, e-business und catalogue equipment); ° Tender Management
Sales Force Optimisation
Segmentation
Business Development MT
e-business

° Service Packaging
° Sales and Financing
Prof. Dr. Guido DietlElektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen° Digitale Signalverarbeitung
° Kommunikationstechnik
° Compressed Sensing
° Numerische Verfahren
Prof. Dr. Holger TimingerElektrotechnik und WirtschaftsingenieurwesenIndustrielle Forschung (Philips Research) im Bereich der Bildverarbeitung und Strahlentherapieplanung, MRT Magnettechnologie, Projektmanagement (Philips Healthcare) im Bereich Mamographie-Systeme° Bildverarbeitung
° MRT Hardware
° Tracking, Navigation
° Projektmanagement
° Qualitätsmanagement in der MT
° Zulassungsverfahren in der MT
° Entwicklungsprozesse in der MT

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Remmele

Prof. Dr.-Ing.
Stefanie Remmele
RAUM:  IF 024
TEL:  +49 (0)871 - 506 386
stefanie.remmele(at)haw-landshut.de