Gerecht bewegt? Geschlechtergerechtigkeit im Sport

14. Januar 2020
19:00 Uhr
- 21:00 Uhr
Salzstadl Landshut (Steckengasse 308, 84028 Landshut)

ortswechsel: begegnungen und kontroversen zwischen wissenschaft, politik und praxis

Der gegenwärtige Wandel in Gesellschaft und Technik hat Auswirkungen auf Alltag, Gesundheit, Arbeitsleben und Freizeit. Wie wirken sich diese Veränderungen auf unsere Vorstellungen von Geschlecht und das Zusammenleben der Geschlechter aus? Drei aktuelle Themen beschäftigen uns in diesem Wintersemester besonders:

  1. Was bedeuten Digitalisierung und der Einsatz künstlicher Intelligenz für die Vorstellung von Geschlecht und Gestaltung von Geschlechterverhältnissen?
  2. Wie steht es um die Versorgungsstruktur von Schwangerschaftsabbrüchen In Landshut und Niederbayern?
  3. Wie geschlechtergerecht geht es im Sport zu? Wie profitieren Frauen und Männer von öffentlicher Förderung des Breitensports?

Diese Fragen werden in der Veranstaltungsreihe ortswechsel näher beleuchtet und diskutiert. Der Name ortswechsel ist dabei Programm: Die Hochschule Landshut lädt gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Landshut in den Salzstadel zu Diskussion und Austausch ein – Wissenschaft trifft Praxis und Politik.

Veranstaltet wird die Reihe ortswechsel heuer zum sechsten Mal von der Fakultät Soziale Arbeit und dem Institut Sozialer Wandel und Kohäsionsforschung der Hochschule Landshut, Prof. Dr. Barbara Thiessen, sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Landshut, Andrea Just, und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Landshut, Karin Boerboom.
Wir laden herzlich ein zu drei Abenden mit wissenschaftlich fundierten Impulsen und fachlich-engagierten Diskussionen.


14.1.2020  

Gerecht bewegt? Geschlechtergerechtigkeit im Sport


Sport trägt zur Gesundheit bei und fördert das Gemeinschaftsleben. Der Breitensport wird daher zu Recht öffentlich gefördert vom Land und den Kommunen. Damit gelten auch hier die Regeln des Gender Mainstreaming: Profitieren Frauen gleichermaßen wie Männer, Mädchen wie Jungen von den Sport-Angeboten? Wo finden sich Männer und Frauen in den Sportvereinen und -verbänden?
Begrüßung: Peter Dreier, Landrat Landkreis Landshut

Impulse und Podium:

  • Kloty Schmöller, Bayerischer Landes-Sportverband e.V., München
  • Erwin Schneck, Dritter Bürgermeister der Stadt Landshut und Vorsitzender des Sportsenates
  • Prof. Dr. Gabriele Sobiech, Sportwissenschaftlerin, Pädagogische Hochschule Freiburg
  • Karin Stempfhuber-Herde, Übungsleiterin, SC 53 Landshut e.V.

Moderation: Prof. Dr. Barbara Thiessen, Hochschule Landshut

Zurück