Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut (LLK)

Das Kompetenzzentrum Leichtbau der Hochschule Landshut (LLK) wurde im Jahre 2002 von Prof. Dr.-Ing. Otto Huber gegründetes, das Forschungsinstitut ist an der Fakultät Maschinenbau angesiedelt. Es verfügt über sehr gut ausgestattete Labore (Leichtbaukonstruktion, Leichtbaumechanik, Werkstofftechnik und physikalische Analytik sowie Leichtbauwerkstoffe).

Schwerpunktmäßig wird am Kompetenzzentrum Leichtbau in drei Bereichen geforscht:

  • Leichtbaukonstruktion und Leichtbaumechanik
  • Leichtbauwerkstoffe
  • Werkstoffanalytik

Das Kompetenzzentrum Leichtbau bietet vielfältige Kooperationsmöglichkeiten in den Leichtbautechnologien, dies sowohl in öffentlich geförderte Forschungsprojekten als auch  für Forschungs- und Entwicklungsaufträge mit Partnern aus der Industrie. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Leichtbau-Cluster besteht Kontakt zu zahlreichen leichtbauorientierten Unternehmen. Dabei steht die praxisnahe Lehre am LLK gleichberechtigt neben der Forschung und den vielfältigen Industriekooperationen. Das LLK pflegt auch intensive Partnerschaften mit mehreren Universitäten, dies schafft den wissenschaftlichen Mitarbeitern u.a. die Möglichkeit zu kooperativen Promotionen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum LLK.