Wissenswerk Landshut: Jenseits des Westens

10. Dezember 2018
19:00 Uhr
Hochschule Landshut, Raum G0 12/13
Hochschulgemeinde und Hochschule Landshut, BMW Group Werk Landshut

Referent Stefan Weidner plädiert für ein neues kosmopolitisches Denken

Stefan WeidnerIn der Veranstaltungsreihe Wissenswerk Landshut befassen sich Experten aus unterschiedlichen Perspektiven und Disziplinen mit dem Thema Wissen über das Wissen. Die Reihe wird in Kooperation zwischen Hochschulgemeinde und Hochschule Landshut sowie der BMW Group Werk Landshut durchgeführt. In der aktuellen Veranstaltung befasst sich der Autor, Litaraturkritiker und Übersetzer Stefan Weidnder, er studierte Islamwissenschaften, Germanistik und Philosophie, mit dem Begriff des "Westens" und dem Umgang mit der übrigen Welt.

Kann man angesichts der aktuellen politischen Verwerfungen noch von gemeinsamen westlichen Werten reden? Es keimt der Verdacht, dass die Rede vom „Westen“ seit jeher eine Art Geburtsfehler aufweist, der inzwischen offensichtlich ist und der, ob man will oder nicht, ein Um- und Weiterdenken auferlegt. Stefan Weidner erläutert in seinem Vortrag, warum die Vorstellungen vom Westen problematisch sind und was sie für den Umgang mit der übrigen Welt, nicht zuletzt der islamischen, bedeuten. Er zeigt aber auch, welche Alternativen es zum gegenwärtigen Konzept des Westens gibt. Dabei handelt es sich einerseits um Ideen, die in Europa selbst schon vor geraumer Zeit entwickelt worden sind, andererseits aber auch um solche, die jenseits des Westens zu finden sind: in der islamischen Welt, in Indien, in Fernost und anderswo.

Die Revision der Vorstellungen vom Westen bedeutet für Stefan Weidner keine Katastrophe, sondern die Chance, erstmals wirklich global und kosmopolitisch zu denken. Dies heißt, nicht-westliche Vorstellungen von der Welt ernst zu nehmen und der Überwältigung durch die Globalisierung eine Haltung entgegen zu setzen, die auf der Höhe der Herausforderungen unserer Zeit steht.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Weitere Informationen zum Autor unter www.wissenswerk-landshut.de.

Zurück