Studierende spenden 296 Euro an UNICEF

Hochschulgruppe des Kinderhilfswerks überreicht Erlös aus Benefizprojekten

Die Hochschulgruppe UNICEF hat in diesem Wintersemester bei drei Spendenaktionen insgesamt rund 296 Euro für den guten Zweck gesammelt. Nun haben die Mitglieder und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel den Betrag offiziell an Beate-Maria Blinzler, Vorsitzende der UNICEF-Arbeitsgruppe Landshut, überreicht.

219 Euro kommen vom Studentenverein Campus, der die Eintrittseinnahmen der Benefizparty „Feiern in der Almlounge zu Gunsten von UNICEF“ und den Erlös der Aktion Dinner-Hopping gespendet hat. Beim Dinner-Hopping haben sich Studierende in kleinen Gruppen gegenseitig bekocht.

Außerdem gibt es seit diesem Semester eine Pfandtonne am Campus, in die die Studierenden ihre leeren Flaschen werfen können und so zu einer Spende für UNICEF beitragen. Hierbei wurden bisher 64 Euro an Spenden gesammelt.

13 Euro kommen aus der allgemeinen Spendendose, die bei Infoständen die Möglichkeit bietet sich mit einer kleinen Spende zu beteiligen.

„Die Hochschulgruppe ist eine starke Stütze für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen“, sagte Blinzler. „Wir freuen uns sehr, dass auch für das kommende Sommersemester wieder mehrere Spendenaktionen geplant sind, um unsere Arbeit zu fördern.“


Foto: Hochschule Landshut
(frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)