Den Alltag gesund und agil meistern

Hochschule Landshut veranstaltete Gesundheitstag „FIT FOR BALANCE“

Vor neun Jahren fand er das erste Mal an der Hochschule statt, nach einer längeren Pandemie-Pause war es 2022 endlich wieder soweit: Der Campus stand am Mittwoch ganz im Zeichen des Gesundheitstags. Von 9.30 bis 15 Uhr konnten Studierende sowie Mitarbeiter*innen aus einem vielfältigen Programm an Aktionen wählen.

Ob beim SUP-Yoga, im eigens dafür aufgebauten Poolbereich, bei Sportkursen wie Active Recovery und Blackroll Bands oder in spannenden Vorträgen wie „Fit for brain: über brain und soul food“ von Prof. Dr. med. Aida Anetsberger, wer wollte, konnte sich beim Gesundheitstag so richtig auspowern und informieren. Das Sportzentrum der Universität Passau, die mit der Hochschule seit vergangenem Jahr eng zu Sportthemen kooperiert, bot die Möglichkeit einer kostenlosen Bioimpedanzanalyse an. Dieses tolle Angebot wurde von über 150 Personen angenommen. Außerdem gab die AOK Bayern an ihrem Infostand hilfreiche Tipps für Ausgleichs- und Entspannungsübungen am Arbeitsplatz und die Hochschulangehörigen konnten am Koordinationsparcours eine Vielzahl komplexer Bewegungsmuster trainieren.

Die DKMS (Deutsche Knochenmarksspenderdatei) hielt einen Vortrag zum Thema „Werde Stammzellenspender*in“, mit anschließender Möglichkeit, an der Registrierungsaktion teilzunehmen. Die Johanniter-Unfallhilfe e.V. Landshut, informierte an ihrem Stand über die umfangreiche ehrenamtliche Arbeit der Johanniter (u.a. auch über die Ausbildung von Therapiehunden) und ermöglichte den Besucher*innen Blutdruck- und Blutzuckermessungen. Am Stand von ias health & safety GmbH stand das wichtige Thema Darmkrebsvorsorge im Vordergrund.

„Gemeinsam mit unseren Partner*innen haben wir einen abwechslungsreichen und inhaltlich wertvollen Aktionstag auf die Beine gestellt“, betonte Kanzler Dr. Johann Rist, der zusammen mit Cornelia Götzberger vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich war. Auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher freute sich über die überaus positive Resonanz der Hochschulangehörigen. „Die körperliche und geistige Gesundheit ist für uns alle ein enorm wichtiges Thema“, so Pörnbacher. „Es ist schön zu sehen, dass so viele Mitarbeiter*innen und Studierende aktiv mitmachen und einen Mehrwert aus dem Gesundheitstag ziehen konnten.“

Als Abschlussaktion fand unter dem Beifall der Zuschauer*innen ein von Tobias Pylypiw vom Zentralen Hochschulsport der TU München durchgeführter Campuslauf über fünf Kilometer statt. Die anschließende Siegerehrung übernahm die Hochschulleitung.

Der Gesundheitstag an der Hochschule Landshut stand unter dem Motto „FIT FOR BALANCE“ und konnte dank der Unterstützung und Mitwirkung der Studierendenvertretung der Hochschule Landshut, Bloomer Gym, AOK Bayern, Zentraler Hochschulsport / TU München, Sportzentrum der Universität Passau, Johanniter-Unfallhilfe e.V. Landshut, DKMS Köln, ias health & safety, Bayer. LUK und Teqball Deutschland realisiert werden. „Wir hoffen, dass wir diese erfolgreiche Veranstaltung in naher Zukunft wiederholen können“, äußerten die Organisatoren ihren Ausblick.

Fotos: Hochschule Landshut/Hackl