Runder Tisch an der Hochschule Landshut

Am 9. April fand der Runde Tisch zur Vereinbarkeit von Kinderbetreuung mit Studium und/oder Beruf statt

Kinder sind eine große Bereicherung – dennoch stellen sie Eltern und Familien auch vor viele Herausforderungen, vor allem was die Vereinbarkeit mit Studium und/oder Beruf betrifft.
Die Familienfreundlichkeit liegt der Hochschule Landshut besonders am Herzen, daher wurde am Runden Tisch gemeinsam mit Studierenden, MitarbeiterInnen und ProfessorenInnen über konkrete Bedarfe und Möglichkeiten diskutiert, um beim Thema Vereinbarkeit besser unterstützen zu können.

Nach der Begrüßung durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Petra Tippmann-Krayer und die Frauenbeauftragten der Hochschule Prof. Dr. Diana Hehenberger-Risse, stellte Frau Stopfer das CampusNest der Hochschule Landshut mit den Betreuungsmöglichkeiten für Krippen- und Kindergartenkinder vor (campusnest@stwno.de). Im Anschluss wurden geplante bzw. laufende Maßnahmen des Familienservice der Hochschule durch Prof. Hehenberger-Risse aufgezeigt. Diese sind beispielsweise eine Ferien- und Randzeitenbetreuung sowie ein Forschertag am schulfreien Buß- und Bettag.

Zudem bietet der Familienservice in Kooperation mit der Sozialberatung des Studentenwerks Niederbayern/ Oberpfalz einen MOODLE-Kurs „Eltern helfen Eltern“ an. Hier haben Hochschul-Eltern die Möglichkeit zur Vernetzung und gegenseitigen Unterstützung.

Anschließend wurden weitere Bedarfe und Lösungsansätze zur weiteren Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie Studium/Beruf diskutiert und aufgenommen.

Foto: Hochschule Landshut
(frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)