KI Campus Ostbayern: Grenzgänger und Brückenbauer – Interdisziplinäre Perspektiven auf KI

29. June 2022
04:00 pm
- 06:30 pm
Universität Passau oder digitale Teilnahme

Wissenschaftlicher Austausch

Der KI Campus Ostbayern ist eine Kooperationsplattform, mit der die ostbayerischen Hochschulen und Universitäten ihre Kompetenzen zum Thema künstliche Intelligenz (KI) bündeln, den wissenschaftlichen Austausch stärken und die Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Gesellschaft ausbauen wollen. Diese Forschungskooperationen basieren auf vielseitigen Fachkompetenzen, die von der Grundlagenforschung bis hin zu konkreten KI-Anwendungen in der Praxis reichen. Über technische Aspekte der KI hinaus werden ebenfalls gesellschaftliche Fragestellungen des Themenfeldes berücksichtigt.

Damit verfolgt der KI Campus Ostbayern eine interdisziplinäre Perspektive auf das Themenfeld der künstlichen Intelligenz. Hierfür sind Kompetenzen der Informatik ebenso wichtig wie Aspekte aus den Bereichen Ethik und Rechtswissenschaft sowie der Technikfolgenabschätzung, um gesamtgesellschaftliche Auswirkungen und Konsequenzen von KI in der Forschung berücksichtigen zu können. Umgekehrt sind die Anwendungsmöglichkeiten von KI-Methoden in anderen Fachgebieten mindestens genauso vielfältig und komplex. In der medizinischen Forschung bringen KI-Methoden relevante Innovationen hervor und auch in den Wirtschaftswissenschaften wird der Einsatz in Unternehmen und anderen Organisationen untersucht. Zudem können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Geistes- und Sozialwissenschaften durch KI in ihrer Forschung unterstützt werden.

Um einen Überblick zu diesen vielfältigen Anwendungsbereichen von KI zu erhalten, veranstaltet der KI Campus Ostbayern am 29. Juni 2022 eine Veranstaltung zum Thema „Grenzgänger und Brückenbauer - Interdisziplinäre Perspektiven auf KI“. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ostbayerischen Hochschulen stellen aus dem Blickwinkel verschiedener Fachdisziplinen Anwendungen von und Herausforderungen mit KI-Methoden in ihrer Forschung dar.

Freuen Sie sich auf folgende Impulsbeiträge:

  • Prof. Dr. Lisa Marie Ranisch (OTH Amberg-Weiden): „Ethische Aspekte der KI“
  • Prof. Dr. Markus Bresinsky (OTH Regensburg): „Hätte Machine Learning den Angriff auf die Ukraine rechtzeitig vorhergesagt?“
  • Prof. Dr. Florian Wahl (TH Deggendorf): „Das Unterstützungspotential von KI in der Pflege“
  • Prof. Dr. Marina Fiedler (Universität Passau): „Entscheidungssubstituierende AI Systeme am Arbeitsplatz“
  • Prof. Dr. Sebastian Meißner (Hochschule Landshut): „Vom digitalen Schatten zum vorausschauenden System – die Fabrik auf dem Weg zur Selbststeuerung“
  • Prof. Dr. Udo Kruschwitz (Universität Regensburg): „So macht KI Spaß in der Lehre – Shared Tasks, Challenges, Competitions“

Im Anschluss an die Impulsvorträge wird es ausreichend Gelegenheit zur Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern geben.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der INDIGO-Homepage: https://www.indigo-netzwerk.de/veranstaltungen/grenzgaenger-und-brueckenbauer/

Einladung als pdf

Back